Startseite : Europareisen : Türkeireisen : Reise 386100

Türkei-Reise: Wunderwelt Kappadokien erwandern
10-tägige geführte Wanderreise


Mitten in Anatolien erstreckt sich das erstaunliche Land Kappadokien, das wir als eine Art verzauberte Landschaft beschreiben können: kegelförmige Felsformationen, enge Schluchten, phantastische Türme und tiefe Höhlen sind charakteristisch. Im Grunde genommen wandern wir auf dem ehemaligen Grund eines riesigen Sees, der vor Tausenden von Jahren austrocknete. Hier haben die Menschen Höhlenwohnungen, Vorratskammern und Kirchen in den Fels gehauen. Besonders eindrucksvoll ist die unterirdische Stadt Derinkuyu, die über mehrere Stockwerke tief in den Boden gegraben wurde. In Form einer Wanderreise tauchen wir in diese erstaunliche Welt ein, deren Eindrücke für immer in unserer Erinnerung bleiben werden.

10 Tage
geführte Wanderreise mit nur zwei Standorten
Region: Kappadokien
Übernachtung: 4*- Hotels
Kleingruppe: 2 bis 16 Teilnehmer
CO2-Kompensation aller Reise-Emissionen

Höhepunkte:
Garantierte Durchführung aller Termine ab 2 Gästen
Unterirdischen Stadt Derinkuyu
Das Freilichtmuseum von Göreme
Wanderungen bei den Feenkaminen
Tour durch die Ihlara-Schlucht

Detailprogramm:
Tag 1: Willkommen in der Türkei
Flug nach Antalya. Antalya wurde nach antiker Überlieferung 158 v. Chr. von König Attalos II. von Pergamon gegründet. Nach ihm erhielt sie den Namen Attaleia. Die Stadt wurde nacheinander von Römern, Byzantinern und Seldschuken beherrscht. Abends Begrüßung durch die Reiseleitung, die bei einem Willkommensdrink Infos zur bevorstehenden Wander- und Entdeckerwoche in Kappadokien gibt.
↔ Fahrweg 15 km, 0:20 h
**** Dogan, Antalya
Abendessen

Tag 2: Termessos und der Kurşunlu-Wasserfall
Fahrt nach Termessos, wo wir durch die Ruinenstadt am Fuße des Taurusgebirges wandern. Die erste historische Erwähnung der Stadt ist die erfolglose Belagerung Alexander des Großen (334/333 v. Chr.). Reste der Verteidigungsringe, Stadtmauern, Tempel und andere Gebäude sind noch heute zu besichtigen. Insbesondere das gut erhaltene antike Theater lohnt den Besuch auf die Bergfestung. Anschließend besuchen wir den Kurşunlu-Wasserfall. Der gleichnamige Naturpark ist 394 Hektar groß und besteht aus 7 sich aneinanderreihenden Seen, mit einzigartiger Flora und Fauna.
↑ 110 m, ↓ 110 m, ↔ 7 km, 3:00 h
↔ Fahrweg 80 km, 2:00 h
**** Dogan, Antalya
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3: Das antike Selge
Wir fahren zum Eingang der Köprülü-Schlucht, wo die Alten eine Steinbrücke bauten, die seit dem 2. Jahrhundert in Verwendung ist. Bei Selge wandern wir parallel zum Paulusweg durch die antiken Dörfer und Ruinen. Überlieferungen zufolge soll Selge nach dem Krieg um Troja durch den Seher Kalchas gegründet und von Sparta aus von Griechen besiedelt worden sein. Auf antiken Münzen ist der Ort seit dem 5. Jhd. v. Chr. nachweisbar. Auf den fruchtbaren Hochebenen Oliven und Wein anzubauen, diente als wirtschaftliche Grundlage.
↑ 70 m, ↓ 225 m, ↔ 6 km, 3:00 h
↔ Fahrweg 210 km, 3:00 h
**** Dogan, Antalya
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4: Konya und die tanzenden Derwische
Nach dem Frühstück brechen wir nach Kappadokien auf. Unterwegs besuchen wir das Derwisch-Museum in Konya. Bei Ausgrabungen im Zentrum der Stadt (Aladdin-Tepe) wurden Funde gemacht, die dem phrygischen Kunsthandwerk ähneln. Als die turkmenischen Seldschuken diese eroberten, machten sie 1116 unter ihrem Anführer Kılıç Arslan II. Ikonion zur Hauptstadt. Den Namen Konya erhielt es erst Jahrhunderte später. Die Seldschuken brachten den einheimischen Bauern den Obst- und Gemüseanbau bei, organisierten Bewässerungsanlagen und betrieben regen Handel.
↔ Fahrweg 560 km, 8:00 h
**** Hotel Gül Konaklari, Sinasos
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5: Derinkuyu und die faszinierende Ihlara-Schlucht
Vormittags besuchen wir die unterirdische Stadt Derinkuyu. Eine Stadt, die bis zu 64 m und 10 Stockwerke unter der Erde liegt und sich auf 2.500 Quadratmetern ausbreitet. Wir durchwandern die Ihlara-Schlucht, durchsetzt mit hunderten Räumen und Kirchen, die in den Fels geschlagen wurden. Von Schmelzwassern des Mt. Hasan und des Mt. Erciyes und den Wassern des Melendiz ausgespült, bildete sich eine ca. 14 km lange Schlucht. In die Steilwände wurden Felsenkirchen und Wohnungen eingehauen und mit wunderschönen Fresken und christlichen Motiven geschmückt.
↑ 40 m, ↓ 110 m, ↔ 11 km, 4:30 h
↔ Fahrweg 70 km, 2:00 h
**** Hotel Gül Konaklari, Sinasos
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6: Das Rosen-Tal, das Rote Tal und Uçhisar
Wir beginnen den Tag am höchsten Punkt in Uçhisar und genießen den grandiosen 360-Grad-Blick. Danach besichtigen wir eine der wenigen Tuffsteinwohnungen der Region, die noch bewohnt sind. Wir lernen eine Familie kennen und dürfen sogar auf dem Tuffsteinbalkon einen türkischen Tee genießen. Es geht weiter nach Meskendir, das voller alter Felshäuser und Resten der christlichen Bevölkerung ist. Von hier wandern wir zum Roten Tal und besichtigen in den Fels gehauene Kirchen, wie die Kirche der Drei Kreuze aus dem 7. Jh. n. Chr. mit beeindruckenden Reliefs und Fresken.
↑ 220 m, ↓ 250 m, ↔ 12 km, 4:00 h
↔ Fahrweg 40 km, 1:00 h
**** Hotel Gül Konaklari, Sinasos
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7: Das Weiße Tal und Göreme
Wir durchwandern Akvadi und folgen dem Fluss, der heute die umliegenden Weinberge mit Wasser versorgt. Das Akvadi-Tal, oder auch Weiße Tal, besticht vor allem durch seine hohen und schlanken Feenkamine und seine zahlreichen Schrebergärten und Weinreben. In Göreme kehren wir ein. Nachmittags besuchen wir das Göreme Open Air Museum. Göreme hieß in byzantinischer Zeit Matiana, dann Avcılar, bis es in den 1980er Jahren aus touristischen Gründen in Göreme, ursprünglich eine Bezeichnung für das Gebiet der nahegelegenen Höhlenkirchen, umbenannt wurde.
↑ 230 m, ↓ 150 m, ↔ 10 km, 3:30 h
↔ Fahrweg 30 km, 0:30 h
**** Hotel Gül Konaklari, Sinasos
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 8: Das Çat-Tal, Paşabağ und Çavuşin
Wanderung im Çat-Tal. Der Ursprung des Namens ist darauf zurückzuführen, dass das Dorf Çat und das Çat-Tal an zwei sich überkreuzenden Tälern liegt (Çat = sowohl Wegkreuzung als auch Straßenkreuzung). Es ist eines der längsten Täler Kappadokiens und von Feenkaminen und Taubenschlägen umgeben. Nach der Mittagspause geht es weiter nach Paşabağ. Die Tuffsteinformationen in Paşabağ sind wohl die typischsten in Kappadokien. Am mittlerweile weltberühmten Feenkamin-Gendarmerieposten in Paşabağ vorbei wandern wir weiter nach Çavuşin.
↑ 210 m, ↓ 190 m, ↔ 15 km, 5:00 h
Fahrweg 66 km, 1:30 h
**** Hotel Gül Konaklari, Sinasos
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 9: Die Karavanserei von Sultanhani
Nach dem Frühstück Fahrt nach Antalya. Unterwegs kehren wir in die berühmte Karawanserei von Sultanhani ein. 1229 unter dem seldschukischen Herrscher Kai Kobad I. wuchs sie schnell aufgrund der Lage an der historischen Seidenstraße und am seldschukischen Karawanenweg. Durch ein reich verziertes Portal im Nordosten gelangt man in einen rechteckigen Hof, in dessen Mitte eine kleine Moschee steht. Dem Eingangsportal gegenüber schließen an den Hofplatz die Stallungen an. Das Dachgewölbe der Stallungen tragen 32 Säulen, die den Raum in mehrere Schiffe gliedern.
↔ Fahrweg 560 km, 8:00 h
**** Dogan, Antalya
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10: Abschied nehmen von der Türkei
Abschied nehmen von der Türkei und Rückflug in die Heimat.
↔ Fahrweg 15 km, 0:20 h
Frühstück

    • Gästetipp"Wir werden durch die Reisevermittlung Sigl stets bestens betreut. Sehr nette und super schnelle Kommunikation. Extra Wünsche (wie z. B. anderer Abflughafen) werden auch zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Dafür nochmal 5 Extrapunkte !!! Das Reiseprogramm war so gewählt, das wir uns jeden Tag auf Neues freuten. Wir hatten das Glück, in unserem Guide einen tollen Menschen kennenlernen zu dürfen, der von der ersten bis zur letzten Minute ein hundertprozentiges Mitglied unserer Gruppe war. Es macht einfach Spaß und Freude, in Ihren Reisevorschlägen blättern zu können."

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 2 Personen, Höchstteilnehmer: 16 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 386100 

   Preis ab   Hinweise

06.09.24 - 15.09.24 2050 €Anfragen  BuchenFreitag-Sonntag
20.09.24 - 29.09.24 1990 €Anfragen  BuchenFreitag-Sonntag

Sie können gerne auch das Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument verwenden.
 

Enthaltene Leistungen:
Flug nach Antalya und zurück
Flughafen- und Sicherheitsgebühren
4 Nächte im Hotel Dogan****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
5 Nächte im Hotel Gül Konaklari****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
9 x Frühstück, 8 x Mittagessen, 9 x Abendessen
Eintritte und Ausflüge lt. Reiseverlauf
Gutschein für Reiseliteratur
Deutschsprachige Reiseleitung
Tourenbuch
CO2-Kompensation aller Reise-Emissionen

Nicht enthaltene Leistungen:
nicht genannte Mahlzeiten, Getränke
Reiseversicherung

Wunschleistungen:
Doppelzimmer
Einzelzimmer: 400,00 €
Flug ab/bis Frankfurt
Bahnticket 2. Klasse: 80,00 €
Bahnticket 1. Klasse: 140,00 €

    • Die angegebenen Preise gelten jeweils pro Person im DZ.
      Auf Anfrage sind auch weitere Flughäfen möglich.

    • 6 moderate Wanderungen auf guten Wegen.

    • Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise und den Aufenthalt von bis zu 90 Tagen in einem Zeitraum von 180 Tagen kein Visum. Die Einreise kann mit einem Reisepass, vorläufigem Reisepass, Personalausweis oder Kinderreisepass erfolgen, wenn das Dokument seit höchstens einem Jahr abgelaufen ist, nicht jedoch mit einem abgelaufenen vorläufigen Personalausweis. Bei Einreise mit einem Reisepass muss dieses Dokument noch mindestens über eine leere Seite verfügen. Für die Einreise in die Türkei sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
      Aktuelle Einreisehinweise für die Türkei finden Sie hier: Auswärtiges Amt - Reiseland Türkei

    • Die Preise basieren auf limitiert verfügbare Buchungsklassen der Fluggesellschaften. Sollte zum Zeitpunkt Ihrer Buchung die entsprechende Buchungsklasse nicht mehr verfügbar sein, kann ein Flugaufpreis anfallen, den wir selbstverständlich vor der Festbuchung mit Ihnen absprechen.
      Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302.
      Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.
      Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reise­rückt­ritts­kosten­ver­sicherung.

Reiseempfehlung:








Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
Kontakt, E-Mail Button
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •



 
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Türkei
Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0502