Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Russland
Startseite : Asienreisen : Russlandreisen : Reise 295100

Kamtschatka: Wildnis im Fernen Osten Russlands
21-tägige geführte Wanderreise

Der Anblick der höchsten aktiven Vulkane Eurasiens, des 4.835 m hohen Klyuchevskaja und seiner umgebenden “Eis-Nachbarn”, wäre die Reise alleine wert! Eine mit Gletschern durchzogene Vulkankette ungeheuerlichen Ausmaßes in der nahezu menschenleeren Wildnis. Ziel unserer abenteuerlichen Reise sind Wanderungen in der Umgebung des Tolbachik, ein 3.682 m hoher Vulkan, der hier mit seinen Nebenkratern und Lavaströmen eine Landschaft von einzigartiger Wildheit geschaffen hat. Inmitten des wohl größten vulkanischen Gebietes Kamtschatkas errichten wir für 3 Nächte unser Basislager. Wir erwandern die Bereiche des südlichen Vulkanausbruches und bestaunen die frischen vulkanischen Formationen. Einer Mondlandschaft gleich, reiht sich hier ein Vulkankegel an den anderen. An den heißen Fumarolen bilden sich ständig neue Mineralien und neben der dominierenden schwarzen Asche leuchten die Hänge in Rot-, Braun-, Gelb- und Grüntönen. Nach den langen Tageswanderungen schmecken die Pilze und Unmengen an Beeren am abendlichen Feuer unseres Wildniscamps besonders gut. Sie dürfen sich auf ein überwältigendes Naturerlebnis gefasst machen!

21 Tage
geführte Wanderreise, Abenteuerreise
Region: südliches Kamtschatka
Übernachtung: Gästehäuser, Zelt, Hütten
Kleingruppe: 10 bis 14 Teilnehmer

Höhepunkte:
Zu Fuß und mit 6x6-Allrad-LKW über die abgelegene Halbinsel
Aktive Vulkane, Calderas und heiße Quellen
Zu den Korjaken und Ewenen in Zentral-Kamtschatka
Wander- und Erlebnisreise zwischen Vulkanen, Bären und Wildnis
3-tägige Flusswanderung auf der Bystraja

Detailprogramm:
Der Verlauf der Reise ist in Zeitabschnitten dargestellt, diese können im Ablauf variieren. Das Team aus deutschem Begleiter und russischen Spezialisten verfügt über unvergleichliche Erfahrungen, die für die Durchfühung dieser außergewöhnlichen Expedition notwendig sind.

Tag 1-2: Anreise / Petropavlovsk
Linienflug nach Petropavlovsk. Je nach Flugplan von Berlin, München oder Düsseldorf eventuell mit Zwischenübernachtung in Moskau.
Übernachtung im 2-3* Hotel in Paratunka
Fahrzeit ca. 1 Std.

Tag 3-8: Der Norden: Ewenen, Itelmenen - Tolbachik und Klyuchevskaja
Die Giganten Kamtschatkas: Der Anblick der höchsten aktiven Vulkane Eurasiens, des 4.750 m hohen Klyuchevskaja und seiner umgebenden Eis-Nachbarn, ist allein schon diese Reise wert! Eine mit Gletschern durchzogene Vulkankette ungeheuerlichen Ausmaßes in der nahezu menschenleeren Wildnis verschlägt uns den Atem.

Fester Bestandteil dieser abenteuerlichen Expedition sind intensive Wanderungen in der Umgebung des Tolbachik, einem 3.682 m hohen Vulkan, der mit seinen Nebenkratern und Lavaströmen eine Landschaft von einzigartiger Wildheit geschaffen hat. Inmitten des wohl größten vulkanischen Gebietes Kamtschatkas errichten wir unser Basislager für 3 Nächte.
3 Übernachtungen im Zelt
Fahrzeit ab Esso ca. 3-4 Std.

Erstes Ziel sind die Bereiche des südlichen Vulkanausbruches und wir bestaunen die frischen vulkanischen Formationen. Einer Mondlandschaft gleich, reiht sich hier ein Vulkankegel an den anderen. An den heißen Fumarolen bilden sich ständig neue Mineralien und neben der dominierenden schwarzen Asche leuchten die Hänge in Rot-, Braun-, Gelb- und Grüntönen. Nach den langen Tageswanderungen schmecken die Pilze und Unmengen an Beeren am abendlichen Lagerfeuer unseres Wildniscamps besonders gut.
Wanderung +/-300 Hm., Gehzeit ca. 3 Std.

Einen herrlichen Kontrast zu dieser Mondlandschaft erleben wir bei einer ausgedehnten Wanderung in der faszinierenden Bergtundra zum “flachen Tolbachik”. Vom Kraterrand schweift der Blick auf die umliegenden, majestätischen Vulkane und wir entdecken eine interessante Vegetation vor der Kulisse scharfkantiger Bergrücken. Hier liegt die Zerstörungskraft der Vulkane eng beieinander mit der bezaubernden Vegetation der Tundra. Wir verbringen Tage intensivster Naturerfahrungen in der Abgeschiedenheit, umgeben von der stimmungsvollen Kulisse der aktiven Vulkane Kamtschatkas!
Wanderung +/- 1.000 Hm., Gehzeit ca. 6-7 Std.

Nach Abbau unseres Basislagers geht es schaukelnd über staubige Pisten ins Tal und wir entspannen im Dorf Kozyrevsk am Fuße der Berge in einer urigen russischen Banja. Es bleibt Zeit, um das russische Dorfleben zu entdecken.
Übernachtung in 2* Pension
Fahrzeit ca. 2,5 Std.

Die nächsten 2 Tage besuchen wir die Naturvölker im Norden der Halbinsel Kamtschatka. Esso ist das Zentrum der Ewenen und ihrer Völkergruppen. In einem kleinen Museum erfahren wir Interessantes über die Geschichte und die heutigen Lebensbedingungen dieses Volkes. Vielleicht erleben wir eine beeindruckende ewenische Tanzdarstellung, die Einblicke in die Kultur der Ureinwohner vermittelt. Das einfache Quartier liegt bei warmen Radon-Thermalquellen (mit Badegelegenheit). Für eigene Entdeckungen in Esso steht freie Zeit zur Verfügung.
Übernachtung im 2* Hotel
Fahrzeit ca. 2 Std.

Tage 9-12: 4 Tage - Flusswanderung Bystraja
Nach einer Zeltübernachtung an den heißen Quellen in Malki beginnt unsere 3-tägige Flusstour. Keine Straße und kein Feldweg führt durch das Küstengebirge, nur der Flusslauf der Bystraja schlängelt sich durch diese Wildnis. Mit unserer russischen Begleitmannschaft setzen wir die Schlauchboote auf den Fluss und treiben flussabwärts. Die kommenden Tage bieten einzigartigen Naturgenuss: Dichte Wälder, glasklare Flüsse und unzählige Lachse auf der Wanderung zu ihren Laichgründen. Mit etwas Glück bekommen wir Kamtschatkas Braunbär zu Gesicht, der zu den Größten der Welt gehört. Die Camps bauen wir in der Wildnis am Ufer auf und angeln Lachse und Forellen zum Grillen am abendlichen Lagerfeuer. Natur pur!
Eine Übernachtung im Zelt bei Malki
Fahrzeit ca. 6-7 Std.
2 Übernachtungen im Zelt bei Flusstour
Zeit auf dem Boot ca. 4 Std. / Tag

Tage 13-17: 4 Tage - Vulkane Süd Kamtschatkas Mutnovski und Gorely
Der Gelände-LKW bringt uns durch das bezaubernde Paratunka-Tal mit seinen ausgedehnten Steinbirkenwäldern und entlang der Silhouette des Stratovulkans Vilyuchinski bis hinauf in die große Caldera des Vulkans Goreli. Hier oben in der Tundra errichten wir unser herrlich gelegenes Naturcamp.
3 Übernachtungen im Zelt

Der Weg zum Mutnovski beginnt entlang eines Flusslaufes und eine enge Öffnung führt schließlich in den Krater. Dort werden wir Zeugen eines überwältigenden Naturschauspiels: Vom Schwefel in leuchtendes Gelb gefärbte Fumarolen blasen zwischen Schnee und Eis mächtige Säulen heißer Gase in die Atmosphäre; dazwischen Tümpel voll brodelnder Säure. Ein Hängegletscher reicht mit seiner Eiszunge bis auf den Grund des Kraters herab, wo Schmelzwasser den Fluss speist, der aus dem Krater ins Tal fließt. Nur wenige hundert Meter weiter blicken wir in die gewaltige Öffnung des aktiven Kraters mit bis zu 500 °C heißen Gasen. Ein donnernder Wasserfall stürzt über eine Steilstufe und an den Wänden der Canyons gewinnen wir Einblicke in den Aufbau des Feuerberges - eine Reise in die Erdgeschichte.

Der 1.829 m hohe Goreli mit seinem türkisblauen und brodelnden Säuresee im Krater ist ein weiterer Zeuge aktiven Vulkanismus. Der Anblick dieses Naturschauspiels und der weitschweifende Blick über die Gebirgslandschaft Südkamtschatkas lassen uns die Mühen des Aufstiegs vergessen.
Wanderung Mutnovski: +/-500 Hm., Gehzeit ca. 4-5 Std.
Wanderung Goreli: +/-800 Hm., Gehzeit ca. 5-6 Std.

Ein weiteres Ziel ist ein ehemaliges Geologen- und Goldgräbercamp mit heißen Thermalquellen, in deren warmen Pools wir es uns nach den Tagen in der Tundra richtig gut gehen lassen. Bei einer Wanderung in der üppig bewachsenen, pazifischen Küstenlandschaft bestaunen wir den Reichtum der Flora. Blumenwiesen und abwechslungsreiche Vegetation im Gegensatz zur kargen Tundra runden die erlebnisreichen Tage in Süd-Kamtschatka ab.
Übernachtung im Zelt
Wanderung +/- 400 Hm., Gehzeit ca. 3-4 Std.

Tage 17-19: Avatcha
Über der Avatcha-Bucht vor Petropavlovsk erklimmen wir die Hochlagen des gleichnamigen Berges und seines “Bruder-Vulkans” Koryakski, die über der Bucht thronen. Wir übernachten in der Bergregion des Avatcha und unternehmen eine lange Tageswanderung in der Gipfelregion der vielfarbigen Vulkanlandschaft. Es ist ein würdiges Panorama zum Abschluss der Reise in den fernen Osten Russlands.
2 Übernachtungen in Berghütte (Mehrbettzimmer)
Fahrzeit ca. 5-6 Std.
Wanderung Avacha: +/-1.700 Hm., Gehzeit ca. 8-9 Std.

Tage 19-20: Petropavlovsk
Wir verlassen die Bergregion des Avatcha, rumpeln mit dem LKW über ein trockenes Flussbett ins Tal und erreichen Petropavlovsk. Hier klingt die Reise gemütlich aus. Neben Aktivitäten und Besichtigungen in der Stadt stehen fakultative Ausflüge zur Auswahl: Bootstour in der Avatcha-Bucht, Helikopterflug zum Tal der Geysire oder zum Kurilensee. Beim gemeinsamen Abschlussabend heißt es dann Abschied zu nehmen von unserer Begleitmannschaft.
2 Übernachtungen im 3* Hotel
Fahrzeit ca. 2 Std.

Tag 21: Abreise
Transfer zum Flughafen, Abflug am Mittag, Ankunft in Europa am Abend des gleichen Tages.

Unterbringung:
Die Übernachtungen in Petropavlovsk und Paratunka finden in 2-3* Hotels statt. Die Zeltplätze befinden sich meist abgelegen in der Wildnis und haben keinerlei Einrichtungen. Warme Thermalquellen, deren heilsame Wirkung wir genießen und natürlich der Blick auf die Vulkane entschädigen für den Komfortverzicht. Ein Sanitär- und Küchenzelt steht zur Verfügung, saubere Flüsse und Quellen versorgen uns mit reichlich frischem Wasser.

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 10 Personen, Höchstteilnehmer: 14 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 295100 

   Preis ab   Hinweise

13.06.20 - 03.07.20 4680 €Anfragen  Buchen
27.06.20 - 17.07.20 4680 €Anfragen  Buchen
04.07.20 - 24.07.20 4680 €Anfragen  Buchen
18.07.20 - 07.08.20 4870 €Anfragen  Buchen
25.07.20 - 14.08.20 4870 €Anfragen  Buchen
08.08.20 - 28.08.20 4870 €Anfragen  Buchen
15.08.20 - 04.09.20 4870 €Anfragen  Buchen
29.08.20 - 18.09.20 4680 €Anfragen  Buchen
12.06.21 - 02.07.21 4680 €Anfragen  BuchenVorschautermin
26.06.21 - 16.07.21 4680 €Anfragen  BuchenVorschautermin
03.07.21 - 23.07.21 4680 €Anfragen  BuchenVorschautermin
17.07.21 - 06.08.21 4870 €Anfragen  BuchenVorschautermin
24.07.21 - 13.08.21 4870 €Anfragen  BuchenVorschautermin
07.08.21 - 27.08.21 4870 €Anfragen  BuchenVorschautermin
14.08.21 - 03.09.21 4870 €Anfragen  BuchenVorschautermin
28.08.21 - 17.09.21 4680 €Anfragen  BuchenVorschautermin

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Die angegebenen Preise gelten jeweils pro Person im DZ.
Einzelzimmer- (3 Nächte) und Einzelzelt-Zuschlag: 280 Euro
Flug ab München oder Berlin: ohne Zuschlag
Kleingruppenzuschlag bei 8-9 Teilnehmern: 240 Euro pro Person

Enthaltene Leistungen:
Flug mit Aeroflot, Rossiya o.a. Linienfluggesellschaften München oder Berlin - Petropavlovsk Petropavlovsk - München oder Berlin
Derzeit bekannte Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
Sämtliche Transfers im 6x6-Allrad-LKW
deutschsprachige Reiseleitung, zusätzlich lokale Begleitmannschaft mit Fahrer, Köchin und Helfer
3-tägige Flusswanderung auf dem Bystraja-Fluss mit Bootscrew
Eintritt in Thermalbäder und ins Museum in Esso
Sämtliche Genehmigungen vor Ort
4 Übernachtungen in landestypischen Hotels
3 Übernachtungen in Hütten und Privatunterkünften (Mehrbettzimmer)
12 Übernachtungen in Zeltcamps mit Aufenthalts- und Küchenzelt

Nicht enthaltene Leistungen:
Visagebühren (ca. 130 Euro)
Verpflegung (ca. 220 Euro für Gemeinschaftskasse)
fakultative Ausflüge
Reiseversicherung

Anforderungen / Informationen:
Die im Programm genannten Wanderungen erfolgen meist in weglosem Gelände, gute Kondition ist erforderlich, alpinistische Erfahrung wird nicht benötigt. Für die 3-tägige Flusswanderung ist keine Vorkenntnis notwendig.
In einer Region - geologisch und politisch so rege wie Kamtschatka, muss der geschilderte Reiseablauf als Leitfaden verstanden werden. Nur ein flexibler Umgang mit der jeweiligen Situation vor Ort ermöglicht es uns, die Reise optimal zu gestalten. Sehr große Flexibilität und Teamgeist sind Voraussetzungen, die jeder Teilnehmer bei dieser Expedition mitbringen muss. Die Bereitschaft, russische Verhältnisse zu akzeptieren und von der deutschen Genauigkeit abzusehen, ist wichtig. Kamtschatka ist aufgrund seiner Abgeschiedenheit touristisch wenig entwickelt und es bedarf viel Know-how und etwas Glück, das angestrebte Programm durchzuführen. Unsere langjährige Erfahrung und freundschaftliche Beziehungen zu hilfreichen Stellen in Kamtschatka sowie kompetente einheimische Mitarbeiter und Helfer sind Gewähr für einen interessanten und vielseitigen Tourablauf.

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Für deutsche Staatsangehörige besteht in Russland Visumpflicht. Das Visum muss vor der Einreise bei der zuständigen russischen Auslandsvertretung beantragt und eingeholt werden. Eine Visumerteilung durch russische Grenzstellen ist nicht möglich. Der Reisepass muss sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Keine Pflichtimpfungen bei Einreise. Für Deutsche besteht außerdem bei Reisen nach Russland eine Krankenversicherungspflicht.

Hinweise:
Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302. Bitte lesen Sie das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden nach § 651a des BGB. Es gelten die AGB, die Zahlungsmodalitäten und die Angebotsbeschreibung des Reiseveranstalters.
Der Reisende kann vor Reisebeginn gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung oder gegebenenfalls einer vom Reiseveranstalter verlangten Entschädigungspauschale jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. So bleiben Ihnen im Fall einer Stornierung Kosten erspart, und Sie können sich voll und ganz auf Ihre Reise freuen.
Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Reiseempfehlung:
Hier haben wir noch weitere, ganz besondere Erlebnisreisen, Abenteuerreisen und Trekkingreisen nach Sibirien und Kamtschatka für Sie vorbereitet:
Baikal: Aktivreise und Abenteuerreise nach Sibirien
Kamtschatka: Abenteuerreise nach Kamtschatka
Transsib: Abenteuerreise vom Baikal nach Kamtschatka




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0516