Die skurrilsten Urlaubsbeschwerden

Essen zu scharf?

Urlaub, das bedeutet für viele die schönste Zeit des Jahres, in der einfach alles perfekt sein muss. Die Erwartungshaltung ist hoch und manchmal sehr speziell. Dass vielleicht die Einrichtung eines Zimmers oder das Essen in einem Hotel nicht den Geschmack aller Urlauber trifft, braucht man hier nicht weiter zu erwähnen. Nörgeln scheint jedoch der neue Trendsport zu sein! Nach einem „schön wars“ folgt in der Regel ein „aber“, gerne auch in der Hoffnung auf eine Reisepreisminderung. Und dafür ist jedes Mittel Recht. Viele Urlaubsbeschwerden sind derart kurios, dass man darüber schmunzeln mag. Wir haben die amüsantesten Beschwerde-Zitate aus diversen Bewertungsportalen zusammengesammelt:

Deutsche auf Urlaub im Ausland: „Niemand sagte uns, dass es dort so viele Ausländer geben würde!“

Reisende auf Kreuzfahrt: „Es ist eine Unverschämtheit, dass an den See- Tagen keine Ausflüge angeboten werden!“

Strandurlauber: „Die Wellen waren zu hoch, es war zu stürmisch zum Baden!“

Urlaub in Spanien: „Wir konnten wegen der Siesta mittags nie etwas einkaufen gehen!“

Meeresliebhaber: „Das Meer wurde nach einem starken Sturm tagelang nicht gesäubert!“

Urlaub in den Tropen: „Niemand sagte uns, dass es dort Moskitos gibt!“

Rundreise in Englisch: „Uns war bekannt, dass der Reiseleiter vor Ort englisch spricht, aber nicht, dass er einen Akzent hat!“

In Goa/Indien: „Das Essen war viel zu scharf, wir mögen kein Curry!“

Die große Katalog-Lüge: „Der Strand sah nicht aus wie im Prospekt“

Badespaß mal anders: „Wir haben einen Ausflug in einen Aquapark gebucht, aber niemand sagte uns, dass wir Badekleidung und Handtücher mitnehmen müssen!“

Absolute Frechheit: „Wir mussten draußen Schlange stehen in der Menschenmenge ohne Klimaanlage!“

Neue Gesetzesidee: „Es ist Pflicht als Reiseveranstalter uns vor lauten und unangenehmen Gästen zu warnen!“

Schnäppchenjäger auf Reisen: „Wir haben eine RayBan-Sonnenbrille am Strand gekauft. Wie sich herausstellte war es ein Fake!“

Tja, in einem fremden Land ist halt nicht alles so wie daheim. Denn wenn es so wäre, dann wäre das Reisen ja nur halb so spannend. Und das ist doch der Grund, warum wir in die Ferne aufbrechen, oder?