Die Insel Hiddensee – Auszeit pur!

Zwischen traumhaft langen Stränden und Dünen spazieren zu gehen mit einer leichten Brise Meeresluft um die Nase und nichts weit und breit außer Natur, Meer und Strand. Das oder zumindest so ähnlich beschreibt ziemlich gut, wie man sich einen Urlaub auf der kleinen Insel „Hiddensee“ vorstellen kann.

Die Ostseeinsel gleich neben Rügen wird oft und gerne vergessen, ist sie doch aber ein wahrer Juwel unter den deutschen Inseln unserer Küste. Man fühlt sich hier einfach herrlich weit weg vom Rest der Welt und kann abschalten wie sonst nur schwer. Hiddensee lohnt sich definitiv mehrere Tage zu besuchen. Doch auch als Tagesausflug ab Rügen kann man ideal mit der Fähre überfahren um auf Hiddensee einen entspannten Tag verbringen. Wenngleich die kleine Schwester von Rügen natürlich am schönsten ist, wenn die letzte Fähre abgelegt hat und die Insel so richtig zur Ruhe kommt.

Verlässlich wird hier wie jeden Abend der Leuchtturm den Reisenden den Weg zeigen, typische Strandkörbe zieren die Landschaft, Radfahrer und Wanderer erkunden die Heiden und Salzwiesen. Statt hektischem Autoverkehr bewegt man sich auf Hiddensee entspannt mit Bollerwagen und Pferdekutschen. Anders wie in den anderen Ostseebädern gibt es hier keine große Promenade, kein Casino und keine protzige Bäderarchitektur. Hiddensee steht für schlichte Eleganz und vor allem Ruhe!

Für alle die mehr Unterhaltung wünschen bietet die charmante Seebühne ein winziges Figurentheater, das jeweils eine Stunde dauert und jedes Mal ein wahres Meisterweg darstellt. Auch der „Hiddenseer Kinosommer“ im Zeltkino ist ein kulturelles Highlight, falls einem die viele Ruhe doch mal zu viel werden sollte.

Besonders bekannt ist die Region für ihren frischen Fisch. Nicht selten ist binnen einer halben Stunde der ganze Fang verkauft, der wohl frischer nie auf dem Teller landen wird. Zudem ist Hiddensee voll von Sanddornsträuchern, aus denen man den vitaminreichen und herben Sanddornsaft gewinnen kann. Sogar die Kinder „melken“ hier schon die Sträucher um sich etwas Taschengeld dazuzuverdienen. Hiddensee erreicht man entweder ab Stralsund oder ab Rügen mit der Fähre. Die Autos werden am Fährhafen geparkt oder man reist am besten gleich mit der Bahn an. Die Unterkünfte sind einfach bis mittelklassig, wer mehr Luxus sucht der ist auf Rügen besser aufgehoben. Die wunderbare Ruhe ist dafür auf Hiddensee unvergleichlich, noch dazu umsonst und das ist unbezahlbar!

Wanderreisen in Deutschland