Formentera – die kleine Schwester Ibizas!

© Sabine Naumann – Fotolia.com

Wenn Sie erst einmal kurz überlegen müssen wer oder was Formentera sein mag, geschweige denn wo die Insel überhaupt liegen soll, machen Sie sich keine Gedanken, so geht es den meisten! Denn das kleine Eiland ist bei uns noch weitgehend unbekannt und versteckt sich quasi ganz unscheinbar neben seiner großen Schwester Ibiza.

Formentera bildet die vierte touristisch erschlossene Insel der Balearen, ist jedoch die unbekannteste Insel unter ihnen. Mallorca ist bekannt als Insel für Jedermann mit tollen Stränden, historischen Städten und einem wunderschönen Hinterland. Ibiza ist berühmt für den besonderen Lifestyle, die Partys und „High-Society-Clubs“. Menorca als kleine Schwester Mallorcas ist wiederum eine beliebte Sportler-Insel für Mountainbiker und Aktivurlauber. Und Formentera? Formentera ist einfach Karibik-Feeling pur!

Während man auf Ibiza hauptsächlich kleine und oft felsige Bade-Sandbuchten vorfindet, glänzt Formentera mit endlos langen und hellen Sandstränden, wie man sie sonst nur in der Karibik findet. Der Strand so weiß, dass es fast blendet und das Wasser so klar, dass man seine Füße von oben im Wasser sieht. Grund dafür ist übrigens das Neptungras rund um die Küste der Insel, welches das Wasser auf natürliche Art filtert.

Früher war Formentera ein Geheimtipp unter Hippies und Aussteigern die sich hier selbst versorgten, heute haben auch Individual- und Pauschaltouristen das Stückchen Karibik im Mittelmeer für sich entdeckt. Der große Massentourismus herrscht hier jedoch nicht! Die Einflüsse der Hippies spürt man aber noch heute: Zweimal die Woche gibt es auf Formentera einen Hippiemarkt mit Livemusik und Künstlern. Auf der Insel gilt noch ganz das Motto „Ruhe & Gelassenheit“. Wer Party sucht ist hier falsch. Wer hingegen gerne taucht, badet, entspannt, lange Strandspaziergänge unternimmt und auf leckeres Essen Wert legt, der ist hier genau richtig! Wer dann etwas Abwechslung sucht, mietet sich einfach ein Boot und schippert durch die versteckten Höhlen und Grotten der Insel, in denen sich einst die Hippies niederließen. Während Mallorca, Menorca und Ibiza auch super mal mit einem Mietwagen erkundet werden können, bietet es sich auf Formentera an ein Fahrrad zu mieten oder mit einem Motorroller die wunderbaren Strände der Insel zu besuchen.

Die Insel erreicht man von Ibiza ausausschließlich mit dem Boot, denn eine umfangreiche Infrastruktur geschweige denn einen eigenen Flughafen gibt es hier nicht! Ab Ibiza verkehrt im Sommer bis zu 44 Mal pro Tag die Fähre nach Formentera und innerhalb einer halben Stunde erreicht man bereits das karibische Inselparadies.Und für alle Ibiza-Urlauber: Formentera kann man mittlerweile auch wunderbar einfach als Tagesausflug von Ibiza aus besuchen.

Reisen auf die Balearen

Island öffnet! Spektakulärer Vulkanaubruch!

© bierchen – Fotolia.com

Island, die Insel voller Naturschauspiele ist schon in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Bizarre Vulkanlandschaften, heiße Quellen, eisige Gletscher, blaue Lagunen, tosende Geysire und imposante Wasserfälle prägen das raue Landschaftsbild. Dazu authentische Farmunterkünfte, unzählige Schafe, geheimnisvolle Mythen und Sagen und die Isländer selbst, die Stolz auf ihr wildes Land und dessen junge Geschichte sein dürfen.

Island öffnet! Spektakulärer Vulkanaubruch! weiterlesen

Malediven – Wo die Welt noch in Ordnung ist!

© Murat Subatli - Fotolia.com
© Murat Subatli – Fotolia.com

Bei den meisten Urlaubern ist in diesem Jahr das zweite Jahr in Folge erstmal „Daheimbleiben“ angesagt. Man kauft sich vielleicht endlich das langersehnte Wunschauto, man renoviert das Haus und investiert in den Garten. Weder für Deutschland als Heimatland kann man aktuell große Urlaubspläne schmieden, noch für die gut mit dem Auto erreichbaren Selbstfahrerziele wie Österreich, Italien, Niederlande oder Frankreich.
Malediven – Wo die Welt noch in Ordnung ist! weiterlesen

Dringender Apell an die Politik

Quelle: DRV (Deutscher Reiseverband)

Tourismusbranche, Hotellerie, Gaststätten, Einzelhandel und Kultur wollen die Coronapandemie auch überleben!

Während die Tourismusbranche längst ihre Hausaufgaben gemacht hat und umfassende Hygiene- und Sicherheitskonzepte erarbeitet hat, druckt sich die Politik um Bekenntnisse herum. Die Branche benötigen dringend eine Aussage, wann und unter welchen Bedingungen sie ihre Arbeit wieder aufnehmen kann. Das Lebenswerk von Selbständigen, die im übrigen im nicht geringen Maß zum Wohlstand der Republik beigetragen haben, wird durch fehlende Perspektiven zerstört. Sie wollen nicht durch staatliche Almosen künstlich am Existenzminimum gehalten werden. Sie wollen mit Fleiß und Einsatz ihren Lebensunterhalt und den ihrer Mitarbeiter erwirtschaften. Doch dazu braucht es endlich einen zukunftsfähigen Plan seitens der Politik.

Denn auch die Menschen, die hinter Tourismus, Hotellerie, Gaststätten, Einzelhandel und Kultur stehen, haben ein Recht darauf, die Coronapandemie zu überleben!

Der Trend zu Individualreisen geht weiter!

Individualreisen

So bequem Reisen mit Gleichgesinnten in einer Gruppe mit Reiseleiter auch sind, hat auch eine individuelle Reise unschlagbare Vorteile. Es beginnt schon mit der freien Terminauswahl. Individuelle Reisen können meist täglich zum Wunschtermin gestartet werden. Damit  ist die Terminauswahl wesentlich größer als bei vorgefertigten Gruppenreisen. Seit nunmehr zwei Jahren haben wir neben unseren individuellen Reisen in den Alpen auch Individualreisen europaweit in unserem Programm. Sie erfreuen sich besonders in Zeiten wie diesen immer größerer Beliebtheit.
Der Trend zu Individualreisen geht weiter! weiterlesen

Die schönsten E-Bike-Reisen durch Deutschland

© Jörg Hackemann – Fotolia.com

Gemütlich per E-Bike-Reisen Deutschland zu erkunden, das ist nicht nur ein neues Lebensgefühl sondern auch ein großer Trend. Man muss sich nicht mehr „abstrampeln“, selbst Hügel und Berge stellen kein großes Hindernis mehr dar. Man fühlt sich freier denn je und hat das Gefühl nichts kann einen aufhalten. Und das Schönste: Man kann einfach die schöne Landschaft genießen! Und abwechslungsreiche Landschaften hat unser schönes Deutschland ja bekanntlich genügend!
Die schönsten E-Bike-Reisen durch Deutschland weiterlesen

Spaniens versunkene Provinz Aragonien

© jorisvo – Fotolia.com

Ganz im Nordosten Spaniens an der Grenze zu Frankreich und auf dem Hauptkamm der Pyrenäen, liegt die Provinz Aragonien. Die Provinz ist gezeichnet von vielen verlassenen oder gar versunkenen Dörfern und genau das macht den Reiz aus. Wer gern fernab von Touristenmassen in den Bergen unterwegs ist oder gar den Bergsport liebt der wird dieses weitgehend unbekannte Fleckchen Erde schnell in sein Herz schließen. Hier gilt noch vollends das stressfreie Provinz-Leben und alles läuft sehr entspannt ab. Für die Spanier selbst ist Aragonien schon lange ein Zufluchtsort aus den jeweils 1,5 Stunden entfernten Großstädten Barcelona und Madrid.
Spaniens versunkene Provinz Aragonien weiterlesen

Erlebnisurlaub, Abenteuerreisen, Aktivreisen, Trekkingtouren, Wanderreisen und vieles mehr…