Coole Pools – und Hot Spots zum Träumen

Es gibt sie in allen Varianten: Rund, eckig, innen, außen, groß, klein – Schwimming – Pools! Sie machen sowohl zu Hause als auch auf Reisen immer wieder Spaß und sind eine willkommene Abwechslung um sich von den spannenden Eindrücken auf Reisen zu erholen und wieder neue Kraft zu tanken. Im folgenden stellen wir die spektakulärsten Pools weltweit vor, die allein schon deshalb eine Reise wert sind und die es so nur einmal gibt!

Bali

BALI:
Inmitten des grünen Dschungels von Bali „hängt“ der Pool des Hotels „Hanging Gardens of Bali“ in Ubud wortwörtlich zwischen den Reisterrassen. Zwei Becken erstrecken sich hier wie hängende Gärten über zwei Etagen und ragen in das grüne Tal hinein. Durch den Infinity-Effekt des Pools hat man das Gefühl man schwimmt in einer Lagune mitten im Dschungel. Inmitten von Vanilleschoten, Kokosnüssen und Orchideen kommt man komplett in den Einklang mit der Natur und kann alles um sich herum vergessen. Das Hotel bietet zusätzlich Villen mit eigenen Privatpools an, sodass sich am Hauptpool nicht alle Hotelgäste gleichzeitig versammeln und man das schöne Panorama auch wirklich genießen kann.

Borneo
Borneo / Malaysia

SINGAPUR:
Vor der glitzernden Wolkenkratzer-Kulisse Singapurs liegt das Luxushotel „Marina Bay Sands“, das einem Flugzeug nachempfunden wurde und mit über 2500 Zimmern zu den größten Hotels der Welt gehört. Hier oben auf dem Dachgarten des Hotels im 57. Stockwerk liegt der berühmteste und auch höchste Infinity-Pool der Welt. Während man hier im 146 m langen Pool das kühle Nass genießt scheint es, als würde das Wasser über den Poolrand hinauslaufen und mit der Stadt und dem Horizont verschmelzen. Der Zugang ist ausdrücklich nur den Hotelgästen gestattet und wird streng kontrolliert!

Australien
Sydney / Australien

AUSTRALIEN:
Direkt am berühmten Bondi Beach in der australischen Stadt Sydney liegt der spektakuläre, eisblaue Meerwasserpool „Bondi Baths“ der vor über 100 Jahren direkt ins Meer auf die felsige Küste gebaut wurde. Während man hier seine Bahnen zieht, kann man wunderbar die ans Becken schlagenden Wellen beobachten und manchmal schwappt sogar ein bisschen Pazifik in den Pool hinein. Der Pool gehört dem Schwimmclub „Bondi Icebergs“. Die Aufnahmeregeln für den Clubeintritt sind hart. Um in dem elitären Schwimmclub festes Mitglied zu werden, muss man über fünf Jahre zwischen Mai und September an mindestens drei Sonntagen im Monat zum Schwimmen herkommen. Dabei ist zu beachten, dass zu dieser Zeit in Australien Winter herrscht und die Temperaturen schonmal, so wie es der Clubname vermuten lässt, auf kühle 10 Grad sinken können. Doch ein echtes Clubmitglied lässt sich davon nicht abhalten!

Chile Reisen
Vulkan Osorno, Chile

CHILE:
Wem eine 50 Meterbahn zum Schwimmen nicht lang genug ist, der reist am besten direkt nach Chile. Hier gibt es den längsten Pool der Welt. Der Pool mit dem Namen „Crystal Lagoons“ ist das Highlight der chilenischen Ferienanlage Alfonso del Mar und bietet einen Meerwasserpool der sich auf stolzen 1013 m entlang des Strandes und des Pazifiks erstreckt. Das ganze Becken umfasst insgesamt 2,5 Millionen Liter und ist so groß wie elf Fußballfelder zusammen. Größer ist nur das Meer!

Island Reise
Island Geysir Strokkur

ISLAND:
Island ist bekannt für seine heißen Quellen und deshalb ist hier auch das bekannteste Thermalfreibad „Blaue Lagune“ angesiedelt. Der Pool hat eine konstant wohligwarme Temperatur von 37-42 Grad, was besonders im nordischen Island eine willkommene Wärmeoase darstellt. Er bekommt seine schöne weiß-blaue Farbe von den Kieselalgen, die übrigens auch sehr gut für die Haut sind. Sehr praktisch gelegen auf dem Weg zum Flughafen, kann man dort noch die Wartezeit bis zum Start des Fliegers nutzen. Die kleine Schwester der Blauen Lagune befindet sich in der Nähe des Myvatn Sees im Norden Islands und es ist ebenfalls ein herrlicher Genuss inmitten der vulkanischen Natur im warmen Wasser zu dümpeln. Baden ist ein wichtiger Teil der isländischen Kultur, daher gibt es in ganz Island überall verstreut heiße Quellen in denen man zu einem geringen Entgelt oder sogar kostenlos ein Bad genießen kann.