Oh du schönes Altmühltal


Schroffe Felsformationen, wilde Wacholder-Heiden, sanfte Flusstäler und idyllische Wälder, das alles beschreibt das zauberhafte Altmühltal schon recht gut. Wer gerne wandert, für den ist der „Altmühl-Panoramaweg“ einfach ideal um die besondere Landschaft hautnah zu erleben.

Der abwechslungsreiche Wanderweg beginnt in Gunzenhausen am Altmühlsee und geht quer durch den Naturpark Altmühltal über 200 km Länge bis nach Kelheim. Aufgrund seiner guten Wegbeschilderung, der naturnahen Wanderstrecken und der hervorragenden Verkehrsanbindung wurde der Panoramaweg bereits als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

Der Naturpark Altmühltal durch den der Weg führt, bietet landschaftlich viele verschiedene Facetten und gehört zu den größten Naturparks in Bayern. Der gleichnamige Fluss hat sich durch die massive Kalksteinplatte des fränkischen Jura im Laufe der Jahrhunderte ein tiefes Tal gegraben und zu beiden Seiten ragen die steilen Hänge hinauf. Man wandert immer entlang des malerischen Flusstals, durch erfrischende Wälder und lichte Felder. In Solnhofen hat man die Möglichkeit, in einem Steinbruch selbst auf Fossilienjagd zu gehen. Wer möchte kann mit einem Kajak oder Kanadier die Landschaft von einer anderen Perspektive aus betrachten.

Besonders beliebt ist die Region aber auch wegen ihrer geschichtsträchtigen Kulturlandschaft. Überall begegnet man Zeugnissen aus der Zeit der Römer und Kelten, dazu imposante Wallanlagen und Kastelle. Zudem zieren romantische Schlösser, Burgen, Kirchen und Klöster die Landschaft, was dem Ganzen dann noch den letzten romantischen Schliff verleiht.

Während man gemütlich durch die schöne Landschaft wandert, gibt es immer wieder kulinarische Highlights zum Probieren. Ob der regionale Hopfen mit seinen vielen verschiedenen Biersorten, fränkische Weine, deftige Wurstspezialitäten, oder frische vegetarische und vegane Küche. So gestärkt wandert es sich doch gleich noch leichter.

Die kleinen Städtchen wie Treuchtlingen, Pappenheim oder Dietfurt, die einen während der Reise begleiten, machen es jederzeit möglich zu pausieren oder Etappen zu überspringen. Selten ist man so flexibel wie hier.

Wir empfehlen die Route individuell und in Eigenregie durchzuführen, mit vorgebuchten Unterkünften und bequemen Gepäcktransfer der die Taschen und Koffer von Ort zu Ort bringt. Umfangreiches Kartenmaterial, sowie eine ausführliche Routenbeschreibung sind selbstverständlich inklusive.

Für den Panoramaweg im Altmühltal sollten in etwa 9-10 Tage eingeplant werden. Wer erstmal nur schnuppern möchte kann auch gern unsere 5-Tages-Variante ausprobieren, die dann bis Eichstätt führt. Wem es gefällt, kann die Etappe bis Kelheim später anhängen.

Hier geht’s zur Wanderreise im Altmühltal