Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Bolivien
Startseite : Südamerika Reisen : Bolivienreisen : Reise 540100

Bolivien Reise: Wunderwelt der Anden
19-tägige Erlebnisreise

Diese 19-tägige Bolivienreise vermittelt Ihnen einen ausgewogenen Gesamteindruck von der enormen Vielfalt des Landes. Das indigene Bolivien gilt zu Recht als das ursprünglichste Land des Kontinents. Die Reise führt vom tropischen Tiefland über die "Weiße Stadt" Sucre hinein in die Anden zum geschichtsträchtigen Silberberg von Potosí. Beeindruckend ist der Kontrast zwischen dem größten Salzsee der Welt im Hochland bei Uyuni und dem milden, weinbaugeprägten Tarija. Als weitere Höhepunkte folgen die vielseitige Metropole La Paz, eine Übernachtung auf der Sonneninsel im Titikaka-See und ein Ausflug in die tropischen Yungas.

19 Tage
Erlebnisreise, Abenteuerreise
Route: Santa Cruz, Sucre, Uyuni, Tarija, Titicacasee, La Paz
Übernachtung: Mittelklassehotels
Kleingruppe: 4 bis 10 Teilnehmer

Höhepunkte:
Archäologische Kulturstätte Samaipata
Koloniales Weltkulturerbe Sucre
Minen der Silberstadt Potosí
Größter Salzsee "Salar de Uyuni"
Sagenumwobener Titikaka-See
Metropole La Paz und die Yungas
Höhenwein-Route

Detailprogramm:
1. Tag - Auf ins indigene Bolivien
Abflug am Abend von verschiedenen mitteleuropäischen Abflughäfen. In der Regel fliegen Sie mit der Air Europa über Madrid direkt nach Santa Cruz. Dies ist die beste Direktverbindung von Europa nach Bolivien, denn Sie kommen im Tiefland an.

2. Tag - Die Ruinen von Samaipata
Am frühen Morgen Ankunft in Santa Cruz und Fahrt nach Samaipata zu Ihrem Hotel. Später am Tag besichtigen Sie "El Fuerte", die von der UNESCO zum Kulturdenkmal der Menschheit deklarierten, rätselhaften Kult- und Ruinenstätte von Samaipata. Vielleicht bleibt am Abend noch Zeit zum Bummeln, um das Dorf zu erkunden oder auch am Pool im schönen Garten unserer landestypischen Unterkunft zu entspannen.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 3,5 Std.

3. Tag - Beim Nationalpark Amboró
Das idyllisch gelegene Städtchen Samaipata liegt ideal als Ausgangspunkt für einen Besuch des Nationalparks Amboró. Die subtropischen Farnwälder sind selbst im Nebel eine wundervolle Erfahrung der vielfältigen Flora Boliviens. Wenn das Wetter es zulässt, unternehmen wir heute eine entspannte Wanderung durch die Region, besuchen das spannende, archäologische Museum und genießen danach den tropischen Flair des wichtigen Örtchens.
Frühstück
zu Fuß 2 Std. mit dem Bus oder Auto ca. 2 Std.

4. Tag - In die Hauptstadt Sucre
Heute führt unsere Fahrt zurück durch die schöne Landschaft nach Santa Cruz und dann mit dem Flugzeug weiter nach Sucre, der Hauptstadt Boliviens, welche als " Die weiße Stadt " bekannt ist. Nach der Ankunft beginnt unsere Stadterkundung mit einem ersten Rundgang durch die Straßen des kolonialen Zentrums, welches von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 3,5 Std. mit dem Flugzeug 50 Min.

5. Tag - Koloniale Schönheit Sucre
Der Morgen steht ganz im Licht einer ausführlichen Besichtigung der schönen Kolonialstadt und seinen wichtigen Kulturstätten. Ganz in der Nähe Sucres wurden archäologisch bedeutsame Dinosaurier-Spuren gefunden, die Sie am Nachmittag einen Besuch abstatten. Dort, in Cal Orck'o, sind Sie dem urzeitlichen Geschehen nahe, dank lebensgroßer Dinosauriermodelle und über dutzende Meter lange, versteinerte Originalspuren. Abends werden Sie die bolivianischen Tänzer*Innen mit fröhlichen und humorvollen, traditionellen Tänzen sicher bestens unterhalten (sofern dieser Tag nicht ein Sonn- oder Montag ist).
Frühstück
zu Fuß 1 Std.

6. Tag - Der Reichtum von Potosí
Am Vormittag geht unsere Fahrt zur höchst-gelegenen Großstadt der Welt auf ca. 4100 m. Nach der Ankunft machen Sie einen Stadtrundgang durch das Zentrum dieser schönen Stadt, die in Kolonialzeiten wegen seiner Silbervorkommen einer der bedeutendsten Städte der Welt war. Unter anderem erwartet Sie das sehr sehenswerte Kloster "St. Teresa". Der Höhepunkt wird sicher Ihr Besuch der legendären Casa de la Moneda, der ehemaligen Münzprägeanstalt.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 3 Std.

7. Tag - Die Minen von Potosí und Lamahöhen
Am Morgen dringen Sie in die Quelle des europäischen Reichtums vor: Die Silberminen des "Cerro Rico", in dem Bergleute seit Jahrhunderten unter kaum veränderten Bedingungen arbeiten. Nach Ihrer Rückkehr aus der Unterwelt können Sie den Blick in die Weiten der Berge und Lamaherden auf der Fahrt über Pulacayo nach Uyuni genießen.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 4 Std.

8. Tag - Weltwunder Salzsee von Uyuni
Sie fahren hinaus auf den atemberaubenden Salzsee "Salar de Uyuni", der mit seinen ca. 10.580 km² der größte Salzsee der Welt ist. Dort lernen Sie die Salzverarbeitung und Gewinnung kennen, besuchen Mumien in Höhlen und machen Dank der nahezu endlosen Kristall-Waben einmalige Trickfotos. Je nach Witterung zugänglich, wird der landschaftliche Höhepunkt für Sie die Insel "Incahuasi" mit ihren tausendjährigen Kakteen vor einer Vulkan-Kulisse sein. Auf dem Rückweg können Sie schließlich noch das Ambiente des Eisenbahnfriedhofs auf sich wirken lassen.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 4 Std.

9. Tag - In die Wein- und Felslandschaft bei Camargo
Durch Wüsten- und Erosionslandschaften fahren Sie nach Camargo, welches inmitten einer Fels- und Weinlandschaft liegt. Die ebenso faszinierende wie rauhe Landschaft steht im Mittelpunkt dieser Fahrt, während derer Sie viele Lamas sehen und abwechslungsreiche Fotostopps eingelegt werden. Im gemütlichen, untouristischen Weinort Camargo angekommen, erwartet Sie ein angenehmes, ruhiges Hotel und ein kleiner Rundgang durch den Ort. Selbstverständlich werden Sie auch von dem sehr geschätzten Wein dieser Weinregion kosten können.
Frühstück, Mittagessen
mit dem Bus oder Auto ca. 7 Std.

10. Tag - Tarija, Stadt des Lächelns
Eine Fahrt durch wilde Schluchten und Pässe führt Sie zur südlichsten Stadt Boliviens. Das koloniale, entspannte Tarija, welches dank der Fröhlichkeit und Freundlichkeit seiner Einwohner als "Stadt des Lächelns" bekannt ist, lernen Sie auf einem Rundgang kennen. Besonders eindrucksvoll wird für Sie sicher der Besuch des paläontologischen Museums sein, in welches unerwartete Skelett-Raritäten vorweisen kann. Am Abend können Sie kulinarischen Genüsse Tarijas entdecken, für die es gerühmt wird.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 3,5 Std.

11. Tag - Weinland Tarija
Sie unternehmen eine Tour durch das höchstgelegene Weinanbaugebiet der Welt und probieren unterwegs auch den einen oder anderen guten Tropfen mit kulinarischen Spezialitäten. Sie besuchen außerdem die historische Ortschaft San Lorenzo. Abends lockt die Hauptplaza "Luis de Fuentes", der wichtigste Treffpunkt der Stadt.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 3 Std. im Touristenbus

12. Tag - Das wahre Copacabana
Am Vormittag fliegen Sie zum höchst-gelegenen Flughafen der Welt, "El Alto". Von dort fahren Sie an Beispielen der modernen Cholet-Architektur vorbei zum berühmten Wallfahrtsort Copacabana. Sie besichtigen die Kathedrale und den schön, am Titikaka-See gelegenen Ort.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 3 Std., mit dem Flugzeug 1 Std.

13. Tag - Die Sonneninsel, Wiege einer Kultur
An diesem Tag reisen Sie zum Ursprung der Inka-Kultur, der Sonneninsel (Isla del Sol). Dazu fahren Sie zunächst mit dem Boot über das besondere Blau des Titikaka-Sees, dem höchsten, schiffbaren See. Auf der Insel unternehmen Sie eine Wanderung und genießen die Ausblicke auf die Königskordillere. So gelangen Sie zu einem einfachen, sauberen Hotel, welches von einer freundlichen Aymara-Familie geführt wird. Sie können sich von der frischen Luft und Ruhe eines Abends auf der Isla del Sol, der Wiege des Inka-Reiches, verzaubern lassen.
Frühstück
mit dem Boot 2 Std. im Touristenboot

14. Tag - Vom mystischen Titikaka-See in die Metropole
Von dieser magischen Insel der Ruhe fahren Sie mit dem Boot über den Titikaka-See zurück ins viel besuchte Copacabana. Von dort fahren Sie mit einem Touristenbus über El Alto hinunter in die faszinierende Metropole La Paz, welche in einem Kessel liegt. Gleich am ersten Abend können Sie die besondere Atmosphäre der quirligen Sargánaga und des nahe gelegenen Platzes San Francisco erleben.
Frühstück

15. Tag - Metropole La Paz
Sie sind in La Paz - einer der faszinierendsten Städte des Kontinents. Zu Fuß und teilweise mit Fahrzeug können Sie die Stadt nun intensiv kennen lernen. Die Plaza Murillo im Regierungsviertel, die Plaza San Francisco und die berüchtigte Hexengasse der Altstadt, die koloniale Museumsgasse, den geschäftigen Prado, das Ausgeh-Viertel und vieles mehr. Ein Abstecher in das bekannte Valle de la Luna, dem Mondtal, lässt Sie die Erosionslandschaft erleben.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 2,5 Std.

16. Tag - In die tropischen Yungas
Sie erwartet eine außergewöhnliche Reise im Kleinbus durch die Klimazonen Boliviens innerhalb nur weniger Stunden: Von über 4500 m Höhe aus führt eine atemberaubende Straßenpiste die Flanke einer tiefen Schlucht entlang, hinab in das subtropische Coroíco, einem ländlichen Zentrum. Von den Felsen der Königskordillere tief in die grünen Yungas führt diese sogenannte "Ruta de la Muerte", die Sie optional (auf eigene Haftung) auch auf einem Mountainbike erleben können. Am Abend werden Sie wieder zurück von dem Abenteuer in der Großstadt La Paz.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 5,5 Std.

17. Tag - Ein Schweben über La Paz
Das faszinierende La Paz erleben Sie von oben aus der modernen Kabinenseilbahn, welche Stadtteile und sogar die unterschiedlichen Welten von La Paz und El Alto miteinander verbindet. Den Nachmittag können Sie nach Belieben gestalten. Z. B. mit einem Stadtbummel, Souvenir-Einkäufen oder zum Entspannen.
Frühstück
mit dem Flugzeug ca. 1 Std.

18. Tag - Abschied vom Dach Südamerikas
Gleich morgens werden Sie aus dem Kessel hoch zum Flughafen von El Alto gebracht. Von dort aus fliegen Sie über die Königskordillere wieder ins grüne Tiefland Boliviens, zum Flughafen Viru Viru von Santa Cruz. Dort haben Sie Anschluss an den Rückflug in die Heimat.
Frühstück
mit dem Bus oder Auto 45 Min.

19. Tag - Willkommen daheim in Europa
Nach kurzem Umstieg in Madrid landen Sie morgens in Ihrem Heimatland, so dass Sie im Laufe des Mittags schließlich, voll von wunderbaren Eindrücken und Erinnerungen, daheim ankommen werden.

Unterbringung:
2* Landhaus Samaipata in Samaipata
3* Hotel España - Sucre in Sucre
3* Hotel Santa Teresa in Potosi
3* Samay Wasi Uyuni, Salar de Uyuni

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 4 Personen, Höchstteilnehmer: 10 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 540100 

   Euro   Hinweise

26.04.18 - 14.05.18 4690,-Anfragen  Buchen
07.06.18 - 25.06.18 4690,-Anfragen  Buchen
26.06.18 - 14.07.18 4980,-Anfragen  Buchen
12.07.18 - 30.07.18 5250,-Anfragen  Buchen
16.10.18 - 03.11.18 4690,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelbelegung: 390 Euro

Frühbucherrabatt:
Auf diese Reise erhalten Sie 3 % Frühbucherrabatt auf den Grundpreis, wenn sie mindestens 6 Monate vor der Abreise verbindlich gebucht wird.

Enthaltene Leistungen:
Linienflug mit Air Europa ab Deutschland.
Inlandsflüge wie im Programm angegeben (inkl. CO2-Kompensation)
Transfers im eigenen Kleinbus mit Fotostopps (Ausnahme: Weintour)
Übernachtungen meist in Mittelklassehotels inklusive Frühstück
Eintrittsgelder für die genannten Besichtigungen
Reisehandbuch "Bolivien kompakt"
deutschsprachige Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:
nicht genannte Mahlzeiten

Anforderungen / Informationen:
guter Gesundheitszustand, normale Grundfitness

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt kein Visum. Sie können sich insgesamt 90 Tage pro Kalenderjahr visumsfrei in Bolivien aufhalten. Der Reisepass muss mindestens sechs Monate ab Einreise gültig sein. Alle Reisenden, die planen, in gelbfiebergefährdete Gebiete Boliviens zu reisen, müssen auf Verlangen bei Einreise aus allen Ländern ein Gelbfieber-Impfzertifikat vorweisen. Bolivien verlangt bei der direkten Einreise aus Deutschland zwar keinen Nachweis einer Gelbfieberimpfung, dennoch wird die Impfung allen Reisenden dringend empfohlen, bevor sie in die ausgewiesenen Gelbfieber-Endemiegebiete Boliviens reisen.

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die AGB und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0174