Startseite : Südamerika Reisen : Ecuadorreisen : Reise 560150

Ecuador: Faszination Anden und Galapagos
21-tägige geführte Erlebnisreise


Während dieser dreiwöchigen Erlebnisreise laden wir Sie ein, das faszinierende Hochland der Anden zu erkunden, geprägt von schneebedeckten Vulkanen, lebendigen Indiomärkten und malerischen Kolonialstädten. Nachdem Sie die wunderschöne Altstadt Südamerikas besichtigt haben, erwartet Sie die zauberhafte Welt des Kolibriparadieses Mindo, das im Nebelwald verborgen liegt. In Otavalo erleben Sie den berühmten Samstagsmarkt und besichtigen die tiefblaue Lagune Cuicocha, die auch als Meerschweinchenlagune bekannt ist. In der Ostkordillere übernachten Sie in der Nähe der heißen Thermalquellen von Papallacta, bevor Sie entlang der "Straße der Vulkane" zum Cotopaxi-Nationalpark reisen. Der Chimborazo-Nationalpark mit seiner einzigartigen Tierwelt und die UNESCO-Weltkulturerbestadt Cuenca sind weitere Höhepunkte dieser Reise. Schließlich rundet die Erkundung von Galápagos, wo Sie Riesenschildkröten, Seelöwen, Echsen und viele andere exotische Tiere erleben, dieses beeindruckende Naturerlebnis ab!

21 Tage
geführte Erlebnisreise, Naturrundreise, Tierbeobachtung auf Galapagos
Route: Quito, Otavalo, Papallacta, Banos, Cuenca, Galapagos
Übernachtung: Hotels
Kleingruppe: 6 bis 12 Teilnehmer

Höhepunkte:
Kolibris und Orchideen im Nebelwald
Prächtige Kolonialstädte
Wanderung vor Andenpanorama
Naturwunder Galapagos-Inseln

Detailprogramm:
1. Tag: Flug nach Quito
Am frühen Morgen startet Ihr Langstreckenflug nach Quito. Nach Ankunft am Nachmittag werden Sie am Flughafen empfangen und zu Ihrem im Zentrum gelegenen Hotel gebracht. Der Rest des Abends steht Ihnen zur freien Verfügung. Im exzellenten, hauseigenen Restaurant können Sie internationale Gerichte sowie ecuadorianische Spezialitäten geniessen.
↔ Fahrweg 0:45 h
Hotel Ikala, Quito

2. Tag: Quito - Mitte der Welt - Mindo
Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem deutschsprachigen Guide im Hotel abgeholt und besichtigen die koloniale Altstadt. Sie besuchen u. a. die Plaza de la Independencia, die Jesuitenkirche La Companía, das San Fracisco Kloster mit seinem Kolonialkunst Museum und die neogotische Basilica Kathedrale. Anschliessend fahren Sie zum Äquator zur „Mitte der Welt“ , wo Sie das ethnografische Museum besichtigen. Anschliessend fahren Sie zum Kolibriparadies „Los Armadillos“, und weiter in den tropischen Bergnebelwald bis in das kleine, auf 1200 m gelegene Dorf Mindo, das Sie am Abend bei einem kleinen Rundgang erkunden können.
↔ Fahrweg 2:00 h
Hostería Sisakuna, Mindo
Frühstück

3. Tag: Bergnebelwald von Mindo
Heute besuchen Sie die Schmetterlingsfarm „Mariposario“ in Mindo und fahren im Sessellift über die Baumkronen in den Nebelwald. Nach einer weiteren Seilbahnfahrt wandern Sie zu mehreren Wasserfällen im Nambillo Tal. Unterwegs können Sie ein erfrischendes Bad im Fluss nehmen. Zurück im Dorf besichtigen Sie noch den einzigartigen Orchideengarten von Doña Alicia, wo mehr als 300, teils endemische Orchideenarten, und auch viele exotische Bromelien und Helikonien zu sehen sind. Entspannen Sie am Abend im hauseigenen Pool.
↔ Gehzeit 0:30 h
Hostería Sisakuna, Mindo
Frühstück

4. Tag: Mashpi Amagusa – Otavalo
Nach dem Frühstück verlassen Sie Mindo und fahren in das Naturschutzgebiet Mashpi Amagusa. Hier können Sie verschiedene Schillertangaren, darunter auch die endemische, grüne Tangare (Chlorochrysa phoenicotis), sowie Papagaien und Tukane beobachten. Anschliessend besuchen Sie in Tulipe das archäologische Museum der preinkaischen Yumbo Kultur. Nach einem weiteren Halt am Aussichtsplatz in den Vulkankrater Pululagua fahren Sie weiter Richtung Norden bis nach Otavalo , wo Sie am frühen Abend in Ihrer etwas ausserhalb gelegenen, schönen Hacienda eintreffen.
↔ Fahrweg 4:00 h
Hotel Las Palmeras Inn, Otavalo
Frühstück

5. Tag: Cuicocha Lagune und Otavalo Markt
Heute fahren Sie in das nahegelegene Naturschutzgebiet Cotacachi Cayapas. Hier unternehmen Sie eine Wanderung auf ca. 3000 Höhenmetern am Kraterrand des traumhaft gelegenen Vulkansees Cuicocha . Sie besuchen auch das kleine Interpretationszentrum des Parks, und fahren am frühen Nachmittag nach Otavalo . Rund um die Plaza de Ponchos preisen hier Händler aus allen Lande steilen ihr Waren feil. Nachdem Sie aurreichend Zeit hatten den berühmten Samstagsmarkt zu erkunden, unternehmen Sie am Nachmittag noch einen kleinen Spaziergang durch das Eukalyptuswäldchen von Peguche, bis zum gleichnamigen Wasserfall .
↔ Fahrweg 1:00 h
↔ Gehzeit 3:00 h
Hotel Las Palmeras Inn, Otavalo
Frühstück

6. Tag: Nationalpark Cayambe Coca
Nach dem Frühstück verlassen Sie Otavalo und fahren in das östliche Hochland in den Nationalpark Cayambe Coca. Hier wandern Sie auf 3700m zu einem versteckten Wasserfall und weiter zu den Lagunen Baños und Anteojos. Mit etwas Glück können Sie hier Kondore, einen Weisswedelhirsch oder sogar einen Brillenbären sehen. Anschliessend fahren Sie zu den „Termas de Papallacta“ . Entspannen Sie am Abend unter Sternenhimmel in den schönsten Thermalbädern des Landes auf ca. 3350 m. Ein Spa Bereich mit Sauna und Massagen steht Ihnen zusätzlich zur Verfügung.
↔ Fahrweg 2:30 h
↔ Gehzeit 2:00 h
Hotel Termas de Papallacta, Papallacta
Frühstück

7. Tag: Nationalpark Cotopaxi
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang duch den endemischen Wald am Fluss. Auf der „Strasse der Vulkane“ geht es anschliessend Richtung Süden in den bekannten Nationalpark Cotopaxi . Sie unternehmen eine kleine Wanderung an der Limpiopungo Lagune und können bei gutem Wetter bis zur Schutzhüttte auf 4.864m aufsteigen. Nachdem Sie auch dem Interpretationszentrum einen Besuch abgestattet haben, geht es weiter Richtung Amazonasgebiet bis in die Kleinstadt Baños . Nachdem Sie sich hier im Hotel eingerichtet haben, unternehmen Sie am Abend einen ersten kleinen Stadtrundgang durch den traumhaft gelegenen Kurort.
↔ Fahrweg 5:00 h
↔ Gehzeit 3:00 h
Hotel La Floresta, Baños
Frühstück, Mittagessen

8. Tag: Wasserfälle des Pastaza Tals
Gelegen auf 1800 m ist Baños ein Ort, wie geschaffen für Wanderungen, Radtouren und anderen Outdooraktivitäten. Sie unternehmen einen Ausflug zu den Wasserfällen des Pastaza Tales. Am Ulba Fall können Sie baden, am „Brautschleier“ wandern Sie in die Schlucht, über eine abenteuerliche Hängebrücke zum Wasserfall, und fahren von der anderen Seite mit der Seilbahn zurück. Weiter geht es zum tosenden „Teufelsbecken“ nach Río Verde. Auf dem Rückweg besuchen Sie die Casa del Arbol mit seiner berühmten „Schaukel am Ende der Welt“, und wandern vom „Café del Cielo“ bergab bis zur Jungfrauenstatue und zurück nach Baños.
↔ Fahrweg 1:00 h
↔ Gehzeit 1:00 h
Hotel La Floresta, Baños
Frühstück

9. Tag: Nationalpark Chimborazo
Heute fahren Sie zurück ins Hochland in den Wildpark Chimborazo , wo zahlreiche Vicuñas zu sehen sind. Von der ersten Schutzhütte des höchsten ecuatorianischen Berges, dem Chimborazo (6268m), können Sie bei gutem Wetter in ca. 45 Minuten bis zur zweiten Schutzhütte und weiter bis zur „Laguna del Condor“ (5100m) aufsteigen. Der von den Einheimischen „Taita“, also Vater genannte Berg, ist der Ort wo die Erde der Sonne am nächsten ist. Im Anschluss geht es weiter zur Colta Lagune, wo Sie der ältesten Kirche des Landes einen Besuch abstatten, und weiter bis in das kleine Andendorf Guamote, wo schon ein leckeres Abendessen auf Sie wartet.
↔ Fahrweg 4:00 h
↔ Gehzeit 2:00 h
Intisisa Art Guesthouse, Guamote
Frühstück, Abendessen

10. Tag: Guamote Markt – Ingapirca
Früh morgens besuchen Sie den authentischen indigenen Markt , der immer Donnerstags stattfindet, und den vom Guesthouse unterstützten Kindergarten. Anschliessend fahren Sie auf der Panamericana weiter Richtung Süden. Auf einer malerischen Strecke geht es nach Ingapirca , den bedeutendsten Inka Ruinen des Landes. Nachdem Sie den archäologischen Komplex und das Museum besichtigt haben, fahren Sie in die schöne Kolonialstadt Cuenca , wo Sie Ihr Hotel mitten in der Altstadt beziehen. Am Abend unternehmen Sie einen ersten kleinen Stadtrundgang.
↔ Fahrweg 4:30 h
Hotel San Juan, Cuenca
Frühstück

11. Tag: Cuenca
Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung des von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten kolonialen Stadtkernes. Unser Rundgang durch die kopfsteingepflasterten, mit alten Kolonialhäusern gesäumten Straßen führt Sie durch die Altstadt mit ihren kolonialen Kirchen, Klöstern, alten Villen und blumengeschmückten Plätzen. Sie besuchen unter anderem die neue und die alte Kathedrale , den Blumenmarkt, die Markthalle „Mercado 10 de Agosto“, ein kleines Panamahut Museum, sowie das archäologische Museum der Zentralbank. Der Rest des Nachmittages steht Ihnen zur freien Verfügung.
↔ Gehzeit 0:10 h
Hotel San Juan, Cuenca
Frühstück

12. Tag: Nationalpark Cajas - Guayaquil
Heute fahren Sie in den Cajas Nationalpark , wo Sie die Toreadora Lagune kennenlernen, und am Aussichtsplatz Tres Cruces auf 4167 m, einen weiteren Halt machen. Anschliessend geht es auf einer atemberaubenden Strecke über 4000 Meter bergab bis an die Pazifikküste. Bei Milagro lernen Sie ein interessantes Kakao-Anbauprojekt der Kleinbauern Kooperative UNOCACE kennen. Weiter geht es in die Küstenmetropole Guayaquil, wo Sie gegen Abend den Echsenpark direkt vor Ihrer Haustür besuchen, und an der Uferpromenade einen Spaziergang zum Aussichtshügel Santa Ana unternehmen.
↔ Fahrweg 3:30 h
Grand Hotel Guayaquil, Guayaquil
Frühstück

13. Tag: Flug nach Galápagos – Las Negritas
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht, wo Sie sich von Ihrem Reiseleiter verabschieden. Ihr Flug geht nach San Cristobal auf die Galápagos Inseln . Hier werden Sie erwartet und zum Hotel gebracht. Am frühen Nachmittag werden Sie zum Strand La Lobería gefahren. Zusammen mit Ihrem privaten Nationalpark Guide unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Küste zu den „Las Negritas“ Klippen. Neben Pelikanen, Masken-, und Blaufusstölpeln, können Sie hier auch den seltenen Tropenvogel sehen. Anschliessend bleibt noch genug Zeit am Strand, und zum schwimmen und schnorcheln mit den Seelöwen.
↔ Flug 2:00 h
Hotel Casa Blanca, Puerto Baquerizo
Frühstück

14. Tag: San Cristóbal
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nehmen Sie teil an einer Schnorcheltour zum Felsen „León Dormido“ , einer Tour ins Hochland (optional*), oder unternehmen Sie eine Wanderung auf eigene Faust. Die Hauptstadt von Galápagos hat viel zu bieten! Besuchen Sie das Interpretationszentrum gegenüber des Strandes Playa Man. Von hier aus führt ein Weg zum Strand Playa Carola, zur Charles Darwin Statue, und zur Bucht Tijeretas, einem tollen Ort zum schnorcheln. Vom gleichnamigen Aussichthügel überhalb der Bucht geht es weiter, 2 km über Stock und Stein, bis zum einsamen Traumstrand Baquerizo, wo Seelöwen, Echsen, und viele Meeresschildkröten zu sehen sind.
Hotel Casa Blanca, Puerto Baquerizo
Frühstück

15. Tag: Rancho Primicias – Tortuga Bay
Früh morgens fahren Sie mit dem Schnellboot in ca. 2 Std. nach Santa Cruz , wo Sie im Hafen von Puerto Ayora erwartet werden. Sie werden ins Hochland der Insel gefahren und besuchen die Schildkrötenfarm „Rancho Primicias“ . Ihr englischsprachiger Nationalpark Guide erklärt Ihnen die Lebensweise der gigantischen Reptilien. Nach dem Besuch werden Sie zu Ihrem Hotel gefahren. Unternehmen Sie am Nachmittag eine kleine Wanderung auf eigene Faust zum gut ausgeschilderten Traumstrand Tortuga Bay. Den 2,5 km langen Weg wandern Sie durch den Trockenwald und am grossen puderzuckerfeinen Strand entlang und einen weiteren Kilometer rechts zur kleinen Bucht Playa Mansa, wo Sie schwimmen und per Kayak das Ufer erkunden könn
↔ Boot 2:00 h
Hotel Mainao, Puerto Ayora
Frühstück

16. Tag: Academy Bay Tour – Fahrt nach Isabela
Heute unternehmen Sie eine Tour mit englischsprachigem Nationalpark Guide, durch die Bucht von Puerto Ayora, auf der Sie die Strände „Playa de los Alemanes“, „Playa de Perros“, die Felsenschlucht „Las Grietas“ , und den Haischfischkanal kennenlernen. Ausserdem haben Sie Zeit zu schwimmen und zu schnorcheln. Gegen Mittag sind Sie zurück im Hafen. Am frühen Nachmittag werden Sie erneut vom Hotel zum Hafen gebracht und fahren im öffentlichen Schnellboot in ca. 2 Std. zur Insel Isabela . Im Hafen von Puerto Villamil werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Strandspaziergang bei Sonnenuntergang.
↔ Boot 2:00 h
Hotel Casa de Marita, Puerto Villamil
Frühstück

17. Tag: Tintoreras Inseln
Sie unternehmen eine Tour mit englischsprachigem Nationalpark Guide zu den nahegelegenen Tintoreras Inseln. Bei einem Rundgang sehen Sie viele Echsen, Blaufusstölpel und mit Glück einige Pinguine. Anschliessend haben Sie Zeit zum schwimmen und schnorcheln mit Seelöwen, Meeresschildkröten, und Weisspitzen Riffhaien. Gegen Mittag sind Sie zurück im Dorf. Wandern Sie am Nachmittag über die Holzstege der Mangrovenwälder bis zur Schildkröten Aufzuchtsstation Arnaldo Tupiza (2 Km), wo verschiedene Arten auf ihre Wiederauswilderung vorbereitet werden. Von dort aus gehen Sie auf der Strasse rechts 250 Meter weiter bis zur Flamingo Lagune, wo die grossen rosa Vögel meist zu sehen sind.
Hotel Casa de Marita, Puerto Villamil
Frühstück

18. Tag: Wanderung Sierra Negra
Früh morgens werden Sie im Hotel abgeholt und ins Hochland der Insel gefahren. Zusammen mit Ihrem englischsprachigen Nationalpark Guide unternehmen Sie eine Wanderung durch bizarre Lavalandschaften und unterschiedlichste Vegetationsstufen zur „Sierra Negra“. Sie gelangen bis zum Kraterrand und haben bei gutem Wetter eine traumhafte Sicht auf die weiteren Vulkane und andere Inseln. Zurück in Puerto Villamil, haben Sie am Nachmittag noch Zeit die kleine Bucht „Concha Perla“, nahe der Anlegestelle, kennenzulernen. Hier können Sie schwimmen und schnorcheln, und mit etwas Glück wieder Pingüine sehen. Am Hafen stürzten sich kurz vor Sonnenuntergang Blaufusstölpel und Pelikane wie Pfeile ins Meer.
↔ Fahrweg 0:30 h
↔ Gehzeit 3:30 h
Hotel Casa de Marita, Puerto Villamil
Frühstück, Lunchbox

19. Tag: Tränenmauer - Fahrt nach St. Cruz
Der heutige Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie auf eigene Faust die 7 km entfernte „Tränenmauer“ (Muro de lágrimas) , die Sie am einfachsten mit einem Mietfahrrad erreichen können. Unterwegs kommen Sie an kleinen Buchten, versteckten Stränden, Mangroventunneln, und weiteren ausgeschilderten Attraktionen vorbei. Von dem von Sträflingen in den 1950er Jahren erbauten Mahnmal aus, geht ein Weg 500 Meter bis zum traumhaften Aussichtsplatz „El Radar“. Am Nachmittag werden Sie vom Hotel zum Hafen gebracht und fahren im Schnellboot in ca. 2 Std. zurück zur Insel Santa Cruz. Im Hafen von Puerto Ayora werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren.
↔ Boot 2:00 h
Hotel Mainao, Puerto Ayora
Frühstück

20. Tag: Rückflug
Nach dem Frühstück werden Sie im Hotel abgeholt und zur Nordseite der Insel zum Kanal Itabaca gefahren. Hier nehmen Sie die Fähre zur Insel Baltra und den Shuttlebus zum Flughafen. Sie fliegen nach Guayaquil oder Quito, wo Sie nach einer traumhaften Reise am Abend den Anschlussflug nach Europa antreten.

21. Tag:
Ankunft in der Heimat

    • Gästetipp"Wir hatten eine ganz besondere Ecuador-Reise. Es war alles perfekt organisiert und wir hatten den Eindruck, dass jeder Tag eine nochmalige Steigerung an Eindrücken mit sich brachte. Ich war rundum zufrieden sowohl was die Inhalte als auch was die Organisation der Reise angeht. Alles in allem eine der schönsten Reisen, die ich bis jetzt gemacht habe.

      Ein sehr beeindruckendes Erlebnis, so eine Galapagosreise. Lesen Sie diesen Reisebericht auf unserem Blog: Galapagos"


Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 560150 

   Preis ab   Hinweise

14.05.24 - 03.06.24 5640 €Anfragen  BuchenDienstag-Montag
30.07.24 - 19.08.24 5990 €Anfragen  BuchenDienstag-Montag
01.10.24 - 21.10.24 5690 €Anfragen  BuchenDienstag-Montag
12.11.24 - 02.12.24 5690 €Anfragen  BuchenDienstag-Montag

Sie können gerne auch das Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument verwenden.
 

Enthaltene Leistungen:
Interkontinentale Flüge mit Iberia ab Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, München oder Wien (Zürich oder andere Airline gegen Aufpreis) inkl. Steuern und Fluggebühren
Galápagos Flüge mit LATAM Airlines inkl. Steuern und Fluggebühren
Übernachtungen im Doppelzimmern in den genannten Hotels (oder gleichwertigen).
Mahlzeiten wie im Reiseverlauf genannt
Deutschsprachige Reiseleitung auf dem Festland von Quito (Tag 1) bis Guayaquil (Tag 13)
Privater Kleinbus mit Fahrer auf dem Festland von Quito (Tag 1) bis Guayaquil (Tag 13)
Eintritte für die im Programm genannten Besichtigungen und Aktivitäten
Transfers auf Galápagos
Alle Touren auf Galápagos mit englischsprachigem Nationalpark Guide
Private Wandertour Las Negritas, inkl. Transport, Schnorchelausrüstung (Schnorchel und Brille).
Privater Transfer Hafen - Rancho Primicias – Hotel (inkl. Wartezeit der Fahrer, ca. 1 Std.).
Wandertour zum Vulkan Sierra Negra (Zubuchertour), inkl. Transport, Box Lunch, ca. 6 Std.
Tour nach Tintoreras Islands (Zubuchertour), inkl. Transport, Schnorchelausrüstung (Schnorchel, Brille), ca. 3 Std.
Tour de Bahia (Zubuchertour), inkl. Transport, Schnorchelausrüstung (Schnorchel und Brille), ca. 3 Std.
3 x Überfahrten zwischen den Inseln im öffentlichen Schnellboot

Nicht enthaltene Leistungen:
Nicht angegebene Mahlzeiten / Getränke
Als optional angegebene Aktivitäten
Galapagos Nationalparkeintritt 100,- USD
Migrationskarte 20,- USD
Hafengebühr Pt. Ayora 3,- USD
Eintritt Schildkrötenfarm Rancho Primicias (inkl. lokaler NP Guide) 7,50 USD
Hafengebühr Pt. Villamil 10,- USD
Zubringerboote 6,- USD
Eintritt Schildkrötenfarm Arnaldo Tupiza (inkl. lokaler NP Guide) 10,- USD
Fahrradverleih auf Isabela 10,- USD
Fähre St. Cruz – Baltra 1,- USD
Bus Kanal Itabaca - Flughafen Baltra 5,- USD
Trinkgelder
Reiseversicherung

Wunschleistungen:
Doppelzimmer
Einzelzimmer-Zuschlag: 950,00 €
Flug ab/bis Frankfurt
Flug ab/bis München
Flug ab/bis Berlin
Flug ab/bis Düsseldorf

    • Die angegebenen Preise gelten jeweils pro Person im DZ.

    • Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise und den Aufenthalt von bis 90 Tagen (pro Jahr) kein Visum. Für die Einreise ist ein Reisepass erforderlich. Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Eine gültige Gelbfieberimpfung wird für alle Reisenden ab dem vollendeten 12. Lebensmonat bei Einreise aus Brasilien, der Demokratischen Republik Kongo und Uganda sowie bei Reisenden, die sich länger als 12 Stunden im Transit eines dieser Länder aufgehalten haben, gefordert. Eine Gelbfieberimpfung ist für alle Personen ab einem Alter von neun Monaten empfohlen, die in Gebiete unterhalb von 2.300 m reisen.
      Aktuelle Einreisehinweise für Ecuador finden Sie hier: Auswärtiges Amt - Reiseland Ecuador

    • Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302.
      Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.
      Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reise­rückt­ritts­kosten­ver­sicherung.

Reiseempfehlung:








Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •



 
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Ecuador
Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0690