Hausboot-urlaub: Camping auf dem Wasser!

 

Elbe
Elbe

Es ist einer der neuesten Reisetrends der sich in den letzten Jahren eröffnet hat: Hausbooturlaub!

Klassischer Camping- und Wohnmobilurlaub sind ja schon seit langer Zeit eine beliebte Art des Urlaubmachens und der große Markt wächst jährlich weiter. Wer jedoch gerne mal Campingurlaub zu Wasser erleben möchte, der sollte unbedingt einen Hausbooturlaub ausprobieren.

Auch hier hat man den Luxus frei zu sein und stoppen zu können wann immer man möchte. Das Hausboot ist genau wie das Wohnmobil: Restaurant, Transportmittel und Hotelzimmer in einem vereint, lediglich die Art des Fahrens und der Untergrund unterscheiden sich hier zum Wohnmobil.

Und das beste: In den meisten Hausboot-Destinationen braucht man noch nicht mal einen extra Führerschein! Auch seemännische Vorkenntnisse sind nicht notwendig, sodass man ganz leicht sein eigener Kapitän sein kann.

Auf Komfort muss keiner verzichten, denn die meisten Hausboote sind hochwertig ausgestattet mit Schlafkabinen, Küche und Wohnzimmer und immer inklusive: Der schöne Panoramablick aufs Wasser!

So schön die Örtchen der gewählten Route auch sind, die man während seiner Tour anläuft, selten trifft das Zitat „Der Weg ist das Ziel“ so zu wie hier! Steuernd die Landschaft genießen oder ein schönes Buch auf dem Sonnendeck seines schnuckeligen Hausbootes lesen… Nirgends wird man so schnell entschleunigen wie auf dem Wasser, nichts drumherum, weder Straßen noch Stau.

Gefahren wird mit den Hausbooten fast ausschließlich auf Binnengewässern. Kanäle, Grachten, Flüsse und Seen bieten das perfekte Wassernetz für Freizeitkapitäne. Die besten Länder für einen Hausbooturlaub sind mit ihren vielen Wasserstraßen Frankreich, Irland, Niederlande, Schweden und Deutschland.

Besonders in Deutschland ist neben den Flüssen auch das Gebiet rund um die Mecklenburgische Seenplatte ein beliebtes Ziel für Hausboote. Es ist kein ganz billiges Vergnügen ein Hausboot zu mieten, jedoch absolut empfehlenswert für Individualurlauber die gerne für sich sind und den gemütlichen Campingflair zu Wasser schätzen. Hat man es einmal gemacht, möchte man es immer wieder machen!

Nicht zu verwechseln übrigens mit reinen Hausboot-Unterkünften, bei denen zwar auch auf Hausbooten übernachtet wird, diese jedoch fest vor Anker liegen, meistens nahe einer großen Stadt. Diese Hausboot-Dörfer entstanden ursprünglich aus der Not an Platz und Wohnungen in den Städten, stellen heute aber ein besonderes Übernachtungs-Erlebnis für Touristen dar.