Wanderreise auf Zypern, einfach göttlich!

Zypern Wanderreise
Zypern

Zypern, eine wunderschöne Insel im Mittelmeer. Der Geschichte nach, soll hier die Göttin Aphrodite das erste Mal an Land gegangen sein. Wenn sich Götter eine solche Insel aussuchen, dann muss sie nahezu paradiesisch sein. Kein Wunder, die Insel bietet nicht nur eine Mischung aus interessanter Kultur sondern auch eine vielfältige Flora und Fauna sowie, das darf natürlich nicht fehlen, typischen kulinarischen Köstlichkeiten.

In Salamis, einer antiken Stadt finden wir das Kloster des Heiligen St. Barnabas. Er wird als Nationalheiliger gefeiert. Nicht weit von hier befindet sich die Hafenstadt Famagusta. In der Altstadt können wir viele historische Bauten wie Amphitheater, Paläste, Kirchen besichtigen.

In Agia Napa gibt es traumhafte Strände mit einer ausgezeichneten Wasserqualität. Der Nissi Beach, ist sogar schon einmal als der schönste Strand Europas gewählt worden. Aber auch der größte Wasserpark, der AyiaWaterWold Wasserpark ist hier zu finden. Traumhafte Meereshöhlen warten auf Ihren Besuch. Darf man den Geschichten glauben, lebt im Kap Greko sogar ein Seeungeheuer.

Eine grüne Linie teilt die Nikosia, in den zu Nordzypern und den zu Südzypern gehörenden Teil. Mächtige Festungsanlagen mit einem Umfang von 4-5 Km umgaben einst die Inselhauptstadt Nikosia. Und dennoch konnte er dem türkischen Angrif im Jahr 1570 nicht stand halten. Heute genießt man den Flair der Inselhauptstadt in den Cafés und Bars.

Ein Muss für alle Kulturliebhaber ist die kleine Stadt Pafos. Nicht ohne Grund wurde die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Besonders der archäologische Park lässt Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Wunderschöne Mosaike, ein Amphitheater und weitere interessante Ausgrabungen können besichtigt werden. Genauso wie die Bäder des Adonis. Zwei Wasserfälle mit einer Höhe von ca. 10 Metern fallen in smaragdgrünes Wasser, welches von Felsen umschlossen ist.

Wunderschöne Wanderwege durchziehen das Troodos-Gebirge. Vom Gipfel des Olymp hat man einen Blick fast über die gesamte Insel. Selbst im Sommer herrschen hier angenehme Temperaturen und im Winter ist sogar Wintersport möglich.

Kulinarisch bietet Ihnen Zypern eine Mischung aus der türkischen, griechischen und arabischen Küche. Um die geschmackliche Vielfalt ausprobieren zu können, wäre ein Meze genau das richtige. Bis zu 30 verschiedene Gerichte werden dabei serviert. Ein nach zyprischen Rezept hergestellter Käse ist der Halloumi. Dieser entfaltet beim Braten oder Grillen seinen ganz eigenen Geschmack, ohne dabei zu zerlaufen. Wenn er zwischen den Zähnen quietscht hat er genau die richtige Reife. Oder wie wäre es mit Stifado? Im Original wird Kaninchenfleisch verwendet, inzwischen wird das Nationalgericht, das traditionell mit Zimt und Nelken gewürzt wird, aber oft mit Lamm- oder Rindfleisch serviert. Koupepia – in Weinblättern eingewickelte Hackfleisch/Reisröllchen, vergleichbar mit griechischen Dolmades, oder Afelia einem traditionellen zypriotischen Schweinefleischgericht, gekocht in trockenem Wein mit viel Koriander.

Diese Mischung aus Kultur, Landschaft, Kulinarik muss den Göttern gefallen haben, und deshalb kann ein Urlaub auf Zypern nur göttlich sein!

Zypern: Natur und Kultur in Nord und Süd
♦ 15 Tage
♦ Studienreise, Wanderreise
♦ Standorte: Girne und Polis
♦ Übernachtung: Hotels

Zypern: Von der Küste ins Fünf-Finger-Gebirge
♦ 8 Tage
♦ leichte Standortwanderreise
♦ Region: Nordzypern
♦ Übernachtung: Hotel