Startseite : Afrikareisen : Madagaskar

 


Madagaskar Reise: Isalo

Lemuren, Reise: Madagaskar Reise: Isalo
17 Tage
geführte Erlebnisreise, Abenteuerreise
Region: zentral- und südliches Madagaskar
Übernachtungen: Hotel, Lodge, 1 x Gästehaus
Kleingruppe: 1 bis 12 Teilnehmer
CO2-Kompensation durch Schutz entsprechender Regenwaldfläche
Preis ab 4299 €
Reise 190050 anzeigen

Madagaskar: Auf den Spuren der Lemuren

Chamäleon, Reise: Madagaskar: Auf den Spuren der Lemuren
22 Tage
geführte Trekkingreise, Naturreise
Region: zentrales Madagaskar
Übernachtung: 14 x Hotels, 2 x Privathaus, 1 x Berghütte, 2 x Zelt
Teilnehmer: 6 bis 12 Teilnehmer
100% CO2 Kompensation
Preis ab 4125 €
Reise 190100 anzeigen




Wann ist die beste Reisezeit für Madagaskar?


Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass die Trockenzeit von April bis Oktober als beste Reisezeit für Madagaskar gilt, da zu dieser Zeit das Wetter angenehm ist und Regenfälle seltener auftreten.

Welche Sprachen spricht man in Madagaskar?


In Madagaskar werden zahlreiche Sprachen gesprochen, die zu verschiedenen Sprachfamilien gehören. Die wichtigsten Sprachen, die in Madagaskar gesprochen werden, sind:

Malagasy: Malagasy ist die Amtssprache und die am weitesten verbreitete Sprache in Madagaskar. Es gehört zur austronesischen Sprachfamilie und wird von fast der gesamten Bevölkerung Madagaskars gesprochen. Es gibt verschiedene Dialekte des Malagasy, die je nach Region variieren können.

Französisch: Französisch ist die zweite Amtssprache in Madagaskar und wird in Bildungseinrichtungen, Regierungsinstitutionen und im Handel verwendet. Es wird auch von einer kleinen Anzahl von Menschen als Muttersprache gesprochen, insbesondere in urbanen Gebieten.

Englisch: Obwohl Englisch keine offizielle Sprache in Madagaskar ist, wird es zunehmend als Fremdsprache in Bildungseinrichtungen und im Tourismussektor verwendet, um die Kommunikation mit internationalen Besuchern zu erleichtern.

Regionale Dialekte: Neben Malagasy werden in Madagaskar zahlreiche regionale Dialekte und Sprachen gesprochen, die zu verschiedenen Sprachfamilien gehören. Dazu gehören Dialekte wie Sakalava, Betsimisaraka, Merina, Antankarana, und viele andere, die von den verschiedenen ethnischen Gruppen des Landes gesprochen werden.

Welche Währung gilt in Madagaskar?


Die offizielle Währung von Madagaskar ist der Madagaskar-Ariary, abgekürzt als MGA.

Welche sind die 5 schönsten Naturwunder?


Avenue des Baobabs:


Die Avenue des Baobabs ist eine der bekanntesten Landschaften Madagaskars und bietet eine spektakuläre Allee von majestätischen Baobab-Bäumen. Diese ikonischen Bäume, die entlang einer unbefestigten Straße im Westen des Landes stehen, schaffen eine atemberaubende Kulisse und sind ein beliebtes Ziel für Fotografen und Naturliebhaber.

Tsingy de Bemaraha:


Die Tsingy de Bemaraha sind eine beeindruckende Landschaft aus bizarren Kalksteinformationen, die sich über eine Fläche von mehreren hundert Quadratkilometern im Westen Madagaskars erstrecken. Diese einzigartigen Felsformationen bilden eine spektakuläre Kulisse für Wanderungen, Klettertouren und die Erkundung einer reichen Vielfalt an Flora und Fauna.

Andringitra Nationalpark:


Der Andringitra Nationalpark im zentralen Hochland Madagaskars ist ein Paradies für Naturliebhaber. Der Park bietet eine Vielzahl von Landschaften, darunter grüne Täler, felsige Gipfel und spektakuläre Wasserfälle, sowie eine reiche Vielfalt an Pflanzen und Tieren, darunter endemische Arten wie den Lemuren.

Montagne d'Ambre Nationalpark:


Der Montagne d'Ambre Nationalpark im Norden Madagaskars ist bekannt für seine üppigen Regenwälder, klaren Bäche und spektakulären Wasserfälle. Der Park beherbergt eine Vielzahl von endemischen Pflanzen- und Tierarten, darunter den berühmten Madagaskar-Paradiesschnäpper und den Bunten Bambuslemuren.

Ankarana-Nationalpark:


Der Ankarana-Nationalpark im Norden Madagaskars ist berühmt für seine spektakulären Karstlandschaften, unterirdischen Flüsse, tiefen Schluchten und kalkhaltigen Höhlen. Der Park beherbergt eine Vielzahl von Tierarten, darunter Lemuren, Fledermäuse und Chamäleons, sowie eine reiche Vielfalt an Pflanzen und endemischen Arten.

Welche sind die 5 schönsten Kulturgüter?


Aloalo-Gräber:


Die Aloalo-Gräber sind kunstvoll geschnitzte Holzpfähle, die traditionell von den Mahafaly- und Sakalava-Völkern im Südwesten Madagaskars errichtet wurden. Diese einzigartigen Grabmale sind reich verziert mit Schnitzereien und Symbolen, die das Leben und die kulturelle Identität der Verstorbenen darstellen.

Königshügel von Ambohimanga:


Die königlichen Hügel von Ambohimanga sind eine UNESCO-Weltkulturerbestätte und ein bedeutendes kulturelles und historisches Zentrum in Madagaskar. Diese heilige Stätte war einst die Residenz der Könige von Madagaskar und beherbergt Paläste, Tempel und königliche Gräber, die eine reiche Geschichte und kulturelle Bedeutung haben.

Rova von Antananarivo:


Die Rova von Antananarivo, auch bekannt als Königspalast von Madagaskar, war einst die königliche Residenz der Merina-Könige. Obwohl der Palast während des Brandes im Jahr 1995 schwer beschädigt wurde, bleibt er ein bedeutendes kulturelles Wahrzeichen und ein Symbol für die Geschichte und Traditionen des Landes.

Fady-Bräuche:


Die Fady-Bräuche sind traditionelle Glaubenssätze und Tabus, die von vielen madagassischen Gemeinschaften praktiziert werden. Diese kulturellen Normen regeln das tägliche Leben und das Verhalten der Menschen und spielen eine wichtige Rolle bei der Bewahrung der sozialen Ordnung und des kulturellen Erbes des Landes.

Famadihana-Feier:


Das Famadihana-Fest, auch bekannt als das Fest der Umgrabung der Knochen, ist eine traditionelle Zeremonie, die von den Merina-Madagassen praktiziert wird. Bei dieser Zeremonie werden die Überreste der Verstorbenen aus ihren Gräbern genommen, um sie zu reinigen, zu umarmen und neu zu bekleiden, bevor sie in neuen Seidentüchern wieder begraben werden. Diese Zeremonie symbolisiert den Respekt vor den Verstorbenen und den Zusammenhalt der Gemeinschaft.

5 Dinge die man unbedingt machen sollte:


Die Lemuren im Nationalpark Ranomafana treffen:


Eine Wanderung durch den üppigen Regenwald des Ranomafana-Nationalparks ermöglicht es, die faszinierende Welt der Lemuren hautnah zu entdecken.

Die Avenue des Baobabs bei Sonnenuntergang erkunden:


Der atemberaubende Anblick der majestätischen Baobab-Bäume bei Sonnenuntergang auf der berühmten Avenue des Baobabs im Westen Madagaskars wird erlebt.

Schnorcheln oder Tauchen in Nosy Be:


Das Eintauchen in die klaren Gewässer vor der Küste von Nosy Be, einer der schönsten Inseln Madagaskars, ermöglicht das Erleben einer faszinierenden Unterwasserwelt.

Die königlichen Hügel von Ambohimanga besuchen:


Die reiche Geschichte und Kultur Madagaskars wird durch einen Besuch der königlichen Hügel von Ambohimanga erforscht, einer UNESCO-Weltkulturerbestätte.

Die Tsingy de Bemaraha entdecken:


Eine Abenteuertour durch die Tsingy de Bemaraha im Westen Madagaskars eröffnet die Möglichkeit, die beeindruckende Schönheit und Vielfalt dieses Naturwunders zu erleben.

Welche Besonderheit gibt es in Madagaskar?


Madagaskar ist berühmt für seine endemische Tier- und Pflanzenwelt, darunter Lemuren, Chamäleons, Baobab-Bäume und eine Vielzahl von seltenen Orchideenarten.
Ein besonderes Merkmal Madagaskars ist die Tatsache, dass etwa 90% der Tier- und Pflanzenarten des Landes nirgendwo sonst auf der Welt vorkommen. Dies ist auf die isolierte Lage der Insel im Indischen Ozean zurückzuführen, die es der evolutionären Entwicklung einer einzigartigen und vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt ermöglicht hat.
Die Lemuren sind vielleicht das bekannteste Beispiel für die einzigartige Fauna Madagaskars. Diese Primaten sind nur auf Madagaskar zu finden und kommen in verschiedenen Arten und Größen vor, darunter der berühmte Katta, der Indri und der Aye-Aye.
Auch die Flora Madagaskars ist äußerst vielfältig und einzigartig. Die Insel ist die Heimat von mehr als 1000 Arten von Orchideen, von denen viele nirgendwo sonst auf der Welt vorkommen. Darüber hinaus gibt es eine Fülle von endemischen Pflanzenarten, darunter die imposanten Baobab-Bäume, die die Landschaften Madagaskars prägen.






Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •



 
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Madagaskar Reisen
Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0468