Lanzarote – die Perle der Kanaren

© Sabine Naumann – Fotolia.com

Die rauhe Schönheit Lanzarotes beeindruckte nicht nur die früheren Seefahrer. Auch heute sind Windsurfer, Sonnenanbeter und Wanderer gern gesehene Gäste dieses ca. 800 km² großen Eilands zwischen dem östlich gelegenen afrikanischen Kontinent und den westlich gelegenen weiteren kanarischen Inseln. Zusammen mit Fuerteventura gehört Lanzarote zu den ältesten Inseln des Archipels, das jedes Jahr unzählige Urlauber anlockt. Wegen dem durchweg milden Klima ist eine Reise über das ganze Jahr hinweg möglich.

Kilometerlange Sandstrände laden zum Sonnenbaden ein. Die teils tosende, teils ruhige See des atlantischen Ozeans lässt Wassersportler jeder couleur ins Schwärmen geraten. Wellenreiten, Tauchen oder Schwimmen sind nur einige Beispiele der unzähligen Möglichkeiten, die am, unter und auf dem Wasser möglich sind. An den touristischen Hotspots wie Playa Blanca oder Puerto del Carmen werden zudem die üblichen Aktivitäten wie Jetski, Bananaboat oder Para-Sailing angeboten.

Wer dem lieber aus dem Weg gehen mag, der begibt sich weg von der Küste, hinein ins Landesinnere. Im Westen der Insel verrät der Nationalpark Timanfaya einiges über die Vergangenheit Lanzarotes. Die über Jahrtausende vulkanisch aus Basaltgestein geformte Insel kann hier in seiner ursprünglichsten Form erlebt werden. Ob auf ausgedehnten geführten Wandertouren oder, wie auf Lanzarote üblich, vom Rücken eines Dromedars aus. Auch der Aussichtspunkt El Golfo, von wo aus die giftgrüne Meerwasserlagune in dem Vulkankrater Charco de los Clicos am Besten betrachtet werden kann oder die Salzfelder, in welchen das gerne als Mitbringsel beliebte Fleur de Sal produziert werden, liegen unweit dieses nationalen Kulturgutes.

Im Zentrum Lanzarotes laden Weinanbau bei La Geria und verträumte ursprüngliche Städte wie die ehemalige Hauptstadt Teguise die Besucher zum Verkosten und Bummeln ein. Über allem schwebt der Künstler César Manrique, welcher der Insel seinen unnachahmlichen Stempel aufgedrückt hat. Ob der von ihm gestaltete Kakteengarten Jardin de Cactus, seine Galerie/ehemaliges Wohnhaus Fundación César Manrique oder das Landschaftskunstwerk Jameos del Agua, überall kann man den Geist und seine Liebe zu seiner Heimatinsel erkennen.

Lanzarote läßt internationale Gäste seinen Esprit spüren, seine heimische Küche genießen und die unglaubliche Vielfalt dieses spanischen Landteils erleben. Und wegen seiner kompakten Größe und seines überschaubaren Verkehrsaufkommens kann die Insel mit dem eigenen Mietwagen leicht an einem Tag auf eigene Faust besichtigt werden. Für die vielen Highlights sollte man sich allerdings mehr als nur einen Tag Zeit nehmen! Die relativ kurze Flugzeit von vier bis fünf Stunden aus Deutschland macht diese Destination somit zu einem Muss eines jeden interessierten Weltenbummlers.

Hier geht es auf Lanzarote und die Kanaren!

Wandern auf dem Moselsteig

Auf dem Moselsteig vom 03.10.21 – 16.10.21

Auf dem Moselsteig

Sonntag, 03.10.21
Auf dem Weg zu unserer Wanderung auf dem Moselsteig schlängelt sich der Bus von Bullay Richtung Traben-Trarbach durch das Moseltal. Die Namen der winzigen Orte am Ufer der Mosel werden wir in den nächsten Tagen noch öfter hören, denn wir werden sie auf unserer Wanderung auf dem Moselsteig von Traben-Trarbach nach Koblenz ein zweites mal durchqueren. Das Tal wird immer schmäler und mit jeder Kurve schöner. Es weckt die Vorfreude auf das, was uns erwartet.
Das Park-Hotel in Traben-Trarbach liegt direkt an der Mosel. Wir werden äußerst freundlich empfangen und beim Abendessen im Hotelrestaurant sehr nett bedient. Der Ort bietet eine hübsche Einkaufstraße mit Cafés und Eisdielen. Wandern auf dem Moselsteig weiterlesen

Piemont: die Überraschungsreise

Piemont

Freitag, 24.09.21 München – Saluzzo im Piemont
Dass das Piemont eine wunderschöne Urlaubsregion ist, hat sich bei uns noch nicht herumgesprochen. Die neue Flugverbindung von München nach Cuneo ist jedenfalls nicht ausgebucht. Dem Piloten scheint der Flug zu gefallen. Er nimmt Kurs auf die Alpen, bei den Drei Zinnen biegen wir rechts ab und überfliegen die Brenta und ein paar beachtlichen Gletscher. Dann geht es im Landeanflug über Flachland, während rechts von uns noch eine steile Alpenkette sichtbar ist. Das fängt ja schon gut an. Piemont: die Überraschungsreise weiterlesen

Frankreich mit dem Camper

Loire – Bretagne – Normandie – Elsass

Campingurlaub in Frankreich

Samstag, 21.08.21
Deutschland – Cromary/Frankreich
Wir feiern Wiedersehen mit unserem VW-Bus T4, Baujahr 1995, den wir vom letzten Jahr schon kennen. Diesmal sind wir schon schlauer und räumen unnötiges Zubehör gleich vor Ort aus. Erstaunlich, was in so einen kleinen Bus alles rein passt. Dann verfüllen wir jede Ritze mit eigenem Gepäck. Auf diese Weise schaffen wir ein kleines Bad, eine Speis, einen Küchenschrank und einen Kleiderschrank. Den Kühlschrank füllen wir mit Getränken, Joghurt und Milch. Das Aufklappdach erklären wir zum Dachboden, den Kofferraum zur Garage und den Raum unter dem Sitz zum Keller. Zwischen Fahrersitz und Beifahrersitz passen zwei prall gefüllte Kartons. Einer mit Ladekabeln und elektronischem Schnickschnack und ein anderer mit Büchern und analogen Landkarten.
Frankreich mit dem Camper weiterlesen

Mecklenburgische Seenplatte – ein Wasserparadies in Deutschland!

Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern punktet natürlich allein schon durch seine wunderschöne Ostseeküste mit den langen Sandstränden und mondänen Seebädern, aber auch die Mecklenburgische Seenplatte erfreut sich immer größerer Beliebtheit und verzeichnet einen wahren Besucher-Boom.
Mecklenburgische Seenplatte – ein Wasserparadies in Deutschland! weiterlesen

Bayerischer Wald: Ein bisschen Urwald in Bayern

Viel Wald im Bayerischen Wald

Nur einen Katzensprung von unserem Nachbarland der Tschechischen Republik entfernt, liegt mit dem Bayerischen Wald Deutschlands ältester Nationalpark, der sich auf einer stolzen Länge von über 100 km erstreckt. Das alteingewachsene Waldschutzgebiet umfasst wie es der Name vermuten lässt zahlreiche Wälder, kleine Seen und viele Hochmoore. Darunter auch noch einige wild verlassene Urwälder und Berge mit Höhen von bis zu 1450 m.
Bayerischer Wald: Ein bisschen Urwald in Bayern weiterlesen

Rügen – Die größte Insel Deutschlands!

© Frank – Fotolia.com

Mit 930 Quadratkilometern ist Rügen die größte Insel Deutschlands. Dicht gefolgt von Usedom und Fehmarn. Allesamt liegen in der schönen Ostsee eingebettet und sind nicht erst seit der Pandemie ein beliebtes Urlaubsziel für Aktive oder Sonnenanbeter. Rügen ist allerdings nicht nur die größte Insel des Landes, sondern zugleich der sonnenscheinreichste Ort der Republik. Im Durchschnitt scheint die Sonne hier öfter, länger und zugleich regnet es verhältnismäßig weniger als im Rest Deutschlands.
Rügen – Die größte Insel Deutschlands! weiterlesen

Ein Zeltwochenende im Altmühltal


Manchmal muss man spontan sein!
Für die nächsten Tage ist trockenes Sommerwetter angekündigt. Nach all den Einschränkungen und Enttäuschungen der letzten Wochen überfällt mich die Lust, endlich wieder etwas spontanes zu unternehmen. Ich nehme mir eine Landkarte und ziehe mit einem Zirkel eine maximal-2-Stunden-Anfahrt-Linie. Recht schnell entscheide ich mich für das Altmühltal. Bei der angekündigten Hitze kann die Nähe zu Wasser nicht verkehrt sein. Aber wo übernachten? Auf die Schnelle eine Gaststätte oder Pension zu finden ist beinahe aussichtslos. Auf Wanderparkplätzen im Auto zu übernachten ist eine Option, aber dort ist ziemlich viel Naturschutzgebiet. Liegt da nicht noch ein Zelt im Keller? Ich grabe es unter Koffern, Rucksäcken und Seesäcken aus. Innerhalb von 6 Minuten ist es auf der Terrasse probeweise aufgebaut. Es ist das beste Zelt der Welt! Ich darf es niemals ausleihen! Die ganze Ausrüstung ist selbst nach so langer Zeit unbeschädigt und komplett. Damit ist es beschlossen! Doch halt! Zuerst muss ich noch einen Gaskocher besorgen, damit ich übers Wochenende nicht unterkoffee. Mehrere Zeltplätze im Altmühltal und am Altmühlsee ersticken in einer Flut von Anfragen und können mir so kurzfristig nicht antworten. Doch bei einem habe ich Glück und darf ohne Reservierung kommen. Na gut, dann fahre ich halt zu den Pappenheimern. Innerhalb kurzer Zeit stopfe ich Zelt, Isomatte, Schlafsack und eine ameisensichere Kiste Fresszeug ins Auto und fahre los.
Ein Zeltwochenende im Altmühltal weiterlesen

Cinque Terre- Italiens buntester Küstenabschnitt

© Jenifoto – Fotolia.com

In den fünf buntestes Dörfern Italiens lässt es sich gemütlich durch verwinkelte Gassen spazieren, Espresso schlürfen und die Aussicht auf das Meer genießen. Manch einer behauptet sogar es sei der gar schönste Küstenabschnitt ganz Italiens, definitiv ist es aber der schönste Abschnitt Liguriens! Cinque Terre- Italiens buntester Küstenabschnitt weiterlesen

Erlebnisurlaub, Abenteuerreisen, Aktivreisen, Trekkingtouren, Wanderreisen und vieles mehr…