Startseite : Afrikareisen : Marokkoreisen : Reise 140120

Marokko: Mit Beduinen die Wüste entdecken
8-tägige geführte Erlebnisreise


Die untergehende Sonne wirft Schatten zwischen den warm leuchtenden Dünen, ein stilles Natur-Spektakel. Mit stolzen Kamelen bewegen wir uns auf dieser Erlebnisreise im Wüstentakt, Teil einer Karawane mit Beduinen. Reiten und Wandern wechseln sich ab, während wir während des 4-tägigen Kamel-Trekkings die Landschaftsformen der Wüste entdecken. Über Kieselsteine, weite Ebenen und warmen Sand zwischen Wind-gezeichneten Dünen führt die Route. Wir erleben kleine Skarabäen, sich auftürmende Sandberge und die endlosen Wellen im Dünenmeer. Die unvergleichliche Stille und Weite der Sahara lassen den Alltag vergessen. Zum Sonnenuntergang erklimmen wir die nahegelegenen Dünen. Abends am Lagerfeuer genießen wir Tajine und lauschen Berber-Märchen. Mit Minztee in der Hand betrachten wir den nächtlichen Himmel, beobachten Sternschnuppen und senden Wünsche ins Dunkel.

8 Tage
geführte Abenteuerreise mit Kamel-Trekking
Route: Chegaga-Wüste
Übernachtung: 2 x Hotel, 5 x Zelt
Kleingruppe: 6 bis 12 Teilnehmer
100 % CO2 Kompensation

Höhepunkte:
4-tägiges Kamel-Trekking in der Sahara (4 - 6 Std. täglich)
Durch grüne Palmenoasen des Draa-Tals zum Tor der Wüste nach Zagora reisen
In der Stille und Weite der Sahara ankommen und entschleunigen
Von einer der höchsten Dünen den Sonnenuntergang über der Sahara erleben
Im leuchtenden Firmament unzählige Sternschnuppen ausmachen
Die filigrane Handwerkskunst traditioneller Lehmbauten in Ait Benhaddou bewundern
Die Chegaga-Wüste gemeinsam mit Beduinen und Kamelen durchqueren

Detailprogramm:
Tag 1: Anreise und Flug nach Ouarzazate
Linienflug von Frankfurt nach Casablanca und weiter nach Ouarzazate. Bei Ankunft werden wir von unserer Reiseleitung bereits erwartet und fahren anschließend gemeinsam zu unserem Hotel.
↔ Fahrweg 6 km, 0:30 h
Hotel Les Jardins de Ouarzazate

Tag 2: Besuch der Kasbah Taourirt, Fahrt durch das Draa-Tal und Trekkingstart
Nach dem Frühstück besichtigen wir die Kasbah Taourirt, eine gewaltige Wohnburg der einstigen Herrscherfamilie El Glaoui. Danach fahren wir über den Pass Tizi n´Tinifift (1.660 m) in das fruchtbare Draa-Tal. Es ist von nicht enden wollenden Palmenhainen durchzogen und wird wegen der vielen Lehmbauten zur Straße der 1.000 Kasbahs gerechnet. Unsere Fahrt führt über eine uralte Karawanenroute, die einst Timbuktu mit Fès verband. Auf dem Weg halten wir zum Mittagessen (nicht inkludiert) und Wasser einkaufen. Hinter Zagora, einer Wüstenstadt, die oft als das Tor zur Wüste bezeichnet wird, erreichen wir ein unscheinbares Dorf. Hier befindet sich ein bedeutendes Sufi-Zentrum, aus dem Gläubige Kraft schöpfen. Die schöne, von Mosaiken gezierte Anlage birgt eine der bedeutendsten islamischen Bibliotheken. Nachmittags erreichen wir Mhamid, die südlichste Wüstenoase des Draa-Tales. Unweit des Dorfes treffen wir unsere Beduinen-Begleiter mit ihren Kamelen und beginnen unser Wüstentrekking. Etwa 1,5 Stunden reiten oder wandern wir bis wir eine Düne erreichen, wo wir unser erstes Wüstenlager am Ausgang einer Palmenoase errichten.
↔ Fahrweg 250 km, 4:30 h
↑ 0 m, ↓ 10 m, ↔ 6 km, 2:00 h
Camp Ras Nkhal
Frühstück, Abendessen

Tag 3: Kameltrekking Richtung Süden durch ein ausgetrockneten Fluss zum Erg Zmila
Wenn nicht schon gestern geschehen, bekommen wir heute Morgen eine kleine Einführung ins Kamelreiten, insbesondere zum Auf- und Absitzen. Wenn die Tiere gesattelt sind, steigt die Spannung und wir brechen mit unseren Wüstenschiffen in Richtung Süden auf. Teils führt die Route über Reg (Bezeichnung für Untergrund mit unterschiedlich großer Körnung verschiedener Gesteinsformen), bzw. festen oder steinigen Boden. Mittags wird eine ausgiebige Rast im Schatten eingelegt. Wir ziehen als Karawane teils über sandige Flächen und Geröllwüste, durchqueren ein Trockental und gelangen zu einem sogenannten Marabout, einem kleinen Schrein in der Wüste. Dann erreichen wir unseren Platz für die Nacht und errichten unser Lager bei kleinen Dünen.
↑ 10 m, ↓ 30 m, ↔ 20 km, 6:00 h
Camp Erg Zmila
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4: Kameltrekking zum Erg Zaher
Heute geht es durch sandige Abschnitte, aber auch ab und zu über steinige Plateaus, die von kleinen Dünengebieten durchsetzt sind. Schließlich erreichen wir das Erg Zaher, wo wir von Sand in warmen Farben und harmonischen Formen umgeben sind. In der Ferne erkennen wir eine massive Bergkette, hinter der sich bereits die algerische Sahara befindet. Zum Sonnenuntergang lohnt es sich, auf eine der Dünen aufzusteigen und die Lichtstimmungen zu genießen.
↑ 25 m, ↓ 15 m, ↔ 16 km, 6:00 h
Camp Erg Zaher
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5: Kameltrekking zum Erg Smar
Im Karawanentempo bewegen wir uns weiter durch die Wüste. Mittags kommen wir durch eine flache, meist ausgetrocknete lehmige Ebene mit Tamarisken, in deren Schatten wir unsere Mittagsrast einlegen. Schließlich nähern wir uns dem ausgetrockneten Flusstal des Draa. Ruinen zeugen von einer einstigen Oase aus Zeiten, in denen der Draa in dieser Gegend noch Wasser führte. Nachmittags erreichen wir unseren Platz für die Nacht und können zum Sonnenuntergang noch einen Ausflug zu hohen Dünen in der Nähe unternehmen.
↔ Fahrweg km, :00 h
↑ 10 m, ↓ 20 m, ↔ 16 km, 6:00 h
Camp Erg Smar
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6: Kameltrekking zu den höchsten Dünen von Erg Chegaga
Heute Vormittag reiten oder wandern wir durch weite Ebenen, in denen sich aus seltenen Regenfällen Tonschichten angesammelt haben. In der Ferne sind bereits vereinzelt die bis zu 100 m hohen Dünen des Erg Chegaga zu erkennen. Ebenfalls in der Ferne ist das lange, dunkle Band des Djebel Bani zu erkennen, einer Bergkette, die den südlichsten Vorposten des Atlas-Massives darstellt. Nachmittags durchqueren wir eine Ebene, bei der manchmal viele Kamele grasen, falls es etwas Grünfutter zu finden gibt. Direkt am Fuße des Erg Ebidliya, dem höchsten Teil von Chegaga verbringen wir unsere letzte Wüstennacht. Im abnehmenden Tageslicht schimmern die Sanddünen in unterschiedlichen Farben.
↑ 30 m, ↓ 30 m, ↔ 12 km, 4:00 h
Camp Erg Chegaga
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7: Fahrt über Foum Zguid zur Kasbah von Ait Benhaddou
Am Morgen verabschieden wir uns von unseren Begleitern und den Kamelen. Früh treffen die Geländewagen ein und wir durchqueren die trockene Senke des Iriki-Sees. In Foum Zguid erreichen wir nach Tagen in der Wüste wieder eine bewohnte Siedlung und führen unsere Fahrt auf der Asphaltstraße über ein Oasen-Tal und mehrere kleine Bergpässe fort. Unterbrochen von einem Mittagessen in einem einfachen Lokal unterwegs, erreichen und besichtigen wir das Wehrdorf Ait Benhaddou. Die großen Lehmbau-Kasbahs sind unten von Palmen umgeben und ziehen sich durch enge Gassen den Berg hinauf bis zu einem Aussichtspunkt. Anschließend fahren wir nach Ouarzazate, wo wir die Nacht verbringen.
↔ Fahrweg 285 km, 6:00 h
Hotel Les Jardins de Ouarzazate
Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 8: Rückflug nach Frankfurt und Heimreise
Transfer zum Flughafen und Flug von Ouarzazate über Casablanca zurück nach Frankfurt.
↔ Fahrweg 6 km, 0:30 h

    • Wir übernachten in Ouarzazate zu Beginn und Ende der Reise in einem Mittelklassehotel. Während des Trekkings schlafen wir für 5 Nächte in Zwei-Personen-Zelten (Kuppelzelte). Während der Zeltnächte steht ein Messezelt im Nomadenstil und ein Toilettenzelt zur Verfügung. Die Zelte müssen eigenständig auf- und abgebaut werden. Selbstverständlich ist die Reiseleitung bei Problemen behilflich.

      Verpflegung:
      Bei dieser Reise ist zu Beginn Halbpension inkludiert, während dem Trekking und am Ende der Reise Vollpension. An den Trekkingtagen bereitet unsere Begleitmannschaft die Mahlzeiten zu. Morgens steht Brot, Marmelade und Margarine sowie Tee und Kaffee zur Verfügung. Außerdem wird morgens des Öfteren Müsli oder Porridge gereicht. Während der Mittagsrast picknicken wir in der Natur; meist wird eine bunte Salatplatte mit Brot sowie Käse, Thunfisch o.ä. gereicht. Abends bereitet der Koch eine warme Suppe und ein Hauptgericht zu, das abwechselnd aus den Nationalgerichten Tajine und Couscous oder aus Nudeln mit Beilagen, Gemüse o.ä. besteht. Zum Abschluss gibt es einen kleinen Nachtisch und traditionellen Pfefferminztee. Die Speisen werden beim Camping auf Matten auf dem Boden sitzend, eingenommen. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist nach Voranmeldung möglich, veganes Essen ist leider nicht umsetzbar. Wir bitten um Verständnis!

    • Gästetipp"Wir konnten den Ausflug mit Kamelen in der Sahara voll genießen. Wir hatten eine sehr nette, immer hilfsbereite Begleitmannschaft und einen erstklassigen Koch (von seinen Tagines träumen wir noch heute)."

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 140120 

   Preis ab   Hinweise

19.10.24 - 26.10.24 1675 €Anfragen  BuchenSamstag-Samstag
26.10.24 - 02.11.24 1675 €Anfragen  BuchenSamstag-Samstag
09.11.24 - 16.11.24 1375 €Anfragen  BuchenSamstag-Samstag
23.11.24 - 30.11.24 1375 €Anfragen  BuchenSamstag-Samstag
28.12.24 - 04.01.25 1675 €Anfragen  BuchenSamstag-Samstag
01.02.25 - 08.02.25 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin 2025
01.03.25 - 08.03.25 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin 2025
12.04.25 - 19.04.25 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin 2025

Sie können gerne auch das Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument verwenden.
 

Enthaltene Leistungen:
Flug mit Royal Air Maroc ab/bis Frankfurt via Casablanca nach Ouarzazate
Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
Rail+Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
7 x Frühstück, 5 x Mittagessen, 6 x Abendessen
Übernachtung 2 x im Mittelklassehotel und 5 x im Zelt
1 Reitkamel je 2 Teilnehmer
Lastkamele für den Gepäcktransport
Lokale deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Ouarzazate
Koch- und Begleitmannschaft
Reisekrankenschutz
CO2-Kompensation des Fluges über atmosfair

Nicht enthaltene Leistungen:
Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. 50 €)
Trinkgelder
individuelle Ausflüge und Besichtigungen
Reiseversicherung

Wunschleistungen:
Doppelzimmer/-zelt
Einzelzimmer/-zelt Termin 10.02.24: 45,00 €
Einzelzimmer/-zelt Termin 02.03., 23.03., 26.10.24: 50,00 €
Einzelzimmer/-zelt Termin 19.10., 09.11., 23.11., 28.12.24: 55,00 €
Einzelzimmer/-zelt Termine 2025: 55,00 €
Flug ab/bis Frankfurt
Bahnticket 2. Klasse
Reitkamel zur Alleinbenutzung: 110,00 €

    • Die angegebenen Preise gelten jeweils pro Person im DZ.

      Termine 10.02.2024 – 17.02.2024 und 02.03.2024 – 09.03.2024: Die erste und letzte Übernachtung finden in Casablanca statt in Quarzazate statt. Das Programm wird dadurch nicht beeinträchtigt.

      23.03.2024 – 30.03.2024 und 01.03.2025 – 08.03.2025: In dieser Zeit ist Ramadan.

    • Voraussetzung für diese Reise sind Kondition und Ausdauer für Wanderungen mit bis zu 6 Std. Gehzeit auf unterschiedlich beschaffenem Gelände. Dazu gehören sowohl unbefestigter, steiniger und gerölliger als auch sandiger Untergrund. Je zwei Personen teilen sich ein Reitkamel, so kann abwechselnd gewandert oder geritten werden. Es sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich. Gehzeiten können sich durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe verlängern. Die Wanderungen werden regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen.

    • Deutsche Staatsangehörige benötigen für touristische und geschäftliche Zwecke bis zu 90 Tagen kein Visum. Für die Einreise ist ein Reisepass erforderlich. Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise mindestens für die Dauer des Aufenthalts in Marokko gültig sein. Die Ausreise mit einem abgelaufenen Reisepass ist nicht möglich. Für die Einreise aus Ländern mit aktuellem Poliomyelitis-Ausbruch, wird ein internationaler Impfnachweis über eine Polioimpfung eingefordert. Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen erforderlich.
      Aktuelle Einreisehinweise für Marokko finden Sie hier: Auswärtiges Amt - Reiseland Marokko

    • Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302.
      Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.
      Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reise­rückt­ritts­kosten­ver­sicherung.

Reiseempfehlung:








Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
Kontakt, E-Mail Button
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •



 
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Marokko
Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.2643