Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Spanien
Startseite : Europareisen : Spanienreisen : Reise 340750

Spanien/Kanaren: La Gomera - Dem Paradies zum Greifen nahe
8-tägige Wanderreise

Schluchten, die ins Meer hinabstürzen, enge Täler, die mit Palmen bestückt fast schon tropisch wirken und überall beherrscht sattes Grün die Kulisse: Die Natur mit ihrem vulkanischen Ursprung hat eine beeindruckende Insel der Kontraste geschaffen. Wolfsmilchgewächse, Drachenbäume und Palmenhaine im Süden, dschungelartiger Wald im Norden – auf La Gomera wachsen Pflanzenarten, die im Rest der Welt schon fast verschwunden sind. Wir erkunden den immergrünen Garajonay-Nationalpark, der mit seinen bis zu zwei Meter hohen Farnen, den mit Moos bewachsenen knorrigen Bäumen und den leise murmelnden Bächen wie ein Urwald aus dem Märchenbuch aussieht. Auf dem Weg zur Bergspitze des Garajonay treiben Gnome und Elfen ihren Schabernack - zumindest scheint es so, wenn die knorrigen Äste und Wurzeln beim Wandern nach unseren Füßen greifen und die plätschernden Wasserfälle zu uns flüstern. Am höchsten Punkt der Insel angekommen, werden wir mit einer traumhaften Aussicht belohnt – bei klarer Sicht bis zum Vulkan Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa! Wir wandern auch durch das Tal von Monforte, folgen dem Königsweg auf die Steilwand von Agulo und nehmen uns Zeit für die Einkehr im Dorf. In den alten Kolonialbauten warten urige Kneipen mit kanarischen Spezialitäten und echte Gomerer in Plauderlaune auf uns. Die bunten Häuser von San Sebastián laden uns zum Schlendern durch die Gassen ein. Was es auf der kleinen Insel zu entdecken gibt ist riesig!

8 Tage
Wanderungen von einem Standort
Standort: San Sebastian de La Gomera
Übernachtung: Hotel
Kleingruppe: 8 bis 14 Teilnehmer

Höhepunkte:
Wanderungen: 5 x moderat (4 - 6 Std.)
Besteigung des Garajonay (1.487 m)
Durch die spektakuläre Schlucht von Guarimiar zum weißen Dorf Imada wandern
Auf den sagenumwobenen Tafelberg Fortaleza steigen
Vorbei an Terrassenfeldern und Palmenhainen ins Valle Gran Rey absteigen
Den märchenhaften Lorbeerwald Bosque del Cedro zu Fuß erkunden
Im historischen Stadtzentrum der Inselhauptstadt in Strandnähe übernachten

Detailprogramm:
Tag 1: Anreise
Flug nach Teneriffa Süd. Nach Ankunft werden wir von unserem Reiseleiter begrüßt und fahren gemeinsam zum Fährhafen von Los Cristianos (Flughafentransfer nur in Verbindung mit dem Gruppenflug). Von hier setzen wir mit der Fähre nach La Gomera über und erreichen dort nach etwa 10 Minuten Busfahrt unser Hotel in San Sebastián.
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke von: ca. 63 km
Hotel Torre del Conde in San Sebastián
Abendessen

Tag 2: Arure - Mirador del Santo - Valle Gran Rey
Nach dem Frühstück fahren wir hinauf zum Picknickplatz Raso de la Bruma (1.000 m) im gebirgigen Zentrum der Insel. Ein bequemer Weg führt uns zunächst durch schattigen Wald, dann hinaus auf eine Hochebene und hinab nach Arure. Das Dörfchen war einst Sitz des Großen Häuptlings der Guanchen, der Ureinwohner der Insel. Ein Abstecher zum Mirador del Santo belohnt uns mit einem grandiosen Tiefblick auf das unten am Meer liegende Dorf Taguluche. Wieder zurück auf dem Weg wandern wir auf die Hochebene La Merica. Aufgelassene Terrassenfelder und ein alter Dreschplatz zeugen davon, dass hier einst Landwirtschaft betrieben wurde. Je weiter wir vorankommen, desto prächtiger ist der Ausblick auf das Valle Gran Rey mit seinen terrassierten Bergflanken, Palmenhainen und verstreut liegenden weißen Häusern. Über unzählige Serpentinen gelangen wir in den wohl schönsten Ort des Tales: La Calera. Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Strand.
+150 Hm, - 1150 Hm, Gehzeit: ca. 5-6 Std., Gehstrecke: ca. 14 km
Fahrzeit: ca. 1.5 Std.
Fahrstrecke von: ca. 55 km
Hotel Torre del Conde in San Sebastián
Frühstück, Abendessen

Tag 3: Barranco de Guarimiar - Drachenbaum von Agalán
Von Targa aus starten wir zu unserer heutigen Wanderung. Der kunstvoll angelegte Felsenweg, der uns in Serpentinen hinab in den Barranco de Guarimiar führt, gehört zweifellos zu den eindrucksvollsten Wanderwegen auf La Gomera. In der Schlucht wachsen Palmen, an den trockenen Hängen gedeihen Wolfsmilchgewächse, Kakteen und Agaven. Gemütlich wandern wir nun wieder aufwärts - über natürliche Felsbänder, entlang erstarrtem Vulkangestein und unter überhängenden Felswänden hindurch. Schon von weitem erkennen wir die weißen Häuschen von Imada, das wir schließlich, durch liebevoll angelegte Terrassengärtchen wandernd, erreichen. In der kleinen Bar von Señora Arcilia können wir uns bei einem Imbiss stärken oder mit frisch gepresstem Orangensaft erfrischen. Dann wandern wir weiter nach Agalán, zum einzigen natürlich wachsenden Drachenbaum der Insel. Der mythenumwobene Baum soll etwa 600 Jahre alt sein. Zurück in Alajeró werden wir vom Bus abgeholt.
+800 Hm, -800 Hm, Gehzeit: ca. 5-6 Std., Gehstrecke: ca. 12 km
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke von: ca. 80 km
Hotel Torre del Conde in San Sebastián
Frühstück, Abendessen

Tag 4: Garajonay (1.487 m) und Fortaleza (1.243 m)
Von der Kreuzung Las Paredes steigen wir auf zum höchsten Gipfel der Insel. Anfangs durch lichten Kiefernwald, später mit guter Sicht auf den Lorbeerwald und bis ins Valle Gran Rey, führt der Weg auf den legendenumrankten Garajonay. Von hier genießen wir bei gutem Wetter einen hervorragenden Blick auf die Nachbarinseln El Hierro, La Palma und Teneriffa. Wie ein Zuckerhut ragt der im Winter verschneite Gipfel des Teide aus dem Passatwolken-Meer hervor. Durch Baumheide und dichten Lorbeerwald wandern wir nun bergab bis zum Töpferdorf El Cercado - die Töpferinnen arbeiten hier noch nach alter Tradition ohne Töpferscheibe. Kurz darauf erreichen wir Chipude, die ehemalige „Hauptstadt" der Insel, hier können wir uns mit der für die Berge typischen, deftigen Hausmannskost für den Weiterweg stärken. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf zum Fortaleza. Besonders wenn Nebelschwaden über den Berg ziehen, kann man sich der magischen Wirkung des Tafelberges kaum entziehen. Der Aufstieg auf den alten Kultberg der Guanchen ist kurz (100 Höhenmeter über Steinstufen), erfordert aber etwas Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Nachdem wir die Aussicht auf die umliegenden Schluchten und Täler genossen haben, steigen wir auf dem gleichen Weg wieder ab. (Teilnehmer/-innen, die den Aufstieg zum Gipfel auslassen möchten, können am Beginn des Steiges warten).
+450 Hm, -400 Hm, Gehzeit: ca. 5-6 Std., Gehstrecke: ca. 15 km
Fahrzeit: ca. 1.5 Std.
Fahrstrecke von: ca. 70 km
Hotel Torre del Conde in San Sebastián
Frühstück, Abendessen

Tag 5: Tag zur freien Verfügung
Dieser Tag steht uns zur freien Verfügung. Wer möchte, kann einen Bummel durch San Sebastián machen oder am Stadtstrand entspannen.
Hotel Torre del Conde in San Sebastián
Frühstück, Abendessen

Tag 6: Über die Rote Wand von Agulo zum Naturpark-Informationszentrum
Der Bus bringt uns an die Nordküste nach Agulo - sicherlich das schönste Dorf der Insel. Direkt davor erhebt sich eine 300 m hohe, fast senkrechte Steilwand. Auf den ersten Blick scheint sie nahezu unbezwingbar. Nur nach genauem Hinsehen erkennen wir den, zum Teil in den Fels gehauenen, alten Königsweg, der sich die Wand empor schraubt. Die faszinierenden Ausblicke auf das weiße Dorf und die Atlantikwellen, die sich an der Steilküste brechen, lassen uns den steilen Anstieg vergessen und schneller als gedacht erreichen wir den Mirador de Abrante mit dem späktakulären Skywalk. Im dazugehörigen Restaurant können wir zur Mittagspause lokale Tapa genießen und dem "Silbo gomero", dier Pfeifsprache der Ureinwohner der Insel lauschen. An einem kleinen Stausee vorbei gelangen wir zum Nationalpark-Informationszentrum. Die Ausstellung vermittelt uns die Geschichte, Natur und Kultur der Insel. Besonders Botaniker werden ihre Freude haben an der Pflanzenvielfalt im Botanischen Garten. Nach einer Rast wandern wir auf einem aussichtsreichen Pfad zurück nach Agulo.
+600 Hm, -600 Hm, Gehzeit: ca. 4-5 Std., Gehstrecke: ca. 15 km
Fahrzeit: ca. 1.5 Std.
Fahrstrecke von: ca. 50 km
Hotel Torre del Conde in San Sebastián
Frühstück, Abendessen

Tag 7: Durch dichten Lorbeerwald nach El Cedro
Von Hermigua aus starten wir heute zur „Paradetour" der Insel: Vorbei an zahlreichen mühevoll angelegten und bepflanzten Terrassen wandern wir bergauf durch das Tal von Montforte mit seiner beeindruckenden Pflanzenvielfalt. Kurz vor dem Weiler El Cedro gelangen wir zu einer Talstufe und genießen den Ausblick zurück in Richtung Hermigua und auf den Salto de Agua, den höchsten Wasserfall der Insel. In einer kleinen Bar machen wir Pause, hier können wir die schmackhafte Brunnenkressesuppe, eine Spezialität der Region, probieren. Vorbei an der Lourdeskapelle erreichen wir den etwa 4.000 ha großen Nationalpark Garajonay. Dieses zauberhafte Waldgebiet, der größte zusammenhängende Lorbeerwald der Erde, wurde 1986 von der UNESCO zum Erbe der Menschheit erklärt. Wir wandern leicht bergauf durch diesen "Märchenwald". Lange Bartflechten hängen von den bemoosten Bäumen herab, im Unterholz wachsen riesige Farne und weiter unten ist das Rauschen des Cedro-Baches zu hören. In Contadero holt uns der Bus ab. Zurück im Hotel können wir die verbleibende Zeit für ein letztes Bad im Meer nutzen, bevor wir uns zum gemeinsamen Abschiedsessen treffen.
+1100 Hm, -50 Hm, Gehzeit: ca. 4-5 Std., Gehstrecke: ca. 15 km
Fahrzeit: ca. 1.5 Std.
Fahrstrecke von: ca. 50 km
Hotel Torre del Conde in San Sebastián
Frühstück, Abendessen

Tag 8: Heimreise
Transfer zum Fährhafen, Überfahrt nach Teneriffa und Rückflug nach Deutschland.
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke von: ca. 63 km

Unterbringung:
Wir übernachten im Hotel Torre del Conde (Landeskategorie: 3-Sterne) in zentraler Lage in San Sebastián und nur 150 Meter vom Meer entfernt. Es verfügt über eine Terrasse, von der wir einen herrlichen Blick über den Ort haben. Alle Zimmer sind modern eingerichtet und verfügen über ein privates Badezimmer.
Bei dieser Reise ist Halbpension inkludiert. Mittags machen wir entweder ein Picknick oder suchen uns ein Restaurant, abends essen wir im Hotel. In Spanien wird frühestens ab 20.00 Uhr zu Abend gegessen. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen eventuell nach Rücksprache. Wir bitten um Verständnis

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 8 Personen, Höchstteilnehmer: 14 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 340750 

   Euro   Hinweise

29.09.19 - 06.10.19 1645,-Anfragen  Buchen*2)
13.10.19 - 20.10.19 1675,-Anfragen  Buchen
03.11.19 - 10.11.19 1675,-Anfragen  Buchen
29.12.19 - 05.01.20 2065,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelzimmer-Zuschlag: 120 Euro
Weitere deutsche Abflughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit: ab 50 Euro
*1)-Termin: Gruppenflug ab/bis München
*2)-Termin: Gruppenflug ab/bis Düsseldorf

Enthaltene Leistungen:
Flug ab/bis Frankfurt nach Teneriffa Sur
Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
Rail undFly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
Halbpension
Übernachtung 7 x im Mittelklassehotel
Fährpassage ab / bis Teneriffa
Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Teneriffa
Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Nicht enthaltene Leistungen:
nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. 100 Euro)
Trinkgelder
individuelle Ausflüge und Besichtigungen
Reiseversicherung

Anforderungen / Informationen:
Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 6 Std. Gehzeit auf teilweise sehr unebenem Gelände. Dazu gehören Vulkangestein, Wurzelpfade, Geröll- und Schotterpisten. Es sind keine keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen.

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Spanien einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Hinweise:
Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302. Bitte lesen Sie das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden nach § 651a des BGB. Es gelten die AGB, die Zahlungsmodalitäten und die Angebotsbeschreibung des Reiseveranstalters.
Der Reisende kann vor Reisebeginn gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung oder gegebenenfalls einer vom Reiseveranstalter verlangten Entschädigungspauschale jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. So bleiben Ihnen im Fall einer Stornierung Kosten erspart, und Sie können sich voll und ganz auf Ihre Reise freuen.
Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Reiseempfehlung:
Andere Besucher interessierten sich auch für diese Wanderreisen in Spanien, Wanderreisen auf Mallorca und Wanderreisen auf Teneriffa:
Teneriffa Wanderreise
Gran Canaria Wanderreise
Mallorca Wanderreise
Andalusien Wanderreise auf dem El Caminito del Rey




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0235