Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Italien
Startseite : Europareisen : Italienreisen : Reise 360100

Italien: Kampanien zwischen Neapel und Cilento
13-tägige Wanderreise

Im Südosten Kampaniens erstreckt sich das ursprüngliche Cilento, das mit Paestum über eine Sehenswürdigkeit ersten Ranges aus der griechischen Blütezeit verfügt. Das gebirgige Hinterland bietet ausgezeichnete Wandermöglichkeiten. Nach Wanderungen um die unbestrittenen Höhepunkte der Amalfiküste und dem Besuch des berühmten Herculaneum nähern wir uns Neapel, um dem Geheimnis der Vitalität dieser pulsierenden Großstadt auf die Spur zu kommen.

13 Tage
Studienreise, Wanderreise
Region: Kampanien
Übernachtung: Hotels
Teilnehmer: min. 14, max. 24

Höhepunkte:
Cilento - griechische Tempel, herrliche Strände und abgelegene Dörfer
Neapel - Entdeckungen vom zentral gelegenen Hotel
Amalfiküste - der Klassiker für panoramareiche Wanderungen

Detailprogramm:
1. Tag: Fluganreise nach Neapel
Flug nach Neapel, Transfer nach San Marco di Castellabate (ca. 2 1/2 Std.).

2. Tag: Zum Kap der Sirenen ...
... wo sich der Sage nach Odysseus vom Sirenengesang betören ließ. Auf unserer Wanderung zur Punta Licosa hören wir zwar nur die Wellen rauschen, doch der Pinienwald und traumhafte Küstenpanoramen sind ebenfalls bezaubernd. Entlang der Küste wandern wir nach San Marco zurück (GZ: 3 Std., +/- 270 m).

3. Tag: Unter einem guten Stern
Von einer Passhöhe steigen wir zu einem Bergrücken hinauf, wunderbare Felsformationen stehen uns dabei Spalier. Gemächlich geht es dann auf den Gipfel des Sterns zu (Monte Stella, 1.130 m). Dieser empfängt uns mit einem großartigen Panorama über der Cilento-Küste, die uns zu Füßen liegt. Ähnliche Ausblicke erwarten uns auf der Wiese des Castelluccio (GZ: 4 Std., + 520 m, - 670 m). Auf dem Rückweg bleibt Zeit für einen Bummel im mittelalterlichen Castellabate.

4. Tag: Paestum und Provolone ...
...das hört sich schon fast nach einem Festmahl an. Und das ist es auch, denn heute kommen Seele und Leib auf ihre Kosten. So kann sich die erstere in Paestum an den großartigsten Zeugnissen griechischer Baukunst auf italienischem Boden erfreuen. Das hiesige Ausgrabungsgelände zeigt nämlich drei gut erhaltene Tempel der um 600 v. Chr. gegründeten griechischen Kolonie Poseidonia. Daneben ruhen Bauwerke aus der römischen Zeit, alle über 2.000 Jahre alt. Auf der danach besuchten Büffelfarm widmen wir uns Erzeugnissen, die andere Sinne entzücken: Der hiesige Mozzarella und Provolone sind einfach köstlich (fakultativ)!

5. Tag: Ein Bergrücken ...
...der wird uns entzücken: Vom Bergdorf Magliano Vetere wandern wir durch einen Steineichenwald zu einem breiten Berggrat (1.032 m). Der empfängt uns im Frühjahr mit einem Orchideenmeer und herrlichen Ausblicken in die Calore-Schlucht - ein perfekter Ort für unser Picknick (GZ: 4 Std., +/- 550 m).

6. Tag: Vesuv und Herculaneum
Auf dem Weg zum nächsten Standort oberhalb von Sorrent (155 km) fahren wir auf den Vesuv hinauf und wandern das letzte Stück zum Kraterrand. Sein Ausbruch verschüttete im Jahr 79 n. Chr. Pompeji, Stabiae und Herculaneum; die Ausgrabungsstätten des Letzteren schauen wir uns im Anschluss an. Sehenswert sind sie allemal, denn die altrömische Stadt wurde unter einer bis zu 16 m hohen Schlammschicht begraben und konserviert. Die Ausgrabungen bieten deshalb die einzigartige Möglichkeit, einiges vom Alltag im alten Rom zu erleben.

7. Tag: So schön, so mondän, So...rrent
Auf nach Sant`Agata! Der Wanderweg führt durch verträumte Weiler und Olivenhaine, um sich dann auf dem Rückweg an den Steilklippen entlang zu schlängeln. Der Blick auf die Küste raubt den Atem; die Paninis in Angelo´s Bar offenbaren uns weitere Vorzüge des Wanderns in Italien ... (GZ: 3 1/2 Std., +/- 400 m). Danach steigen wir nach Sorrent ab, wo nicht nur der Dom und der Kreuzgang des alten Franziskanerklosters sehenswert sind (Besuche: fakultativ). Die ganze Altstadt und besonders die aussichtsreichen Terrassen oberhalb der Steilklippen laden zum Bummel ein.

8. Tag: Zur Erholung?
Ein Tag zur freien Verfügung.

9. Tag: Ravello, che bello!
Die Prachtvillen, der Domplatz und vor allem das Panorama: Ravello ist unbeschreiblich schön! Nach einem Spaziergang durch den Ort wandern wir auf aussichtsreichen Treppenwegen hauptsächlich bergab nach Atrani und weiter nach Amalfi (GZ: 2 Std., + 50 m, - 400 m). Die Stadt, die dem ganzen Küstenabschnitt den Namen gab, begeistert mit ihrem pittoresken Hauptplatz und dem einst im arabisch-normannischen Stil errichteten Dom (Besuch: fakultativ).

10. Tag: Pfad der Götter
Keine Frage, der "Götterweg" ist die schönste Wanderung von Amalfi: Sie führt an den steilen Hängen entlang und lässt unsere Blicke über die einmalige Küstenlandschaft schweifen (GZ: 4 Std., + 150 m, - 700 m). Genauso sehenswert ist Positano, das sich malerisch an die Steilklippen schmiegt. Ein Spaziergang durch den Ort ist ein Muss. Doch Vorsicht: Dabei kommen schon etliche Höhenmeter zusammen ...

11. Tag: Neapel sehen und verstehen
Nach einem ca. 2-stündigen Transfer erreichen wir unser Hotel mitten in Neapel. Auf der Suche nach dem wahren Gesicht dieser faszinierenden Stadt stürzen wir uns gleich ins Gassengewirr. Nur Chaos und Schmutz? Oder eher das Herz Italiens mit turbulentem Treiben in den Einkaufsstraßen? Für den an Kultur Interessierten ist Neapel sowieso eine der sehenswertesten Städte Europas. Nach einer Stadtführung werden wir uns sicher unser eigenes Urteil bilden können.

12. Tag: Neapel à la carte
Am Vormittag besuchen wir im Archäologischen Museum eine der bedeutendsten Sammlungen der Antike weltweit. Der Nachmittag bleibt frei für die Besichtigung der Altstadt.

13. Tag: Arrivederci Italia
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Unterbringung:
5 Übernachtungen im Cilento im kleinen Hafenort San Marco di Castellabate. Das Hotel L´Approdo liegt am Ende des kleinen Hafens mit direktem Zugang zum Sandstrand, von diesem nur durch die Hotelterrasse mit Pool, Liegestühlen und Sonnenschirmen getrennt. Die Vier-Sterne-Clubanlage hat 72 gut ausgestattete Zimmer (EZ = DZ zur Alleinbenutzung) mit TV, Telefon, Safe, Minibar, Föhn, Terrasse oder Balkon mit Meerblick. Der Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Hamam, Schönheitssalon, Massage- sowie Thalasso-Anwendungen lässt keine Wünsche offen. Zum kleinen verwinkelten Zentrum mit Bars und Geschäften sind es knapp 500 m, zum mittelalterlichen, hoch auf einem Felsen thronenden Ort Castellabate etwa 6 km. Weitere 5 Übernachtungen erfolgen in der komfortablen Dreisterne-Villa Romita, einer Dependance des 100 m entfernt befindlichen Vier-Sterne-Hotels Hermitage, wo wir die Mahlzeiten einnehmen und wo sich auch der Pool befindet. Die Zimmer verfügen über Sat-TV, Telefon, Föhn, Minibar und Safe. Der Ort Sant´Agata an der Spitze der Sorrentiner Halbinsel ist in 5 Gehminuten zu erreichen. Von der Sonnenterrasse der Villa genießen wir eine fantastische Aussicht auf Sorrent. Für die letzten 2 Übernachtungen wohnen wir in einem komfortablen Stadthotel nahe der Piazza Garibaldi im Zentrum von Neapel. Alle Hotels verfügen über kostenloses WLAN

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 14 Personen, Höchstteilnehmer: 24 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 360100 

   Euro   Hinweise

17.09.17 - 29.09.17 1878,-Anfragen  Buchen
01.10.17 - 13.10.17 1878,-Anfragen  Buchen
22.10.17 - 03.11.17 1878,-Anfragen  Buchen
29.04.18 - 11.05.18 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin
20.05.18 - 01.06.18 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin
11.06.18 - 23.06.18 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin
16.09.18 - 28.09.18 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin
30.09.18 - 12.10.18 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin
21.10.18 - 02.11.18 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelzimmer-Zuschlag: 320 Euro
innerdeutsches Bahnticket: 60 Euro
München ohne Zuschlag
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Stuttgart: 100 Euro
Weitere deutsche Abflughäfen: 125 Euro
Österreich und Schweiz: 250 Euro
Hin- und Rückflug mit Umstieg in München

Enthaltene Leistungen:
Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Neapel und zurück
Transfers in Italien
12 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
In Castellabate Strandbenutzung inkl. Schirm und Liege sowie täglich eine Stunde Eintritt ins Wellness-Center
Kulturförderabgabe
10 x Halbpension, in Neapel (2 x) nur Frühstück
Programm wie beschrieben
Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
Örtliche Stadtführung in Paestum, Herculaneum und Neapel
qualifizierte deutschsprachige Studienreiseleitung

Anforderungen / Informationen:
Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0172