Island öffnet! Spektakulärer Vulkanaubruch!

© bierchen – Fotolia.com

Island, die Insel voller Naturschauspiele ist schon in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Bizarre Vulkanlandschaften, heiße Quellen, eisige Gletscher, blaue Lagunen, tosende Geysire und imposante Wasserfälle prägen das raue Landschaftsbild. Dazu authentische Farmunterkünfte, unzählige Schafe, geheimnisvolle Mythen und Sagen und die Isländer selbst, die Stolz auf ihr wildes Land und dessen junge Geschichte sein dürfen.

Kürzlich hörte ich einen Isländer sagen: „there is always a little bit light in the night“. Genau genommen gibt es im Sommer gar keine Nacht, denn obwohl die Sonne für kurze Zeit hinter dem Horizont verschwindet, wird es monatelang nie ganz dunkel. Und wie bei uns auf dem Festland Europas ist der Sommer natürlich die wärmste Jahreszeit in Island – wenn auch die Skala eines typisch isländischen Thermometers nicht über 5 Grad hinaus reicht. Aber auch das ist nur eine kleine Kostprobe des verschmitzten Humors der Isländer.

Als ob Island nicht schon mit reichlich atemberaubenden Naturphänomenen gesegnet wäre ist in diesem Jahr noch eine weitere gewaltige Attraktion hinzugekommen. Der neue Vulkanausbruch auf der Reykjanes Halbinsel, sprudelt seit 19.03.2021 täglich Unmengen von Lava, und verändert dabei immer wieder sein Verhalten. Neue Krater bilden sich, andere erlöschen, glühende Lavaseen ergießen sich in die umgebende Hügellandschaft und neue Berge werden aufgehäuft. Tausende Besucher haben das ganze Spektakel bereits live aus nächster Nähe beobachtet. Wissenschaftler sprechen davon, dass dieser Vulkanausbruch mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte andauern könnte. Es ist eine einzigartige Gelegenheit einen Vulkanausbruch mit relativer Sicherheit in Echt zu erleben. Sehen Sie hier spektakuläre Bilder der Webcam des Isländischen Nachrichtensenders:
Live Webcam vom neuesten Vulkanausbruch in Island

Aber es kommt noch besser! Denn ab Juni sollen die Einreisebestimmungen für ausländische Touristen gelockert werden. Da die Impfbereitschaft der Isländer sehr hoch ist und die Impfungen bereits weit fortgeschritten sind, sollte die Ansteckungsgefahr für Einheimische und Reisende auf ein geringes Maß reduziert werden können. Island öffnet aktuellen Infos zufolge ab 1.6.2021 wieder für den internationalen Tourismus.

Bislang musste man zur Einreise einen negativen PCR-Test vorweisen, sich anschließend vor Ort 5 Tage in Quarantäne begeben und danach erneut einen Test machen. War dieser ebenfalls mit negativem Befund, durfte man die Insel erkunden.
In Zukunft sollen sich alle geimpften Touristen in Island frei bewegen dürfen, alle Nicht-Geimpften können mit der Vorlage eines negativen Tests ebenfalls uneingeschränkt in Island herumreisen.

Die 7-Tage-Inzidenz in Island beträgt aktuell lediglich 25,5, und ist damit die niedrigste in ganz Europa. Daher ist Island auch gar nicht auf der Risikogebietsliste des RKI gelistet. Demnach entfällt auch die Quarantänepflicht bei der Rückkehr nach Deutschland. Lediglich ein negativer Test für den Flug, der nicht älter als 48 Stunden ist, wird notwendig sein. *)

Wer also Lust hat auf spektakuläre Naturszenarien und ein unheimlich liebenswertes Inselvolk, der sollte schnell sein, denn Island wird als Reiseland dieses Jahr sehr gefragt sein! Übrigens auch im Winter ist Island fantastisch schön, mit tief stehender Sonne, gefrorenen Wasserfällen und faszinierenden Nordlichtern!

Fantastische Islandreisen

*) Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen der jeweiligen Regierungen, die sich jederzeit ändern können.