Island Pocket Guide

Island Pocket Guide. Praktisch, kurz und bündig – die wichtigsten Infos über das Reiseland Island im Überblick.

Zahlen- Daten- Fakten:

  • Beste Reisezeit: Mitte Juni – Mitte September
  • Landessprache: Isländisch und Englisch
  • Währung: Isländische Krone
  • Zeitverschiebung: MEZ -2h (nur 1h im Winter)
  • Island ist Europas zweitgrößter Inselstaat
  • Reykjavik ist die Hauptstadt Islands und zugleich die nördlichste Hauptstadt der Welt

Island kennenlernen:

  • Die Insel ist die größte Vulkaninsel der ganzen Welt
  • In Island gibt es mehr Schafe als Einwohner, um genau zu sein 460.000 Schafe zu 360.000 Einwohnern
  • Island bietet über 170 natürliche und heiße Thermalquellen
  • Auf Island befinden sich die größten Gletscher Europas
  • Die Insel wird geprägt von verschiedensten Landschaftsformen:
    Berge, Wasserfälle, Vulkane, Gletscher und Fjorde

Dinge die man in Island unbedingt gemacht haben sollte:

  • Ein heißes Bad in einer der vielen Naturquellen genießen
  • So lang wie möglich aufbleiben um die faszinierenden Nordlichter zu sehen. Beste Chance dafür von September- April!
  • Ein Besuch des bekannten Gletschersees „Jökulsárlón“ mit seinen schwimmenden Eisbergen
  • Eine Wanderung zum größten Wasserfall Europas, dem Dettifoss
  • Ein Stopp am westlichsten Punkt Europas, dem „Kap Bjargtangar“
  • Milchprodukte probieren. Unser Tipp: Softeis und Skyr mit Blaubeeren
  • Trolle, Feen und Elfen entdecken

Wichtigste Reisetipps für Island:

  • Nicht wild zelten. Das ist in Island inzwischen verboten!
  • Winddichte und regenfeste Kleidung mitbringen. Aber generell ist das Wetter nicht so schlecht wie sein Ruf.
  • Island ist KEIN Last-Minute-Reiseziel! Die Unterkünfte müssen besonders für die Hauptsaison im Sommer frühzeitig vorgebucht werden!