Ein verstecktes Fleckchen Erde: Suriname!

Suriname
Wasserfall im Regenwald

Unsere große, weite Welt… knapp 200 Länder beherbergt dieser Erdball, das ergibt stolze 7,5 Milliarden Einwohner! Da kann es schonmal vorkommen, dass man nicht jedes Land kennt und von einigen sogar noch gar nie etwas gehört hat. So, mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, auch das kleine versteckte Land „Suriname“ in Südamerika.

Eingebettet zwischen dem Atlantischen Ozean und den Nachbarländern Guyana, Französisch-Guyana und Brasilien liegt es im Nordosten des südamerikanischen Kontinents und darf sich als das kleinste unabhängige Land Südamerikas bezeichnen. Und wohl auch das Unbekannteste! Von südamerikanischen Einflüssen merkt man in dem Land jedoch reichlich wenig. Gesprochen wird hier nämlich niederländisch und es gibt Orte mit den Namen „Berlijn“, „Frankfort“ und „Hannover“. Die Bevölkerung hingegen weist hauptsächlich indische, westafrikanische und indonesische Wurzeln vor und stellt somit einen absoluten kulturellen Schmelztiegel dar. Auch architektonisch ist das Land eine reine Wundertüte. Neben der niederländischen Kolonialarchitektur stehen hier Moscheenneben Hindu-Tempeln und Synagogen. Ein Potpourri der Kulturen also!

Die Landschaft zeichnet sich durch ausgedehnte, tropische Regenwälder, Savannen und Naturparks aus. Die Berge im Land, haben teilweise noch nicht einmal einen Namen. Fast 4/5 der Fläche ist von tropischen Wäldern bedeckt, in denen sich eine Vielfalt von bunten Vögeln und exotischen Tieren verstecken. Ein klassisches Badeziel ist das Land aufgrund seiner mangelnden Strände allerdings nicht.

Die Hauptstadt ist Paramaribo, in der fast die Hälfte aller Einwohner des Landes leben. Die komplette Innenstadt ist in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen worden und auch sonst steckt das Land voller Power: Selbst wenn Suriname nicht einmal so groß ist wie das Bundesland Bayern, hat es tatsächlich eine eigene offizielle Fußballnationalmannschaft und sogar eine eigene Airline namens „Suriname Airways“. Mit dem „Suriname Dollar“, kurz SRD, hat das kleine Nischenlandnoch dazu eine eigene Währung!

Wie unbekannt Suriname in Deutschland zumindest aktuell noch ist, sieht man daran, dass 2017 lediglich ca. 500 Leute mit deutscher Nationalität nach Suriname gereist sind.So langsam werden die Touristen aber auf das kleine Fleckchen Erde aufmerksam, denn die Besucherzahlen steigen von Jahr zu Jahr kontinuierlich an. Und den Touristen wird es wahrlich leicht gemacht: Für Suriname braucht man lediglich einen gültigen Reisepass, ein Visum ist bis zu 30 Tage Aufenthalt für Deutsche, Österreicher und Schweizer nicht mehr nötig. Flugverbindungen gibt es mehrmals wöchentlich über Amsterdam.

Es ist also nicht schwer in das kleine Nischenland zu reisen, man muss es auf der Weltkarte nur erstmal finden!

Wir können Ihnen zwei geführte Reisen nach Suriname anbieten:
Suriname: Schatzkammer der Erde
16-tägige Natur- und Erlebnisreise
Höhepunkte der Reise:
♦ Abenteuer Light: mittendrin im Primär-Dschungel
♦ Einblick in die Lebensweise und Traditionen der Maroon im Regenwald
♦ Kajakfahrten auf entlegenen Flüssen
♦ Vogelperspektive: mit einer kleinen Propellermaschine
♦ Ausgesuchte Dschungel-Lodges mit natürlichem Komfort

Suriname: Faszination Regenwald
19-tägige Natur- und Erlebnisreise
Höhepunkte der Reise:
♦ Im Reich der vielen Völker das Miteinander erleben
♦ Wanderungen und Bootstouren durch Primär-Urwälder
♦ Übernachtungen in abgeschiedenen Lodges mitten im Regenwald
♦ Aktive Unterstützung des „Green Heritage Fund Suriname“
♦ Mehrtägige Dschungelexpedition – im Boot und zu Fuß die Amazonasregion erkunden
♦ Vogelbeobachtungen und Übernachtung in Stelzenhäusern im Bigi Pan- Naturreservat

Gerne senden wir Ihnen das Detailprogramm zu diesen Reisen!