Island Pocket Guide

Island Pocket Guide. Praktisch, kurz und bündig – die wichtigsten Infos über das Reiseland Island im Überblick.

Seljalandsfoss Island
© Fyle – Fotolia.com

Zahlen- Daten- Fakten:

  • Beste Reisezeit: Mitte Juni – Mitte September
  • Landessprache: Isländisch und Englisch
  • Währung: Isländische Krone
  • Zeitverschiebung: MEZ -2h (nur 1h im Winter)
  • Island ist Europas zweitgrößter Inselstaat
  • Reykjavik ist die Hauptstadt Islands und zugleich die nördlichste Hauptstadt der Welt

Island kennenlernen:

Island Pocket Guide weiterlesen

Peru Pocket Guide

Peru Pocket Guide. Praktisch, kurz und bündig – die wichtigsten Infos über das Reiseland Peru im Überblick.

Zahlen- Daten- Fakten:

  • Beste Reisezeit: April – November
  • Landessprache: Spanisch
  • Währung: Peruanischer Sol
  • Zeitverschiebung MEZ -5 Stunden
  • Peru umgeben 5 Länder: Brasilien, Bolivien, Chile, Ecuador und Kolumbien
  • Perus Hauptstadt „Lima“ liegt an der Pazifikküste

Peru kennenlernen:

Peru Pocket Guide weiterlesen

Costa Rica Pocket Guide

Costa Rica Pocket Guide. Praktisch, kurz und bündig – die wichtigsten Infos über das Reiseland Costa Rica im Überblick.

© janossygergely – Fotolia.com

Zahlen- Daten- Fakten:

  • Beste Reisezeit: Dezember- April
  • Landessprache: Spanisch
  • Währung: Colon
  • Zeitverschiebung MEZ -6 Stunden
  • Costa Rica umgeben zwei Länder: Panama und Nicaragua sowie zwei Ozeane: Der Atlantik und der Pazifik
  • Costa RicasHauptstadt „San Jose“ liegt mitten im Landesinneren

Costa Rica kennenlernen:

Costa Rica Pocket Guide weiterlesen

Campingurlaub in Frankreich

31.08.2020 Schwarzwald – Murtensee/Schweiz – 275 Km
Frankreich ist irgendwie viel größer als es auf der Karte aussieht. Gerade mal 275 Km haben wir heute geschafft und sind noch nicht mal in Frankreich angekommen. Mit einem VW-Camper T4 Baujahr 1996 mit Reimo-Ausstattung sind wir unterwegs. Das Cockpit sieht aus wie in einem alten Golf. Es gibt gar kein Navi, was uns erst mal vor eine ungewohnte Herausforderung stellt. Doch nicht nur die alte Dame sondern auch wir kommen aus einem analogen Zeitalter und sind daher schnell in der Lage, uns mit einer (uralten) Straßenkarte und Straßenschildern zurechtzufinden. Zugegeben, ein paar elektronische Hilfsmittel wie GPS und Tablet unterstützen uns dabei. Die Routenplanung nimmt aber trotzdem erst mal deutlich mehr Zeit in Anspruch als gedacht. Dazu kommt, dass wir aufgrund einer spontanen Corona-Warnung für unser geplantes Zielgebiet Provence umdisponieren müssen und für die Planung einer neuen Route noch keine Zeit hatten. Campingurlaub in Frankreich weiterlesen