Israel Pocket Guide

Israel Pocket Guide. Praktisch, kurz und bündig – die wichtigsten Infos über Israel im Überblick.

Israel
© Cyril PAPOT – Fotolia.com

Zahlen- Daten- Fakten:

  • Beste Reisezeit: Frühjahr und Herbst
  • Landessprache: Hebräisch
  • Währung: Neuer Israelischer Schekel
  • Zeitverschiebung: MEZ +1h
  • Hauptstadt: Jerusalem
  • Umgeben von drei Meeren: Mittelmeer, Rotes Meer und Totes Meer

Israel kennenlernen:

  • Israel erstreckt sich über 3 Klimazonen: Berge, Küste und Wüste.
  • Es ist ein sicheres Reiseland – auch wenn es in den Medien nicht so dargestellt wird.
  • Das Tote Meer hat 10 mal mehr Salzgehalt wie das Mittelmeer.
  • Das Nationalgericht des Landes heißt „Shakshuka“, ein vegetarisches Eiergericht mit Tomatensauce und Zwiebeln.
  • In der Altstadt Jerusalems befinden sich die heiligsten Stätten: Der Tempelberg und die historische Klagemauer sowie die Al-Aqsa-Moschee und die Grabeskirche.

Dinge die man in Israel unbedingt gemacht haben sollte:

  • Ein Besuch der Klagemauer von Jerusalem um ein „Kvittelchen“ (Wunschzettel) in die Fugen zu stecken. Diese werden dann einmal im Monat auf dem Ölberg verbrannt.
  • Einmal über einen der bunten Basare bummeln.
  • Ein Bad im Toten Meer genießen und sich mal richtig schwerelos fühlen.
  • Den Nationalpark „En Gedi“ besuchen, eine kleine grüne Oase mit Wasserfall inmitten in der Judäischen Wüste.
  • Eine Wanderung durch den „Red Canyon“.
  • Ein Spaziergang durch die weltweit bekannten religiösen Orte „Bethlehem“ und „Nazareth“.
  • Ein Badeauszeit am 14 km langen Sandstrand von Tel Aviv.
  • Schnorcheln oder Tauchen im Roten Meer bei Eilat.
  • Einen entspannten Sonnenuntergang auf dem Ölberg von Jerusalem genießen.

Wichtigste Reisetipps für Israel:

  • Wegen der Sicherheitsbestimmungen am besten eine geführte Reise von Deutschland aus buchen.
  • Jordanien liegt nur einen Katzensprung entfernt und bietet einzigartige Sehenswürdigkeiten. Eine Kombination beider Länder liegt im wahrsten Sinne des Wortes nahe.
  • Hinweisschilder beachten, bevor man religiöse Stätten fotografiert. Betende Menschen respektieren.

Schöne Reisen nach Israel