Schlagwort-Archive: Vietnam

Königreich Kambodscha: Pagoden und Tempel!

Angkor Wat

Phnom Penh, die Hauptstadt Kambodschas, hat alles was man sich von einer asiatischen Großstadt wünscht und heißt jeden Kambodscha-Reisenden von seiner besten Seite herzlich willkommen. Die Stadt ist ideal um erstmal anzukommen und sich im Land zurechtzufinden. Man kann sich gemütlich in einer Fahrrad-Rikscha durch den bunten Stadtverkehr fahren lassen. Dazwischen knattern die Mopeds um die Wette und die typischen Tuk-Tuks bilden das klassische asiatische Stadtbild. Eigentlich der ganz normale Wahnsinn und trotzdem: Keine andere asiatische Großstadt hat so wenig Verkehr wie Phnom Penh! Königreich Kambodscha: Pagoden und Tempel! weiterlesen

Vietnam: Ein Land zum Träumen

Vietnam Halong Bay im Sonnenuntergang

„Bambusstange mit zwei Reisschalen“ – so nennen viele Vietnamesen den Umriss ihres Landes. Vietnam ist ein Staat in Südostasien mit der Küste am Südchinesischen Meer und schlängelt sich dabei an Laos und Kambodscha vorbei.

Hanoi ist wohl die älteste und bekannteste Stadt Vietnams. Die Hauptstadt feierte im Jahr 2010 bereits schon ihren „1000 Geburtstag“. Viele Universitäten geben zurecht Hanoi den Namen der Bildungshochburg. Der Tempel der Literatur, die wohl älteste Universität der Stadt sollte unbedingt besucht werden. Einen ganz besonderen Charme findet man im „Alten Viertel“. Dieser Stadtteil zeigt die Geschäftstüchtigkeit der letzten 1000 Jahre und versprüht Urtümlichkeit. Unterschiedlichste Waren können Sie hier kaufen. Aber nicht nur Sehenswürdigkeiten, kulturelle Darbietungen, den botanischen Garten uvm. bietet die Stadt, auch auf die kulinarischen Köstlichkeiten können Sie gespannt sein. So gibt es eine Vielzahl von Streetfood-Ständen. Oftmals nur mit einem Gericht. Es wird gekocht, was man am besten kochen kann und so können Sie viele verschiedene Gerichte von verschiedenen Ständen probieren. Vietnam: Ein Land zum Träumen weiterlesen

Vietnam, ein nicht alltägliches Porträt

Vietnam Reise
Vietnam

Man kann ein Reiseland mit großen Worten beschreiben und auf diese Weise ein Bild von der dem einen oder anderen vielleicht noch unbekannten Ferne wiedergeben. Und das traumhafte Vietnam würde sich, wie viele andere Spots auf der Welt ebenso, für ausgiebige Reisebeschreibungen eignen. Denn das Land braucht sich wahrlich nicht hinter anderen Destinationen, auch denen im asiatischen Raum, zu verstecken. Wer den langgestreckten Küstenstaat bereisen möchte, wird auf eine Vielfalt an Möglichkeiten treffen – ganz egal, ob man nun einen Strandurlaub, eine Städtereise oder einen Aufenthalt mit dem Schwerpunkt „Natur“ plant. Wir möchten uns an dieser Stelle gern auf eine etwas unkonventionelle Kurzfassung zu einigen vietnamesischen Fakten beschränken. Vietnam, ein nicht alltägliches Porträt weiterlesen

Tuk-Tuks und mehr in Kambodscha

Angkor Wat in Kambodscha

Will man eine Reise in das zwischen Thailand, Laos und Vietnam liegende Königreich Kambodscha unternehmen und auch mal auf eigene Faust im Land von A nach B gelangen, so kann man sich inzwischen über zunehmend gut ausgebaute Fernstraßen freuen, was das Fortbewegen enorm vereinfacht. Welche Varianten gibt es nun und was ist jeweils zu beachten?

Zug: Es mag romantisch klingen, ein Land auf diese Weise zu bereisen. In der Praxis ist diese Fortbewegungsart allerdings nicht wirklich eine Alternative zu den deutlich schnelleren Bussen oder Booten. Die Personenbeförderung in Kambodscha wurde vor einigen Jahren eingestellt – und wer möchte schon auf einen veralteten, langsamen Güterzug aufspringen? Wer Lust auf einen kleinen Abenteuerausflug hat, fährt ab Battambang auf dem Bamboo-Train mit. Die Open Air-„Waggons“ bestehen aus zwei Achsen und einer simplen Plattform aus Bambusbalken. Tuk-Tuks und mehr in Kambodscha weiterlesen

Briefe einer Weltenbummlerin aus den Jahren 1996/1997

Reisebericht Thailand
Brief aus Thailand

Die älteren unter uns erinnern sich noch: es gab eine Zeit vor E-Mail und SMS, vor Facebook und Whatsapp, vor Handy und Skype – ja sogar ganz und gar ohne Internet, WLAN und WIFI.
Die jüngeren unter uns fragen sich nun: wie ist das denn gegangen? Wie konnte man sich denn damals austauschen, wie verabreden? Das muss ja schon ewig her sein!
Briefe einer Weltenbummlerin aus den Jahren 1996/1997 weiterlesen

Briefe einer Weltenbummlerin Teil 2 Thailand

Aerogramm Thailand2
Aerogramm aus Thailand

07.11.1996
Bangkok – Thailand

Ich bin inzwischen zum zweiten mal in Bangkok angekommen und fühle mich hier schon ganz heimisch. Die Visumbeschaffung für Indien dauerte eine ganze Woche und die Zeit nutzte ich um nach Kanchanaburi am River Kwai zu fahren. Dort habe ich eine 2-tägige Tour zu all den Sehenswürdigkeiten gebucht. Inklusive Elefantenreiten.

Bei meiner Ankunft in Bangkok bin ich der Queen Elizabeth begegnet (kein Witz!). Sie kam gerade zum Staatsbesuch hier an und ist mir beinahe über die Füße gefahren.
Heute Nachmittag findet eine Prozession mit den Royal Barkes statt. Mal sehen, ob ich noch einen Stehplatz ergattern kann. Sonst klappt es ganz prima. Die Organisation ist manchmal ziemlich aufreibend, aber ich komme gut zurecht. Das Essen ist lecker und seit gestern scheint endlich auch mal die Sonne. Briefe einer Weltenbummlerin Teil 2 Thailand weiterlesen

Briefe einer Weltenbummlerin Teil 3 Laos

Aerogramm Laos
Aerogramm Laos

01.12.1996
Luang Prabang – Laos

Ich weiß gar nicht, was heute für ein Tag ist. Es ist ziemlich schwer, sich den Tag und das Datum zu merken. Ich schreibe täglich Tagebuch um das aktuelle Datum nicht zu vergessen und überprüfen kann ich dann die Sonntage. Da sind die Thai nämlich unterwegs. Die Städte ausgestorben und die Sehenswürdigkeiten überlaufen. Die Wälder sind voller Familien, die Picknick machen und danach sind die Wälder voller Müll, der einfach überall stehen und liegen gelassen wird. Briefe einer Weltenbummlerin Teil 3 Laos weiterlesen

Briefe einer Weltenbummlerin Teil 4 Vietnam

Visum Vietnam
Visum Vietnam

20.12.1996
Hanoi – Vietnam

Ich glaube, den letzten Brief habe ich in Luang Prabang geschrieben und er dürfte inzwischen angekommen sein. Inzwischen bin ich in Vietnam angekommen (der Krieg ist seit 20 Jahren aus!)

In der Zwischenzeit: Mit dem Engländer bin ich über die Grenze zurück nach Thailand gekommen. Dort haben wir den Nachtzug nach Bangkok genommen (im übrigen sehr bequem). Dort musste ich mich dann erst mal wieder um mein Visum für Indien kümmern.
Briefe einer Weltenbummlerin Teil 4 Vietnam weiterlesen

Briefe einer Weltenbummlerin Teil 5 Borneo und Indien

Visum Indien
Visum Indien

29.01.1997
Agra – Indien

Ich habe mich lange nicht mehr gemeldet, denn nach fast drei Monaten reisen durch Indochina war ich ziemlich erschöpft. Ich habe mich auf eine Insel zurückgezogen und wollte nichts mehr hören und sehen. Jetzt habe ich wieder Kräfte für die neue Herausforderung „Indien“ gesammelt. Briefe einer Weltenbummlerin Teil 5 Borneo und Indien weiterlesen

Briefe einer Weltenbummlerin Teil 6 Indien

Aerogramm Thailand2
Aerogramm aus Thailand

02.03.1997
Bangkok

Inzwischen sitze ich wieder in Bangkok und warte auf meinen nächsten Flug nach Australien.

Ganz so schlimm war es eigentlich gar nicht auf der Indien Reise. Ich habe es mir nach all den Erzählungen anderer Reisender viel schlimmer vorgestellt. Allerdings muss man für das Land viel Zeit und Geduld aufbringen. Zeit hatte ich ja genug. Schwieriger war das mit der Geduld. Zumal ich von der bisherigen Reise durch Asien schon ziemlich genervt war. Manchmal fiel es mir echt schwer, ruhig zu bleiben, wenn ich von allen möglichen Leuten angequatscht wurde und – was noch lästiger ist – angestarrt wurde. Ich freue mich schon darauf, wieder ganz normal auf einer Straße laufen zu können, ohne als etwas Besonderes angesehen zu werden. Briefe einer Weltenbummlerin Teil 6 Indien weiterlesen