Chile- Die Perle Südamerikas

Chile Reisen
Chile

Ganz schmal schlängelt sich das Reiseland Chile entlang der westlichen Küste Südamerikas. Ein landschaftlich und auch kulturell reizvolles Stückchen Erde! Die Landschaften sind abwechslungsreich wie in kaum einem anderen Land. Wüsten mit kleinen Oasen, Salzseen, Nationalparks, Vulkane, südamerikanischer Städtecharme, chilenische Fjorde, Thermalquellen und heiße Geysire: Chile hat einfach alles davon und bietet ein buntes Überraschungspaket!

Besonders bekannt ist das sogenannte „Regenbogental“ in Chile, in dem bizarre Felsformationen in den verschiedensten Farben bunt leuchten. Auch bekannt ist das sogenannte „Mondtal“, welches ebenso interessante Formen und surreale Berge durch seine Salzsteine aufzeigt. Umrandet wird das „Mondtal“ von den vielen Sanddünen und besonders bei Sonnenuntergang wird man hier tatsächlich für kurze Zeit auf den Mond versetzt und kann diese ganz besondere Stimmung für sich einfangen.

In Chile befindet sich übrigens die trockenste Wüste der Welt, die grandiose „Atacama“, in der es noch weniger regnet als im gefürchteten „Death Valley“ der USA.

Ganz am anderen Ende Chiles befindet sich der bekannte Nationalpark Torres del Paine. Ein wunderschönes Wandergebiet durchsetzt mit Seen, Gletschern und bildschönen Bergspitzen.

Ein weiteres spektakuläres Naturereignis findet man am südlichsten Punkt, dem „Kap Hoorn“, wo Pazifik und Atlantik mit voller Wucht aufeinandertreffen! Kap Hoorn ist eine Landspitze auf einer chilenischen Felseninsel und bildet den südlichsten Punkt des südamerikanischen Kontinents. Die Umrundung des Kaps gehört zu den gefürchtetsten Schiffstouren der Welt und wurde dadurch gleichzeitig zum größten Schiffsfriedhof weltweit. Besonders aufgrund der schnell wechselnden und extremen Witterungen wie Eisstürme, Hagel, Wind, Sonne und Regen, ist der Besuch des berühmten Kaps sehr riskant. Die meisten Besucher wagen sich deshalb auch nur im Sommer auf die Insel.

Chile gilt von allen lateinamerikanischen Ländern übrigens als das sicherste, eine geführte Tour durch das Land ist trotz allem zu empfehlen! Ideal kombinieren lässt sich eine Reise nach Chile mit den Nachbarländern Bolivien, Argentinien, Peru oder auch Brasilien.

Badeurlauber werden in Chile übrigens weniger auf ihre Kosten kommen. Klassische Strände findet man in Chile nämlich eher weniger, dafür jedoch tolle Salzseen und Thermalquellen in denen es sich wunderbar entspannen lässt. Wer allerdings doch unbedingt an den Strand möchte, der sollte zumindest die schwarzen Vulkanstrände aufsuchen, wobei gesagt sein will, dass Chile ganz bestimmt kein Ziel ist, in dem man seinen jährlichen Strandurlaub verbringt.

Denn das langgestreckte Land in Südamerika ist vor allem eines: Abenteuer pur!

Erlebnisreisen in Chile