Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Tibet
Startseite : Asienreisen : Tibetreisen : Reise 294300

Tibet Reise: Mythos Tibet
17-tägige Erlebnisreise

Tibet begeistert, Tibet fasziniert. Mit seinen Landschaften, seinen Menschen und seiner Spiritualität. Achttausender, die aus der Hochebene in den blauen Himmel ragen. Nomaden, die uns auf eine Tasse Buttertee einladen. Flatternde Gebetsfahnen an hohen Pässen, der Duft der Butterlämpchen in der Düsterheit des Jokhang-Tempels - Erlebnisse, die für immer im Gedächtnis bleiben ... In zwei Wochen reisen wir von Lhasa bis nach Kathmandu; dutzende Tempel, türkisblaue Seen wie der Yamdrok Tso sowie Achttausender (u. a. Mt. Everest und Cho Oyu) stehen uns Spalier. Mythos Tibet - hautnah erleben.

17 Tage
Erlebnisreise, Studienreise
Route: rund um Lhasa, Ronguk, Kathmandu
Übernachtung: 9 x Hotel, 5 x Gästehaus
Kleingruppe: 8 bis 14 Teilnehmer

Höhepunkte:
Wanderungen: 5 x leicht (1-2 Std.), 1 x moderat (2-3 Std.)
Ausflüge zum See Namtsho und Mt. Everest Base Camp
Zu den schönsten Orten Tibets entlang des Friendship Highway

Detailprogramm:
1. Tag: Anreise
Flug nach Chengdu.

2. Tag: Chengdu
Ankunft in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan und gleichzeitig Heimat der Pandabären. Transfer zum Hotel.
Hotelübernachtung in Chengdu.
20 km.

3. Tag: Auf nach Tibet
Vormittags besuchen wir die Aufzucht- und Forschungsstation für Große Pandas. Dann Transfer zum Flughafen, Flug nach Lhasa und Fahrt nach Tsedang, der Wiege der tibetischen Kultur.
Hotelübernachtung in Tsedang.
100 km.
(F, A)

4. Tag: Kloster Samye und Lhasa
Wir besichtigen zuerst das Kloster Samye, ältestes Kloster Tibets aus dem 8. Jahrhundert. Es liegt herrlich in einer von Sanddünen geprägten Landschaft. Das berühmte Bauwerk enthält tibetische, chinesische und indische Baustile. Am Nachmittag besuchen wir den ältesten Palast Tibets aus der Zeit des Turpo-Königreichs – Yongbulakang. Der Aufstieg zur Burg Yongbulakang belohnt uns mit einer fantastischen Aussicht ins fruchtbare Yarlung-Tal. Weiter geht es nach Lhasa.
2 Hotelübernachtungen in Lhasa.
140 km.
(F)

5. Tag: Die Hauptstadt Tibets
Heute stehen die Höhepunkte Lhasas auf dem Programm. Der Potala-Palast beherrscht das Stadtbild und ist wohl das bekannteste Bauwerk Tibets. Der Jokhang-Tempel (erbaut 647) ist der heiligste Tempel für die Tibeter und das Ziel unzähliger Pilger. Von seinen goldenen Dächern bieten sich grandiose Ausblicke. Danach bummeln wir auf dem Barkhor, einem heiligen Umrundungsweg, der Jokhang umgibt. Am Nachmittag statten wir dem Kloster Sera einen Besuch ab. Hier finden die bekannten Debatten der Mönche statt, die wir uns anschauen können.
(F)

6. Tag: Zum Kloster Gandan
Morgens machen wir uns auf den Weg zum Kloster Gandan, das neben Drepung und Sera zu den drei größten Klöstern von Lhasa zählt. Nach dessen Besichtigung wandern wir auf dem Pilgerweg um das Kloster herum. Danach fahren wir zum Felsenkloster Drak Yerpa und wandern zu seinen Meditationshöhlen. GZ 2-3 Stunden. Abends kommen wir in Terdrom an.
Gasthausübernachtung in Terdrom.
195 km.
(F, A)

7. Tag: Wir erkunden Reting, ...
... ein wichtiges Kloster der Gelugpa. Hier wachsen in der bizarren Landschaft große Wacholderbäume. GZ ca. 2 Stunden.
Gasthausübernachtung in Reting.
160 km.
(F, A)

8. Tag: Zum Namtsho-See
Gen Norden erreichen wir den Namtsho-See. Dabei queren wir die Changthang-Ebene, in der viele Nomadenfamilien leben – es ergibt sich vielleicht die Gelegenheit, eine von ihnen zu besuchen. Später unternehmen wir eine Wanderung um einen heiligen Berg am Namtsho-See – herrliche Ausblicke auf die umgebenden Berge sind garantiert! GZ ca. 2 Stunden.
Gasthausübernachtung beim See.
150 km.
(F, A)

9. Tag Zurück nach Lhasa
Über Lhachen La und Damxung kehren wir zurück nach Lhasa. Unterwegs machen wir einen Abstecher zum Tsurpu-Kloster (4.300 m) am Oberlauf des Flusses Tsurphu. Dort erwandern wir den Pilgerweg um das Kloster herum. GZ ca. 1 Stunde.
Hotelübernachtung in Lhasa.
280 km.
(F)

10. Tag: Der Weg nach Shigatse
Heute fahren wir nach Gyantse – eine atemberaubende Bergwelt erwartet uns unterwegs! Denn auf unserer Strecke liegen mehrere hohe Pässe, die grandiose Bergpanoramen bieten. Am höchsten Punkt (Karo-La-Pass auf 5.010 m) sehen wir den Gletscher des Noejin Kangsa (7.223 m). Unterwegs machen wir eine Fotopause am drittgrößten heiligen See Tibets – Yamdrok. In Gyantse besichtigen wir das Kloster Palkhor sowie die Festung Dzung.
Hotelübernachtung in Gyantse.
250 km.
(F, A)

11. Tag: Über hohe Pässe
Morgens erreichen wir Shigatse und besuchen das Tashilhunpo-Kloster, eines der bedeutendsten Klöster Tibets (ehemals Sitz des Penchen Lama). GZ ca. 1 Stunde. Danach fahren wir weiter nach Shegar und überwinden dabei zwei hohe Pässe, den Yalung La (4.520 m) und den Gyatso La (5.220 m), wo uns bei gutem Wetter ein grandioses Himalaja-Panorama erwartet.
Gasthausübernachtung in Shegar.
350 km.
(F, A)

12. Tag: Die Nordwand des Mt. Everest
Auf zum Rongbuk-Kloster (5.154 m). Nun stehen wir vor der gewaltigen Nordwand des Mt. Everest – was für eine Aussicht! Wir schultern die Rucksäcke und wandern zum Everest Base Camp, wo im Frühjahr (April – Mai) ein buntes Treiben herrscht. GZ ca. 2 Stunden. Es ist ein großartiges Erlebnis, hier am Fuße des höchsten Berges der Erde zu stehen! Rückfahrt und
Gasthausübernachtung in Rongbuk.
130 km.
(F, A)

13. Tag: Zurück nach Shigatse
Wir fahren von Rongbuk aus zurück nach Shigatse und genießen bei gutem Wetter unterwegs noch einmal das herrliche Himalaja-Panorama diesmal aus anderer Richtung kommend.
Hotelübernachtung in Shigatse.
380 km.
(F, A)

14. Tag: Nach Lhasa
Frühmorgens machen wir uns auf den Rückweg nach Lhasa, um am nächsten Tag per Flug in die nepalesische Hauptstadt Kathamandu zu gelangen. Nach Ankunft in Lhasa haben wir noch Zeit zur freien Verfügung.
Hotelübernachtungen in Lhasa.
350 km.
(F)

15. Tag: Alltag und Kunst im Kathmandu-Tal
Vormittags fliegen wir von Lhasa nach Kathmandu. Im Kathmandu-Tal besichtigen wir die Dörfer Khokana und Bungmati, dort erleben wir das Alltagsleben der Nepalesen auf dem Land. Dann besichtigen wir die Stadt Patan, die auch unter dem Namen Lalitpur, „Stadt der feinen Kunst”, bekannt ist.
50 km.
(F)

16. Tag: Höhepunkte Kathmandus
Bis zum frühen Nachmittag besichtigen wir einige der Höhepunkte Kathmandus, z.B. den berühmten Durbar Square, bevor wir am Abend zum Flughafen fahren. Transfer zum Flughafen und Rückflug.
(F)

17. Tag: Ankunft

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 8 Personen, Höchstteilnehmer: 14 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 294300 

   Euro   Hinweise

15.04.18 - 01.05.18 auf Anfr.Anfragen  BuchenVorschautermin

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelzimmer-Zuschlag: 660 Euro
innerdeutsches Bahnticket: 60 Euro
Frankfurt ohne Zuschlag

Enthaltene Leistungen:
Flug mit Air China in der Economyclass von Frankfurt nach Chengdu und zurück von Kathmandu, sowie Flug mit Air China von Chengdu nach Lhasa und von Lhasa nach Kathmandu
Flughafentransfers im Reiseland
Transport während der Reise im Minibus
9 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 5 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern mit gemeinschaftlichen Sanitäreinrichtungen
14 x Frühstück, 8 x Abendessen
Genehmigung für die Einreise nach Tibet
Programm wie beschrieben
Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung und zusätzlich englischsprachige lokale Führer

Nicht enthaltene Leistungen:
Visagebühren

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Nepal:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ein Visum, das an den Grenzübergangsstellen nach Nepal oder am Flughafen Kathmandu erteilt wird. Der Reisepass muss sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.
Tibet:
Für die Einreise in die Volksrepublik China ist ein Visum erforderlich, das zwingend vor der Reise bei der zuständigen chinesischen Auslandsvertretung eingeholt werden muss. Ausländer benötigen eine Spezialgenehmigung, um die Autonome Region Tibet touristisch zu bereisen. Diese Spezialgenehmigung für Touristen (auch als Tibet Travel Permit bzw. Tibet Entry Permit bekannt) wird vom tibetischen Fremdenverkehrsamt in Lhasa erteilt. Der Reisepass muss sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein und mindestens zwei frei Seiten aufweisen. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0201