Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Kuba
Startseite : Südamerika Reisen : Kubareisen : Reise 680600

Kuba aktiv XL
24-tägige Aktivreise

Cuba ist eine fantastische Insel gerade für Reisende, die ein Land aktiv in der Natur erleben möchten. Auf dieser Multiaktivreise Cuba active XL haben Sie noch mehr Zeit Cuba auf aktive Art und Weise kennen zu lernen als auf unseren 2-wöchigen Reisen. Auch auf dieser Reise können wir uns bei einem Workshop von der Salsa infizieren lassen, unternehmen eine Radtour im Westen Cubas und trekken diesmal in der tropischen Vegetation der Nationalparks im Osten Cubas. Auch einige Tage Stranderholung sind auf dieser Reise vorgesehen, diesmal auf Cayo Santa Maria und an der Ostküste bei Baracoa.

24 Tage
Aktivreise, Trekkingreise, Radreise
Route: durch ganz Kuba
Übernachtung: Mittelklassehotels, Privatpensionen, 1 x Berghütte
Kleingruppe: 4 bis 14 Teilnehmer

Höhepunkte:
Aufenthalte in den Städten Cienfuegos, Camagüey, Holguín und Baracoa
Ausritte und Fahrradtouren in die atemberaubende Landschaft
Relaxen am Karibikstrand Cayo Santa Maria und in Baracoa
Wanderung durch die Gebirgsgegend der Sierra Maestra

Detailprogramm:
1. Tag: Bienvenido Cuba
Komfortabler Direktflug mit Condor nach Havanna. Empfang am Flughafen José Martí durch Ihre sympathische Reiseleitung. Anschließend gemeinsamer Transfer zu Ihrem Hotel in der schönen Altstadt Havannas, wo Sie mit einem kleinen Begrüßungscocktail bereits erwartet werden. Transferzeit ca. 30 Minuten. Check In und Bezug Ihres Zimmers.

2. Tag: Entdeckungstour Havanna
Heute beginnen wir unsere spannendeEntdeckungstour mit einem gemütlichen Bummel durch die Gassen von Alt-Havanna. Im Anschluss überqueren wir mit der Fähre den Hafen von Havanna zum Ortsteil Casablanca. Oberhalb der Bucht besichtigen wir die Statue des Cristo de La Habana und die Festung San Carlos de la Cabaña, sie ist die größte von den Spaniern errichtete Militäranlage der Neuen Welt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in einem schönen Paladar werden am Nachmittag bei einem ca. zweistündigen Tanzworkshop die Hüften gelockert. Tanzen zu kubanischen Rhythmen. Wer möchte kann das Erlernte abends gleich anwenden und weiter verfeinern (optional). Gerne gibt Ihnen Ihre Reiseleitung Tipps für das bunte kubanische Nachtleben der Hauptstadt!
Frühstück, Mittagessen
Hotel Plaza / Havanna

3. Tag: Modernes Havanna
Heute lernen wir die beiden Exportschlager Kubas besser kennen. Kuba ist berühmt für seine Zigarren und den Rum. Eine echte Habano gilt unter Kennern als eine der besten Zigarren der Welt. Sie besichtigen eine Tabakfabrik und anschließend das Rummuseum, ein modernes, teils interaktives Museum, das sich mit dem Rum beschäftigt. Bei einer Besichtigungsfahrt durch die neueren Stadtteile und Residenzviertel von Havanna erhalten Sie einen umfassenden Eindruck der charmanten und vielfältigen Karibikmetropole. Sie besuchen das Villenviertel Vedado, den bekannten Diplomatenstadtteil Miramar sowie den berühmten Plaza de la Revolución. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung ist Ihnen gerne mit Tipps behilflich!
Frühstück, Abendessen
Hotel Plaza / Havanna

4. Tag: Koloniale Juwelen: Cienfuegos und Trinidad
Nach dem Frühstück führt Sie Ihr heutiges Ziel zunächst nach Cienfuegos: die Stadt, die früher als verrufenes Seeräubernest galt und heute eine wichtige Industrie- und Hafenstadt ist. Sie liegt in einer imposanten Bucht und wird geprägt durch ihre herrschaftlichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert. Bei einem Rundgang über den Hauptplatz Parque Martí mit französischer Kolonialarchitektur erhalten Sie einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten des historischen Zentrums. Anschließend fahren Sie kurz weiter in die zauberhafte Kolonialstadt Trinidad. Sie besuchen ein interessantes Museum und bummeln weiter durch die zeitentrückten Gassen der charmanten Stadt.
Frühstück, Abendessen
Fahrzeit ca. 4,5 Std.
Casa Particular / Privatunterkunft, Trinidad

5. Tag: Wanderung Sierra del Escambray
Wir unternehmen einen Ausflug in die wildromantische Sierra del Escambray. Topes de Collantes ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Wanderung durch die herrliche Landschaft der Region, die später noch in Ruhe bei einem typisch rustikalen kubanischen Mittagessen auf einer Finca genossen werden kann. (Wanderzeit Brutto ca. 3 Stunden, festes Schuhwerk empfohlen) Am Nachmittag können Sie die Seele am schönen Karibikstrand Playa Ancón baumeln lassen bevor Sie am Abend in das entzückende Kolonialstädtchen Trinidad zurückkehren. Alternativ können Sie den Nachmittag zur freien Verfügung in der Altstadt von Trinidad nutzen oder die wunderschöne Landschaft der Sierra del Escambray noch einmal auf sich wirken lassen.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Casa Particular / Privatunterkunft, Trinidad

6. Tag: Reitausflug im Zuckermühlental
Bei einer nahegelegenen Finca wird aufgesattelt und wir reiten zusammen mit einem ortskundigen Führer stilecht auf gut zugerittenen, zahmen Pferden hinaus in Prärie. Auf der Finca erwartet uns anschließend ein kreolisches Mittagessen mit musikalischer Begleitung. Anschließend geht die Fahrt weiter in die kleine Kolonialstadt Sancti Spíritus. Hier haben Sie nach einem gemütlichen Spaziergang durch die überschaubare Innenstadt Zeit für ein individuelles oder gemeinsames Abendessen (optional) in einem gemütlichen Paladar. Ihre Reiseleitung ist Ihnen bei der Auswahl sehr gerne behilflich.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Fahrzeit ca. 1 Std.
Hostal del Rijo

7. Tag: Santa Clara Erinnerungen an „Che“
Nach dem Frühstück Fahrt nach Santa Clara, eine Stadt in der überall an den Volkshelden Che Guevara erinnert wird, der der Revolution hier zum Sieg verhalf, machen wir einen Zwischenstopp und besichtigen das interessantes Mausoleum sowie den berühmten „Tren Blindado“ (den gepanzerten Zug). Auf dem Weg weiter nach Cayo Santa Maria besichtigen wir die schöne und gut erhaltene Kolonialstadt Remedios, eine der ältesten Städte Kuba. Mit etwas Glück können Sie in einer alten Dampflokomotive fahren und anschließend das Zuckerfabrikmuseum besichtigen. Weiterfahrt über den Damm bis nach Cayo Santa Maria, wo Sie Ihr Strandhotel beziehen.
Frühstück, Abendessen
Fahrstrecke ca. 250 km / Fahrtzeit ca. 2,5 Stunden
Sol Cayo Santa Maria

8. Tag: Traumstrände Cayo Santa Maria
Dieser Tag steht am herrlichen weißen Korallensandstrand von Cayo Santa Maria zum Erholen und Relaxen zur freien Verfügung. Wer am diesem freien Tag nicht nur ausspannen möchte, findet im Hotel eine Vielzahl toller Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Cayo Santa Maria ist eine paradiesische Insel mit tropischer Vegetation, mit feinen weißen Sandstränden und umgeben von türkisblauem Meer. Hier vereinen sich die Sonne, der Strand und die Natur der Karibik. Sie können auf einem Katamaran durch die Wellen reiten oder am nahegelegenen Korallenriff Schnorcheln und Tauchen. Verpflegung: all - inclusive
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Sol Cayo Santa Maria

9. Tag: Nationalpark Caguanes
Auf Weg zu unserem heutigen Etappenziel passieren wir einer der schönsten Streckenabschnitte Cubas. machen wir einen Zwischenstopp im noch fast unberührten Nationalpark Caguanes. Bei einer interessanten, kleinen Wanderung besichtigen wir die dortigen Höhlen, archäologischen Stätte mit Felsmalereinen, bevor die Fahrt weiter nach Camagüey geht. Dort angekommen finden wir einladende Restaurants und Bars, die dazu verlocken den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Nach dem Abendessen in einem Paladar dürfen alle die noch Energie verspüren in der Casa de la Trova tanzen gehen!
Frühstück, Abendessen
Fahrstrecke ca. 325 km / Fahrtzeit ca. 4 Stunden
Casa Particular / Privatunterkunft, Camagüey

10. Tag: Camagüey
Camagüey ist geprägt von engen, verwinkelt angelegten Gassen, sehenswerten Kirchen, aber vor allem auch die wunderschön restaurierte Häuserzeilen und Plätze machen die Altstadt zu einer echten Sehenswürdigkeit. Nach einer Stadtbesichtigung der 3. Größten Stadt des Landes setzen wir unsere Reise fort. In Bayamo der Hauptstadt der Provinz Granma machen wir einen Zwischenstopp und haben Zeit zu Mittag zu essen (optional). Die Stadt spielte in der Geschichte Kubas eine bedeutende Rolle: Bayamo war die zweite Stadt, die auf Kuba gegründet wurde, die zweitälteste Kirche steht hier, 1868 wurde zum ersten Mal Kubas Nationalhymne „La Bayamesa“ gespielt und im gleichen Jahr die Nationalflagge gesegnet. Nach einer kurzen Besichtigung erreiche Sie gegen Abend das idyllisch in den Bergen der Sierra Maestra gelegene Hotel El Saltón.
Frühstück, Abendessen
Fahrstrecke ca. 270 km / Fahrtzeit ca. 3 Stunden
Hotel El Saltón

11. Tag: Magische Natur Sierra Maestra
Wir unternehmen eine Wanderung durch die wunderschöne Gebirgsgegend der Sierra Maestra, die mit ihrer besonders reichhaltigen Flora und Fauna besticht. Der Nationalpark hat nicht nur nahezu undurchdringlichen Regenwald, glasklare Bäche, gewaltige Berge mit umwerfenden Aussichten, sondern ist zudem noch die Wiege der kubanischen Revolution. Als die Revolutionäre, 1956 bei Ihrer Landung in der Playa Las Coloradas in einen Hinterhalt gelangten, flüchteten diese in das unwegsame Gelände der Sierra Maestra. Dort richteten Sie Ihr Hauptquartier ein und fingen schon bald an die kubanische Revolution zu planen. Ältere Anwohner können sich in dieser Gegend auch noch lebhaft an die Revolutionsjahre mit Fidel Castro und Ernesto Che Guevara erinnern, die von hier aus den Guerillakrieg entfachten.
Frühstück, Abendessen
Wanderzeit ca. 2 Std
Hotel El Saltón

12. Tag: Basílica del Cobre und Santiago
Auf abenteuerlichen Straßen fahren wir mit unserem Bus oder SUVs zur landesweit als Pilgerstätte bekannten Basílica del Cobre, wo Sie die Schutzheilige Cubas sehen werden. Unterwegs besichtigen wir noch das „Monumento al Cimarrón“ bevor wir Santiago, die heimliche Hauptstadt Cubas erreichen, welche zwischen dem karibischen Meer und den grünen Ausläufern der Sierra Maestra liegt. Wer noch nicht müde ist, kann (optional) in das kubanische Lebensgefühl bei feurigen Salsarhythmen im Patio de los Abuelos und/oder der Casa de la Música eintauchen.
Frühstück
Fahrstrecke ca. 110 km / Fahrtzeit ca. 2 Stunden
Casa Particular / Privatunterkunft, Santiago

13. Tag: Entdeckungstour durch Santiago
Heute schlendern Sie mit Ihrer Reiseleitung durch die Straßen des historischen Zentrums von Santiago de Cuba, der einstigen Hauptstadt des Landes. Sie besichtigen die Moncada-Kaserne von außen, bei deren Überfall die Revolution vor 50 Jahren eingeleitet wurde. Beim Park Céspedez kommen wir beim Casa Velazquez, dem ältesten Haus Cubas vorbei. Vom Balkon des benachbarten Rathauses verkündete 1959 Fidel Castro den Sieg der Revolution. Am Eingang der Bucht von Santiago erhebt sich die Festung „El Morro“, von der aus Sie einen spektakulären Blick auf die Umgebung genießen. Den restlichen Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung und können Santiago weiter auf eigene Faust erkunden.
Frühstück
Casa Particular / Privatunterkunft, Santiago

14. Tag: In den Wilden Osten nach Baracoa
Es geht weiter in den wilden und ursprünglichen Osten, via Guantánamo durch die tropische Vegetation hinauf in die Berge via des Passes „La Farola“. Von der Passhöhe bietet sich ein spektakuläres Panorama auf das karibische Meer. Sie erreichen Baracoa, die erste von dem Spanier Velazquez gegründete Hauptstadt Cubas, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Die etwas verwegene, doch sympathische Atmosphäre des Ortes erschließt sich uns am eindrucksvollsten während eines gemütlichen Bummels durch die Gassen und entlang der kleinen Strandpromenade, dem Malecón.
Frühstück
Fahrstrecke ca. 235 km / Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden
Hotel El Castillo

15. Tag: Wanderung zum Parque Toa
Zu den Höhepunkten Baracoas gehören der mysteriöse Tafelberg El Yunque, der Nationalpark Alexander von Humboldt, der Fluss Toa (Kubas wasserreichster Fluss), die Bucht Boca de Yumuri, der Strand Playa de Maguana und die kreolische lokale Küche, die in Kuba seinesgleichen sucht. In der Region um Baracoa werden Kokosnüsse, Kakao und Kaffee angebaut. Hier befindet sich auch die einzige Schokoladenfabrik zur Herstellung der Schokoladen-Rohmasse. Wir beginnen mit unserer zweitägige Wanderung zum Parque Toa. Auf einfachen Pfaden wandern wir durch Kokos-, Kaffee-, Kakao- und Bananenplantagen entlang des Flusses Río Duaba. Interessant ist auch der Besuch des umweltschonenden produzierenden Elektrizitätswerkes „ Los Cacaos“. (Wanderzeit ca. 5 Std. / Übernachtung in der sehr einfachen Finca „La Esperanza“, welche direkt am Fluss und an der Straße liegt) Übernachtung: Casas de campaña in Baracoa
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Gehzeit ca. 5 Std.

16. Tag: Besteigung des »El Yunque«
Gestärkt durch ein kubanisches Bauernfrühstück starten Sie den Aufstieg auf den Tafelberg »El Yunque«, mit einer Höhe von 575 Metern dem Wahrzeichen dieser Region. Der Aufstieg ist ca. 8 km lang und erfordert eine gute Kondition. Dafür wird man mit einem herrlichen Ausblick vom Gipfel und einer beeindruckenden Flora und Fauna belohnt. Bambus, dichter undurchdringlicher Busch wechseln ab mit kleinen Gemüse-und Früchteplantagen, ab und zu sehen Sie einfache Hütten der lokalen Bevölkerung. Die Zeit scheint hier wirklich still zu stehen. Wir genießen die Naturidylle in vollen Zügen. (Wanderzeit ca. 5 Std.)
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Fahrtzeit ca. 45 Minuten
Wanderzeit ca. 5 Std.
Villa Maguana

17. Tag: Freizeit am Strand
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung um uns nach unserem erlebnisreichen Trekking am Strand zu entspannen. Von der Playa Maguana aus kann man mit Booten einen Tauchausflug zu einem nahegelegenen Riff unternehmen.
Frühstück, Abendessen
Villa Maguana

18. Tag: Zurück in den Westen
Heute fahren Sie zurück nach Santiago de Cuba und Sie fliegen nach Havanna. Nach Ihrer Ankunft in Havanna fahren Sie in Ihr idyllisch in der Sierra del Rosario gelegenes Hotel. Soroa ist ein Paradies für Orchideenliebhaber. Der berühmte Orchideengarten wurde 1943 von dem kanadischen Einwanderer Tomás Felipe Camacho angelegt und besitzt über 700 verschiedene Arten aus der ganzen Welt. Ein Drittel der hier wachsenden Orchideenarten gibt es nur auf Kuba. Tausende Farnsorten und unzählige Baumgruppen machen diesen Ort zu einem einzigartigen Weltbiosphärenreservat.
Frühstück, Abendessen
Fahrzeit 1h
Flugzeit 1,5h
Villa Soroa

19. Tag: Radtour Sierra del Rosario
Heute heißt es „Aufsatteln“ zum Start Ihrer zweitägigen Radtour. Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Sie radeln auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen. (Fahrradetappe ca. 60 km)
Frühstück, Abendessen
Radstrecke 60 km
Hotel Mirador de San Diego

20. Tag: Die Königsetappe
Durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Organos biken Sie entlang ausgedehnter Mahagoni-und Zedernwälder. Bei einigen sportlichen Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ auf ihre Kosten. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales. (70 km sehr hügelig).
Frühstück, Abendessen
Radstrecke 70 km
Hotel La Ermita

21. Tag: Im Tal von Viñales
Am frühen Morgen bietet sich meist ein phantastischer Ausblick auf die in leichte Nebelschwaden gehüllten Kalksteinhügel sogenannte „Mongotes“. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmte Tal von Viñales lässt sich hervorragend mit dem Fahrrad erkunden. Sie besuchen Tabakbauern und während der Pflanz- und Erntezeit (Nov-März) als die Vegas de Tabaco bezeichneten Felder. Wie es einige Kilometer weiter entfernt unter der Erde aussieht, entdecken Sie dann bei einer Exkursion durch das riesige Labyrinth der Höhle Santo Tomás.
Frühstück, Mittagessen
Hotel La Ermita

22. Tag: Badeerholung im schönen Jibacoa
Nach dem Frühstück fahren Sie heute nach Jibacoa, wo Sie sich nach Ihrer Ankunft am Hotel von Ihrer Reiseleitung und Ihrem Fahrer verabschieden. Ab Check In in Ihrem Badehotel steht Ihnen das Sportprogramm der All Inklusive Anlage zur freien Verfügung. Am schönen Sandstrand können Sie ideal Ihre Rundreise nochmals Revue passieren lassen und entspannen und schnorcheln oder tauchen.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Fahrstrecke 255km ca. 3 Std.
Hotel Memories Jibacoa

23. Tag: Rückflug nach Europa
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag Fahrt zum Flughafen von Varadero und Rückflug mit Condor DE2199 um voraussichtlich 22:20 Uhr nach Frankfurt. -Nachtflug-
Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Fahrstrecke 45 km

24. Tag: Ankunft
Ankunft in Frankfurt / Main um 14:00 Uhr lokaler Uhrzeit am Folgetag.

Unterbringung:
Hotel Plaza, Havanna
Das Hotel wurde 1909 eröffnet und war ursprünglich der Wohnsitz der wohlhabenden Familie Marqués de Pinar del Rio. Die ursprüngliche und gemütliche Atmosphäre des Gebäudes ist über die Jahre erhalten geblieben. Die Gäste werden im Innenhof von einer Marmorstatue von Carrara begrüßt. Die Wände sind mit Originalbildern von berühmten Malern aus der Kolonialzeit geschmückt. Das Hotel liegt im Zentrum der Stadt, so dass Sie schnell zu Fuß in den gegenüberliegenden Parque Central, zum "Gran Teatro de la Habana", zum "Museo de Bellas Artes" und zum Capitolio gelangen. Das herrschaftliche Hotel liegt an den Toren der Altstadt von Havanna und ist damit Schlüssel zu einer Welt voller Geschichte, Kultur und kubanischer Tradition. Der internationale Flughafen von Havanna liegt etwa 25 km vom Hotel entfernt. Die 188 komfortabel eingerichteten Standard-Zimmer sind ausgestattet mit Bad/Dusche,WC, Haartrockner, Klimaanlage, Telefon, Sat.-TV, Minibar und Mietsafe.

Hotel del Rijo
Das wunderschön restaurierte Kolonialgebäude Hostal del Rijo liegt mitten im Herzen der Altstadt von Sancti Spiritus. In der direkten Umgebung finden Sie Museen, das Theater, andere attraktive Sehenswürdigkeiten, u.a. auch die Casa de la Musica. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, 2 Bars (24h), Cafeteria, Wäscherei, E-mail-Service, Geldwechsel, Post sowie Autovermietung und Taxi-Service. Die 15 komfortablen Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Telefon, Radio, TV und Minibar ausgestattet.

Sol Cayo Santa Maria
Das All Inclusive Resort Sol Cayo Santa Maria 4* ist im Nordosten der Provinz Villa Clara auf der karibischen Inselgruppe Jardines del Rey gelegen. Das Hotel fügt sich perfekt in die natürliche Umgebung des CayoD Santa Maria ein, dem größten der drei Eilande, die durch einen Damm mit der Stadt Caibarién verbunden sind. Die im karibischen Stil eingerichteten Standard-Zimmer sind komfortabel ausgestattet mit Bad, WC, Haartrockner, Sat.-TV, Telefon, Klimaanlage, Deckenventilator sowie einem Safe und haben einen Balkon oder eine Terrasse mit Pool- oder Gartenblick.

Hotel El Salton
Inmitten der prachtvollen tropischen Berglandschaft der Sierra Maestra liegt das Naturhotel El Saltón. Ausgebildete Naturführer unternehmen mit Ihnen von hier aus kleinere und ausgedehntere Wanderungen oder Pferdeausflüge durch die historisch wie landschaftlich beeindruckende Sierra Maestra. Direkt neben dem Hotel befindet sich ein 17 Meter hoher Wasserfall, der ein ca. 100 qm großen Naturpool mit erfrischenden Gebirgswasser speist. Ein Bad noch vor dem Frühstück weckt neue Lebensgeister für den Tag. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Bars, Grill und Cafeteria. Fitnessraum, Sauna, Jacuzzi, Massageraum. 3 natürliche Swimmingpools. Zimmerservice, Wäscherei. Fahradverleih. Die 24 komfortablen Hotelzimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer, Klimaanlage, Balkon, Kühlschrank und TV.

Hotel El Castillo
In dem kleinen Städtchen Baracoa vereint sich der ganze Charme Cubas auf eine noch unverfälschte, besonders authentische Art. Hier soll es gewesen sein, wo Kolumbus erstmalig cubanischen Boden betrat und die Spanier die Eroberung der Insel starteten. Manches scheint sich seither nur wenig geändert zu haben. Das Hotel El Castillo thront als ehemaliges Fort auf einem Hügel oberhalb der Stadt und bietet damit ein herrliches Panorama. Auch den berühmten Yunque de Baracoa können Sie vom Hotel aus gut erkennen. Die klimatisierten Zimmer haben Bad/Dusche und sind mit Sat.-TV, Radio, Safe und individuell regulierbarer Klimaanlage ausgestattet.

Villa Maguana
Kleines Hotelresort direkt an einem der schönsten Strände der Gegend ca. 20 km nördlich von Baracoa an der Straße Richtung Moa. Perfekter Platz zum Erholen und guter Ausgangspunkt für Wanderungen in den Humboldt-Nationalpark. Zum Hotel gehören ein Restaurant, Grill, Bar, Spielezimmer, Wäschereiservice und Taxiservice.
Das Hotel besitzt 16 Zimmer in einem einstöckigen Gästehaus und 3 zweistöckigen Blockhäusern, die mit Bad/WC, Klimaanlage und Sat-TV ausgestattet sind.

Hotel Soroa
Im Naturpark Sierra del Rosario und UNESCO-Biosphärenreservat liegt das Örtchen Soroa und etwas abseits mitten in der Natur die gleichnamige idyllische Anlage mit 49 Bungalows ganz in der Nähe des prächtigen Orchideen-Gartens, dem "Regenbogen Cubas" genannt der Farben wegen mit über 700 Arten. In der Umgebung kann gebadet werden in natürlichen Becken mit kristallklarem Wasser unterm Wasserfall oder in mineralischen Thermalquellen. Naturausflüge jeglicher Art werden angeboten von diesem ansonsten für Ruhe und Entspannung geeigneten Plätzchen aus. Die Zimmer sind ausgestattet mit Bad/Dusche, Sat.-/Kabel-TV, Doppelbett, 4 der Doppelzimmer auch mit Kingsize-Bett, individuell regulierbarer Klimaanlage, Mietsafe und Terrasse.

Hotel Mirador de San Diego
Der Kurort San Diego de los Banos und das dazugehörige im Kolonialstil gehaltene und wunderschön gelegene Hotel Mirador liegt ca. 120 km südwestlich von Havanna entfernt an den grünen Hängen der Sierra Rosario. Vom Hotel aus können Sie das zum kulturellen Erbe der Menschheit erklärte Tal von Vinales, wo der beste Tabak der Welt angebaut wird, besuchen. Ebenso die Gebirgskette La Sierra de los Organos, weltbekannt durch ihre Flora und Fauna, oder die größten Höhlen Kubas und der Antillen. Sie können auch auf die kleine Insel Levisa an der nördlichen Küste der Provinz oder zum Internationalen Tauchzentrum Maria La Gorda auf der Halbinsel Guanahacabibes fahren. 149 Zimmer und 13 Bungalows mit Klimaanlage, Bad/WC, Telefon, Safe und Sat-TV.

Hotel La Ermita
Auf einer Anhöhe mitten im weiten Vinales-Tal liegt dieses mit der Landschaft harmonierende, großzügig wirkende Haus. Ob nun von seinen 62 Zimmern, vom Pool, der Bar oder vom Restaurant - von überall aus hat man einen grandiosen Blick auf die steil aufragende, felsig-markante Bergkulisse und der Weite des Tals mit Königspalmen, Tabak-und Gemüsefelder. Für Naturliebhaber sind von hier aus vielfältigste Möglichkeiten der Erkundung geboten, Expeditionen zu Fuss, per Pferd oder per Boot. Zum Ort Vinales ca. 15 Gehminuten. Die Zimmer sind mit Bad ausgestattet. Sie verfügen über Direktwahltelefon, Kabel-TV, Radio, Mietsafe und Doppelbett. Die Klimaanlage kann individuell reguliert werden. Balkon oder Terrasse vervollständigen das Angebot.

Hotel Memories Jibacoa
Das Hotel der kanadischen Hotelkette Breezes befindet sich am Strand Arroyo Bermejo bei Jibacoa und wird umgeben vom Meer und einer tropischen Hügellandschaft. An der Küste befinden sich wunderschöne und farbenfrohe Korallenriffe, die eine der Hauptattraktionen für die Besucher sind. Den Aussichtspunkt Mirador de Bacunayagua und das Ausflugsziel Jardines de Hershey erreichen Sie nach 10-15 Min. mit dem Auto. Der internationale Flughafen Jose Marti in Havanna ist ca. 70 km und der internationale Flughafen Juan Gualberto Gomez in Varadero ist etwa 60 km entfernt. 240 Zimmer, die sich auf mehrere 2-stöckige Gebäude verteilen. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche, Haartrockner, 1 Kingsize- oder 2 Standardbetten, zentral geregelte Klimaanlage, Sat.-TV, Radio, CD-Anlage, Direktwahltelefon, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter, Bügeleisen und -brett sowie Balkon oder Terrasse. Zusätzlich haben die Zimmer mit Meerblick einen Mini-Kühlschrank.

Casa particulares
Private Pensionen, die sogenannten „casas particulares“, sind in Bezug auf die Zimmer und den Service im Vergleich zu kubanischen Mittelklassehotels mindestens als gleichwertig zu betrachten. Das individuelle Ambiente machte jede „casa“ einzigartig und vermittelt das typisch kubanische Flair. Bei privater Unterbringung erhalten Kubareisende Einblick in das reale Leben Kubas und kommen in den Genuss herzlicher Gastfreundschaft der Kubaner. Das eigene Badezimmer ist bei allen „casas“ selbstverständlich und die meisten Zimmer verfügen über Klimaanlagen. Trotzdem bitten wir zu berücksichtigen, dass eine „casa particular“ kein Hotel internationalen Standards ist. Das bedeutet, dass es trotz des häufig besseren und familiären Services zu Einschränkungen z.B. bei der Strom- oder Wasserversorgung kommen kann. Die „casas particulares“ kombinieren Privatzimmer mit der zuvorkommenden Gastfreundschaft der Kubaner und ermöglichen eine noch authentischere Form des Reisens. Sie sind eine persönliche Alternative zu Hotels – Familienanschluss inklusive.

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 4 Personen, Höchstteilnehmer: 14 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 680600 

   Euro   Hinweise

19.01.18 - 11.02.18 3765,-Anfragen  Buchen
16.02.18 - 11.03.18 3795,-Anfragen  Buchen
16.03.18 - 08.04.18 3795,-Anfragen  Buchen
13.04.18 - 06.05.18 3795,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelzimmer-Zuschlag: 440 Euro
Frankfurt ohne Zuschlag
weitere dt. Abflughäfen auf Anfrage: 280 Euro
Wien und Zürich auf Anfrage
innerdeutsches Bahnticket: 75 Euro

Enthaltene Leistungen:
Flug mit Condor ab Frankfurt
Einige Termine dieser Reise werden mit Flügen mit Iberia via Madrid nach Havanna durchgeführt
22 Übernachtungen in 16 x Mittelklassehotels, 5 x Privatpensionen, 1 x einfache Bergherberge (dort kein EZ möglich) inklusive täglichem Frühstück
13 Tage Halbpension; 3 Tage Vollpension; 2 Tag all-inclusive
Deutschsprachig Reiseleitung
Inlandsflug Santiago de Cuba - Havanna
Transfers im privaten, klimatisierten Kleinbus
Im Programm genannte Aktivitäten u. Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
Trekking-, Cross- bzw. Mountainbike- Nutzung
Reiseführer Kuba
hochwertiger "Squeezy" Rucksack von Tatonka
Einreisekarte für Cuba (ersetzt das Visum)

Anforderungen / Informationen:
Biken: 2 Tagesetappen von ca. 60-70 km mit Cross Bikes auf fast durchgängig asphaltierten Straßen. Mittlere Anforderungen.
Trekken: 4 Wandertage mit einer Nettowanderzeit von ca. 3-6 Std. pro Tag
Reiten: Ausritt im Valle de los Ingenios (ohne besondere Anforderungen)

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Eine Einreise nach Kuba zu touristischen Zwecken mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen ist nur mit Visum in Form einer sogenannten "Touristenkarte" möglich. Bei vielen Reisen ist die Touristenkarte in den Reiseleistungen enthalten. Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Jeder Kubareisende ist verpflichtet, bei der Einreise einen für Kuba gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen.

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen. Es gelten die AGB und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0203