Felice Anno Nuovo: Silvester in Rom!

Petersplatz in Rom

Silvester in Rom: das Jahresende rückt schon wieder näher und spätestens jetzt sollte man sich um seinen geplanten Silvestertrip kümmern. Wie wäre es also den Jahreswechsel in der ewigen Stadt Rom zu feiern? Hier lohnt es sich auch für wenige Tage hinzureisen und die Chancen noch etwas Sonne zu erhaschen stehen aufgrund der südlichen Mittelmeerlage recht gut.

Ganz nebenbei lässt sich hier wunderbar die Stadt entdecken, vorbei an alten Ruinen und heiligen Stätten und Denkmälern. Das Feuerwerk an Silvester erleuchtet die ganze Stadt und die Dächer Roms funkeln und glitzern nur so im Schauspiel der Raketen.

Die Italiener sind übrigens sehr abergläubisch und tragen deshalb jedes Jahr am 31. Dezember rote Unterwäsche. Sie sehen es als eine Art Glücksunterwäsche mit der man voll von Liebe, Gesundheit und Glück ins neue Jahr startet. Allerdings glauben sie auch fest daran, dass nur geschenkte Unterwäsche das komplette Glückspotenzial entfaltet. Ebenso werfen sie gerne mal Geschirr vom Balkon, auch das soll Glück bringen!

Ansonsten feiern die „Römer“ ihr Silvester meist im Kreis ihrer Familie und Freunde. Entweder gemütlich zu Hause oder in einem der unzähligen italienischen Restaurants. Mitten in Rom auf der „Piazza del Popolo“ und auf der „Via dei Fori Imperiali“ gibt es eine kostenlose Open Air-Party für alle, mit einigen lokalen Musikbands die für die richtige Stimmung sorgen. Hier wird bis in die Morgenstunden gefeiert und getanzt, doch früh dran sein lohnt sich, da die Anzahl begrenzt ist!

Wem das alles zu trubelig ist der sollte hinauf zur Terrasse der „Villa Borghese“ steigen. Hier hat man einen schönen Ausblick über die Stadt und hört trotzdem noch die Musik unten spielen. Wer den Menschenmassen jedoch komplett aus dem Weg gehen möchte und das Feuerwerk gern auch aus einiger Entfernung sieht, der sollte auf einen der 7 Hügel steigen. Nicht umsonst trägt Rom auch den Beinamen „Die Stadt der 7 Hügel“ und auf einem von Ihnen lässt sich sicherlich ein hübsches Plätzchen finden.

In Rom gibt es übrigens nicht jedes Jahr ein offizielles, großes Feuerwerk. Doch auch sonst gibt es genügend Leuchtraketen die von den Einwohnern in den Himmel geschossen werden und ein wunderschönes Stadtfeuerwerk ergeben. Um 0 Uhr heißt es dann für alle: „Felice Anno Nuovo!“.

Wer dann gleich noch einen besonderen Neujahrstag erleben möchte, der begibt sich nach einem ausgiebigen Frühstück auf die „Cavourbrücke“, die über den Tiber läuft und wo jährlich das traditionelle Brückenspringen stattfindet. Auch im Vatikan gibt es am Vormittag um 10 Uhr eine Neujahrsparade an der zehntausende teilnehmen um sich den Segen vom Papst zu holen. Silvester in Rom: besser kann man doch kaum ins neue Jahr starten!

Hier geht es direkt in die ewige Stadt Rom…