Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Italien
Startseite : Europareisen : Italienreisen : Reise 360107

Italien: Zwischen Pinien und Zypressen - der Reiz der Südtoskana
15-tägige Wanderreise

Die Toskana bietet facettenreiche Natur, vom Apennin bis zum Ligurischen Meer, sowie große kulturelle Vielfalt, so dass mehr als eine Reise notwendig ist, um diese berühmte Kulturlandschaft kennen zu lernen. Im Süden bietet die herbschöne Landschaft der Crete versteckte und kaum besuchte Gebiete. Aber auch die bekannten Highlights wie Montepulciano, Siena, Volterra, Pienza, San Gimignano und Florenz fehlen bei dieser Reise ebenso wenig wie ein Aufenthalt direkt am Mittelmeer.

15 Tage
Wanderreise, Studienreise
Region: südliche Toscana
Übernachtung: Hotels
Teilnehmer: min. 14, max. 24

Höhepunkte:
Alle kulturellen Sehenswürdigkeiten der südlichen Toskana
Leichte Wanderungen in regionaltypischer Postkartenlandschaft

Detailprogramm:
1. Tag: Fluganreise
Ankunft in Florenz und Transfer zum Hotel in San Quirico (ca. 2 Std.).

2. Tag: Malerisches Pienza
Wir fahren nach Montepulciano, wo unsere Wanderung beginnt. Über weite Felder, die im Frühjahr mit Blumen übersät sind, geht es nach Pienza, einem einzigartigen Beispiel einheitlicher Architektur, im 15. Jh. unter dem Renaissance-Baumeister Rossellino auf Anordnung des Papstes Pius II. entstanden (GZ: 3 1/2 Std., + 200 m, - 300 m).

3. Tag: Monte Oliveto Maggiore
Zunächst besichtigen wir den fantastischen Freskenzyklus über das Leben des Hl. Benedikt aus dem 14. und 15. Jh. im Benediktiner-Kloster von Monte Oliveto Maggiore. Unsere Wanderung führt uns über eine bizarre Erosionslandschaft zum malerischen Dorf Chiusure. Durch die typische Crete-Landschaft gelangen wir hinab zur alten Marktstadt Buonconvento (GZ: 3 Std., + 200 m, - 350 m).

4. Tag: Kunstwerk Siena
Siena ist wie ein Freilichtmuseum mit mittelalterlichen Gassen, vielen Kunstschätzen und dem mit Marmor verkleideten Dom. Der berühmteste Platz Italiens, die Piazza del Campo, präsentiert eine Kulisse aus alten Stadtpalästen und dem Rathaus mit dem 102 m hohen Turm. Der geführten Stadtbesichtigung folgt freie Zeit für weitere Entdeckungen.

5. Tag: Wellness am freien Tag
Ein Tag zur freien Gestaltung im Hotel. Auch eine Rundwanderung um San Quirico ist möglich.

6. Tag: Tuffstein-Klippendörfer
Ein herrlicher Tag im unbekannten Süden mit schöner Landschaft und malerischen Dörfern. Von Sorano, einem im Tuffstein hängenden Bergdorf mit darüber thronender Burg fahren wir nach Sovana. Das kleine Dorf ist herausgeputzt, mit sorgfältig restaurierten Ziegelbauten, einer gewaltigen Burgruine und etruskischen Grabmälern aus dem 7. Jh. v. Chr. Über die in Tuff gehauenen Hohlwege und Karrenspuren aus der Etruskerzeit wandern wir nach Pitigliano, dessen Altstadt mit engen Gassen auf einem riesigen Tuffsteinfelsen liegt, die zu unserer großen Freude keinen Autoverkehr zulässt (GZ: 2 1/2 Std., +/- 100 m).

7. Tag: Südliche Landschaft
Hinter Castelnuovo dell´Abate wird die Landschaft etwas dunkler, romantischer und geheimnisvoller. Mit Sant´Antimo erwartet uns eines der mächtigsten Klöster des Mittelalters und ein Kleinod romanischer Baukunst. Die Wanderung führt uns an Weingütern vorbei mit Blick auf den Monte Amiata und teilweise durch Macchia nach Bagno Vignoni (GZ: 4 Std., + 500 m, - 550 m).

8. Tag: San Galgano und Meer
Die Ruinen von San Galgano, einst eines der mächtigsten Klöster der Toskana und vom Zisterzienser-Orden bereits 1218 gegründet, erzeugen mit gewaltigen Ausmaßen inmitten einer einsamen, pastoralen Landschaft eine fast meditative Stimmung. Die anschließende Wanderung über Palazzetto und Frassini ist die ideale Ergänzung dazu. Sie führt durch eine herbe, beinahe geheimnisvolle und romantische Landschaft, die nicht ins übliche Toskana-Bild passt (GZ: 3 1/2 Std., + 200 m, - 250 m). Danach fahren wir zum nächsten Standort am Meer.

9. Tag: Vielleicht nach Pisa (fakultativ)?
Oder nach Lucca oder nur Faulenzen am Meer?

10. Tag: Mittelalter in Volterra
Volterra ist nicht die helle, lebenslustige Toskana, sondern eher düster, mittelalterlich, umgeben von einer Stadtmauer, deren Ursprung auf die Etrusker zurückgeht und majestätisch bewacht von der Fortezza Medicea aus dem 15. Jh. Nach der Besichtigung wandern wir auf einem alten Zahnradbahnweg durch eine wunderbar grüne, wieder völlig andere Landschaft hinab (GZ: 2 Std., - 400 m).

11. Tag: Badetag am Meer?
Besonders im Juni und September ist ein Tag am Meer einfach herrlich. Auch eine Wanderung ist möglich.

12. Tag: Küsten und Ruinen
Die einzige Küstenwanderung unserer Reise ist auch eine der schönsten der Toskana, bietet sie doch traumhafte Blicke. Von Piombino geht es gemächlich bergan nach Populonia. Das Dorf auf einem 180 Meter hohen Felsen war schon in der Etruskerzeit besiedelt, danach römische Stadt und im Mittelalter von großer strategischer Bedeutung, wie die Ruinen der Burg zeigen. Heute ist es ein winziges Dorf, wo neben schönen Panoramen besonders etruskische Grabstätten und römische Ruinen zu einem längeren Besuch einladen (GZ: 3 Std., + 300 m, - 200 m).

13. Tag: Mythos San Gimignano
Von Colle Val d´Elsa nähern wir uns durch eine toskanische Bilderbuchlandschaft mit Hügeln, Weinbergen, Olivenhainen und gepflegten Bauernhäusern den hoch aufragenden Geschlechtertürmen von San Gimignano (GZ: 3 1/2 Std., + 300 m, - 200 m). Es bleibt genügend Zeit für die Besichtigung des einmaligen Ortes, wo neben dem Bummel durch die mittelalterlichen, wenn auch stark touristischen Gassen, der Aufstieg auf einen der 50 m hohen Türme zu empfehlen ist; die Aussicht ist grandios. Die Handelsgeschlechter versuchten einst, sich durch die Höhe ihrer Turmbauten gegenseitig zu übertrumpfen, nur höher als das Rathaus durften sie nicht sein. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Florenz.

14. Tag: Museumsstadt Florenz
Ob Uffizien, die Kathedrale, Ponte Vecchio, Palazzo Vecchio, Loggia dei Lanzi: Über Florenz muss man keine Worte mehr verlieren, weltberühmt und voll überwältigender Kunstschätze. Unserer halbtägigen Stadtführung folgt nachmittags eine individuelle Entdeckungstour.

15. Tag: Flugrückreise
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer nach Florenz und Rückflug.

Unterbringung:
Wir wohnen in der ersten Woche in San Quirico d´Orcia. Die Region des Val d´Orcia ist bekannt für ihre Thermen. Unser Hotel verfügt über geschmackvoll eingerichtete Zimmer mit Föhn, Minibar, Safe, Sat-TV, Telefon, Internetzugang und Klimaanlage sowie über einen Pool mit Wellnesscenter. Die nächsten 5 Nächte verbringen wir in San Vincenzo, einer typisch italienischen Ortschaft unweit der mittelalterlichen Dörfer der etruskischen Küste südlich von Livorno. Unser Hotel liegt direkt am Sandstrand und verfügt über Zimmer mit Telefon, TV, Föhn, Safe und Heizung. Zweimal übernachten wir in Florenz in einem guten und zentral gelegenen Mittelklassehotel, ebenfalls mit gut ausgestatteten Zimmern (mit Klimaanlage, Sat-TV, Safe, Telefon und Föhn).

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 14 Personen, Höchstteilnehmer: 24 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 360107 

   Euro   Hinweise

05.05.18 - 19.05.18 2120,-Anfragen  Buchen
19.05.18 - 02.06.18 2160,-Anfragen  Buchen
08.09.18 - 22.09.18 2080,-Anfragen  Buchen
22.09.18 - 06.10.18 2080,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelzimmer-Zuschlag: 380 Euro
innerdeutsches Bahnticket: 60 Euro
Frankfurt ohne Zuschlag
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart: 100 Euro
Weitere deutsche Abflughäfen: 125 Euro
Österreich und Schweiz: 250 Euro
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Frankfurt

Enthaltene Leistungen:
Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Florenz und zurück
Transfers in Italien
Parkgebühren in den Kunststädten
14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
10 x Halbpension (in San Quirico d´Orcia und in Florenz je 2 x nur Frühstück)
Kulturförderabgabe
Programm wie beschrieben
Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
Nutzung des Wellnesscenters im Hotel in San Quirico d´Orcia
Örtliche Stadtführung in Siena und Florenz
qualifizierte deutschsprachige Studienreiseleitung

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0176