Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Laos
Startseite : Asienreisen : Laosreisen : Reise 240110

Laos: Verträumtes Land am Mekong
15- oder 20-tägige Naturerlebnisreise

Mal träge, mal lebhaft fließt der Mekong durch sattgrüne Wälder und vorbei an schroffen Kalkstein-Berghängen. In der Morgensonne funkelt ein goldener Stupa, zu deren Füßen ein farbenprächtiger Markt zum Leben erwacht. Wir nähern uns Laos und seinen Bewohnern behutsam: Zu Fuß, per Rad und mit dem Boot werden wir abgelegene Dörfer, Märkte und Pagoden besuchen, Bergdörfer, Wälder und Wasserfälle erkunden. Die Königsstadt Luang Prabang atmet Geschichte, jahrhundertealte Klöster verströmen selige Ruhe und tiefe Spiritualität, Buddhastatuen wachen über den Alltag. Wie ein bunter Teppich breiten sich grandiose Naturkulissen, vielfältige Ethnien und traditionsreiche Bauten vor uns aus. Wir begegnen Bergvölkern und wandern im Gebiet eines Ökotourismusprojekts, paddeln zwischen Kalksteinfelsen, radeln durch ländliche Gebiete, reiten auf Elefanten, treffen auf interessante Personen und tauchen so tief ein in das Laos von heute. Kommen Sie mit, treten Sie mit uns ein in dieses besondere Land!
Die 16-tägige Variante endet in Luang Prabang, während die 20-tägige noch nach Südlaos mit seinen Wasserfällen und Inseln führt.

15 oder 20 Tage
Aktivreise, Radreise, Naturreise, Erlebnisreise
Region: Nord- und Südlaos
Übernachtung: Hotels, Gästehaus
Kleingruppe: 6 bis 12 Teilnehmer

Höhepunkte:
Laotische Küchentricks aus Luang Prabang mit nach Hause nehmen
Khone Phapheng: Gischt im Gesicht am breitesten Wasserfall der Erde
Buddhismus aus erster Hand. Gespräche mit Mönchen
Mittagessen im KOTO-Restaurant, einem Projekt für Straßenkinder
Übernachten am Wasser - am Luang Namtha Fluss und auf der Khong Insel

Detailprogramm:
1. + 2. Tag: Anreise / Vientiane
Abflug von Frankfurt nach Vientiane, Hauptstadt von Laos. Ankunft am nächsten Mittag. Transfer zum Hotel in der Nähe des Mekong. Nach einer Erholungspause erste Besichtigungen per Tuk Tuk (lokaltypische dreirädrige, offene Gefährte für bis zu 6 Personen) in dem wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Zentrum des Landes. Vientiane ist stark buddhistisch geprägt – mit über hundert „aktiven Tempelanlagen“. Einige dieser Wats, teils direkt am Mekongufer gelegen, werden wir besichtigen, unter ihnen auch das Wahrzeichen von Laos, den beeindruckenden That Luang. Willkommensdinner im lokalen Restaurant.
-/-/A
2 Übernachtungen im Lao Orchid in Vientiane.

3. Tag: Besichtigungen in Vientiane
Heute unternehmen wir bei der Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt per Tuk Tuks eine Reise durch die Geschichte. Klöster (Wats), die Nationaldenkmäler, sowie der dem französischen Triumphbogen nachempfundene Phatu Xai stehen auf dem Programm. Zu Mittag besuchen wir ein Straßenkinder-Projekt. Hier können wir mehr über diese wichtige soziale Arbeit lernen. Im Obergeschoss hat die Organisation einen kleinen Laden eröffnet. Beim Besuch im UXO COPE Center können wir mehr über das schlimme Kriegskapitel in Laos erfahren und lernen wie die betroffenen Menschen heute in den von Bomben verseuchten Teilen des Landes leben. Treffen mit dem Mitarbeiter eines modernen Entwicklungsprojektes (eventuell auch in Luang Prabang).
F/M/-

4. Tag: Flug nach Luang Namtha im Norden
Den Vormittag haben Sie zur freien Verfügung um noch mal Ihre Lieblingsstelle in der Stadt zu besuchen, bevor wir gegen Mittag zum Flughafen fahren. Unser kurzer Flug geht in den weiten Nordwesten von Laos, nach Luang Namtha. Dort angekommen checken wir zuerst in unserem Hotel ein. Am Abend fahren wir gemeinsam zum Traditionellen Haus in Ban Vieng Neua. Dort erleben wir eine traditionelle Baci Zeremonie mit gemeinsamem Abendessen und Tänzen im Kalom Tribe Stil.
F/-/A
1 Übernachtung im Boat Landing Guesthouse in Luang Namtha.

5. Tag: Luang Namtha Trekking und UNESCO Eco Tourism Project
Luang Namtha war der Standort für das erste Projekt in Laos, das nachhaltigen Tourismus angewandt hat. Das von Neuseeland finanzierte und von der UNESCO geleitete Projekt hat viele Preise gewonnen und merkbare Verbesserungen für die lokale Bevölkerung geschaffen. Heute werden wir an einer der 2-tägigen Trekkingtouren teilnehmen, die von diesem Projekt geschaffen wurden. Geführt von zwei lokalen Guides geht es durch verschiedene Dörfer der Minderheiten Lanten und Khmu bis in den Nam Ha Nationalpark, einem ASIAN Heritage mit enormer Vielfalt an wilden, bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Die geschulten Guides haben ein breites Wissen u.a. auch über medizinische Heilpflanzen und die vielfältige Flora und Fauna.
F/M/A
Wanderung: ca. 4-5 Std., mittelschwer
1 Übernachtung in der kleinen Ban Nalan Lodge in Ban Nalan.

6. Tag: Trekking im Nam Ha Schutzgebiet, zurück zur Zivilisation
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von Ban Nalan und laufen durch schöne Waldgebiete. Unter anderem ist der Besuch eines kleinen Lanten Dorfes Teil des Ausfluges. Rückkehr nach Luang Namtha. Am Abend können wir auf dem lokalen Nachtmarkt kleine Snacks zu uns nehmen.
F/M/-
Wanderung: ca. 5-6 Std., mittelschwer
2 Übernachtungen im Boat Landing Guesthouse in Luang Namtha.

7. Tag: Durchs Luang Namtha Tal per Fahrrad
Die Stadt Luang Namtha liegt, umrahmt von einer Hügelkette, am Nam Tha Fluss. Mit dem Fahrrad werden wir heute die weitere Umgebung kennenlernen. Dazu gehören z.B. zwei buddhistische Stupas, verschiedene Dörfer ethnischer Minderheiten, eine lokale Reisschnaps Destillerie und ein Wasserfall (Tad Nam Dee).
F/-/-
Radtour: ca. 20 km, meist eben, einfach.

8. Tag: Überland nach Nong Khiaw im Osten
Mit dem Bus geht es heute zuerst durch die nordlaotischen Landschaften bis nach Oudomxay. Dieser Ort hat einen leicht chinesischen Charakter und ist eine interessante Mischung aus laotischer Lebensart und kitsch-modernem Chinaeinfluss. Bei der Weiterfahrt nach Nong Khiaw überqueren wir hohe Bergketten und kommen durch viele Dörfer der Hmong. Nong Khiaw liegt wunderschön eingebettet zwischen dem Nam Ou Fluss und steilen Karststeinfelsen.
F/-/-
Busfahrt: insgesamt ca. 200 km, ca. 8 Std. mit Pausen
3 Übernachtungen in Nong Khiao in hübschen Bungalows des Phaxang Resort direkt am Fluss.

9. Tag: Wanderung zu den 100 Wasserfällen
Wir beginnen den Tag mit einer erholsamen Bootsfahrt entlang der atemberaubenden Berglandschaft des Nam Ou-Flusses. Auf dem Weg besuchen Sie ein laotisches Dorf, bevor wir eine Wanderung durch kleine Flussbette, entlang pittoresker Reisfelder zum Fuß der 100 Wasserfälle unternehmen. In den kommenden Stunden erleben wir Natur pur – umgeben von Wasser, tropischen Wäldern und den Klängen der Kaskaden. Entlang des Weges laden kleine natürliche Schwimmbecken zu erfrischendem Badevergnügen ein. An den Wasserfällen genießen wir zu Mittag ein typisch lokales Picknick. An der Quelle der Kaskaden werden wir mit einem großartigen Blick über die Landschaft und die überwältigende Natur belohnt. Rückkehr per Boot.
F/M/-
Wanderung: ca. 4-5 Std., mittel bis schwer (durch Kaskaden und Wasser); Bootsfahrt: ca. 1 Std.

10. Tag: Wanderung und Bootsfahrt in wunderbarer Natur
Nach dem Frühstück geht es mit dem Boot nach Muang Ngoi, ein Dorf, das nur über den Fluss zu erreichen ist. Karstfelsen ragen abrupt aus dem Wasser in schwindelerregende Höhen. Heute wandern wir durch die beeindruckende Landschaft, besuchen interessante Dörfer der Bergvölker dieser Region und genehmigen uns ein erfrischendes Bad im Nam Ou. Außerdem steht eine Paddeltour (Kajaks, alternativ auch Rückfahrt mit dem Longtailboot möglich) durch die Karstformationen des gemächlich dahin fließenden Nam Ou auf dem Programm.
F/M/-
Bootsfahrt ca. 1 Std.; Wanderung: mit Stopps ca. 2-2,5 Std.; einfach, meist eben, entlang des Flusses;
Kajaktour: ca. 2-3 Std., für Anfänger, einfach, keine Schnellen, herrliche Kulisse.

11. Tag: Per Boot und Bus nach Luang Prabang / Pak Ou Höhlen
Mit dem Bus und Boot machen wir uns heute wieder auf den Weg nach Süden. Von Nong Khiau aus geht es flussabwärts auf dem Nam Ou bis vor Pak Nga (Dammbau!) und von hier weiter per Bus nach Pk Ou. Am Zusammenfluss des Nam Ou in den Mekong besuchen wir die heiligen Pak Ou Höhlen, die unzählige Buddha-Statuen aus mehreren Jahrhunderten beherbergen. Weiter geht es mit dem Boot in Richtung Luang Prabang. Nach Ankunft in Luang Prabang Tempelbesuch zum abendlichen Gebetsgesang und evtl. Gespräch mit einem Mönch oder Novizen.
F/M/-
Busfahrt: ca. 2 Std., Bootsfahrt gesamt: ca. 2,5 Std.
4 Übernachtungen im Hotel Sala Prabang in Luang Prabang.

12. Tag: Laotischer Kochkurs und Luang Prabang per Fahrrad
Am Vormittag startet unser laotischer Kochkurs in einem Restaurant im Zentrum der Stadt. Lernen Sie die Rezepte und Kniffe der laotischen Köche näher kennen und kreieren Sie Ihr eigenes laotisches Menü. Am Nachmittag lernen wir auf einer Besichtigungstour per Fahrrad Tempel und Klöster der Stadt kennen, sowie koloniale Gebäude, die hier noch recht gut erhalten sind. Einige Höhepunkte sind der Wat Xieng Thong, Wat Seane, Wat Mai. Außerdem steht ein kurzer Besuch bei dem Webercenter von Ockpoptock auf dem Programm. Hier können wir mehr über das laotische Weben und Einfärben von Seidenstoffen lernen, eine laotische Besonderheit.
F/M/-
Radtour: ca. 20 km, ca. 3 Std. mit vielen Stopps, eben, einfach

13. Tag: Radtour zum Elefantendorf
Heute kombinieren wir eine Radtour über kleine Sträßchen in der schönen Landschaft um Luang Prabang mit dem Besuch des Elephant Park Project, wo ehemalige Arbeitselefanten eine neue Heimat erhalten. Unterwegs besuchen wir eine Dorfschule. Im Elefantendorf lernen wir, wie die Mahouts mit "Ihrem" Dickhäuter (ein Elefant und ein Mahout bleiben normalerweise ein Leben lang zusammen) kommunizieren und arbeiten. Anschließend kurze Bootsfahrt zum Tad Sae Wasserfall, wo wir in den natürlichen Pools baden können (in der Trockenzeit nur wenig Wasser). Rückkehr nach Luang Prabang am Abend.
F/M/-
Radtour: 30 km, ca. 4 Std., hügelig, moderat

14. Tag: Tag zur freien Verfügung / Abends Heimflug (15-tägige Reise-Variante)
Der Tag steht zur freien Verfügung. Verleben Sie den heutigen Tag nach Ihren individuellen Wünschen und gestalten Sie ihn nach Ihren Bedürfnisse und persönlichen Vorstellungen. Wir haben für Sie mehrere Empfehlungen vorbereitet. Sie können einfach in Luang Prabang bummeln, eine Papierherstellung besuchen oder einen optionalen Ausflug zum Kuang Xi Wasserfall machen – per Rad, Tuk Tuk oder auch in Verbindung mit einer längeren Wanderung. Weitere Aktivitäten wie der Besuch einer organischen Reisfarm, eine Bootsfahrt auf dem Mekong, der Besuch des Traditional Arts & Ethnology Centre (TAEC) oder des Royal Theatre stellt Ihnen gerne Ihr Reiseleiter vor.
F/-/-
Abends Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

15. Tag: Rückkehr zu Hause (15-tägige Reisevariante)
Ankunft in Frankfurt am Morgen.
F/-/-

Beginn der 20- tägigen Reisevariante

15. Tag: Flug in den Süden - Pakse, Kaffee und Wasserfälle
Morgens geht es zum Flughafen und in den Süden des Landes. Hier werden wir von unserem südlaotischen Guide in Empfang genommen und mit dem Wagen in das Hochland um Pakse gefahren. Unser Ziel sind unter anderem die eindrucksvollen Wasserfälle am Plateau-Rand, von wo aus wir kleine Exkursionen unternehmen können. Unterwegs lernen wir die Kaffeeanbaugebiete kennen und besuchen Kaffeeplantagen auf dem Bolaven-Plateau. In dieser Gegend leben die Menschen vor allem vom Kaffeeanbau, von Webereien und kleinen landwirtschaftlichen Arbeiten. Die Tad Yeuang und Tad Fane Wasserfälle sind wahrhaftig eine Sensation und wirken aus der Nähe noch imposanter.
F/-/-
Fahrt: ca. 80 km, ca. 2 Std.
1 Übernachtung in der Tad Lo oder Tad Et Tu Lodge nahe einem Wasserfall.

16. Tag: Wat Phou und 4.000 Inseln
Morgens kurze Wanderung in der Nähe des Resorts am Rande des Plateaus.
Auf dem Weg zu den viertausend Inseln (Si-pan-don) Besuch der traumhaften Tempelanlage Wat Phou in Champassak. Ein eindrucksvoller Exkurs durch die Geschichte eines einstigen Königreiches, das in Kambodscha (Angkor) seine Blüte erlebte. Weite Ausblicke von den Ruinen in die Ebene des Mekong - man sollte sich ein bisschen Zeit nehmen die Atmosphäre hier oben zu genießen. Ein kleines angeschlossenes Museum zeigt weitere Exponate aus der Epoche des Wat Phou. Transfer über den Mekong nach Khong Island. Der späte Nachmittag zur freien Verfügung oder für eine Erkundung mit dem Fahrrad.
F/M/-
Busfahrt: insgesamt ca. 200 km, ca. 6 Std.
3 Übernachtungen im Pon Arena Hotel auf Khong Island.

17. Tag: Bootsfahrt und Khong Insel mit dem Rad
Heute geht es durch die Inselwelt zwischen den Ufern des Mekong, der hier bis zu 11 km breit ist. Wir haben die Chance Süßwasserdelphine zu sehen und weitere Dörfer zu erkunden. Geruhsame Fahrten mit dem Boot stehen auf dem Programm.
Mit Boot und Bus geht es weiter zu den größten Wasserfällen Südostasiens, Kone Phapheng, die hier schon den Franzosen bei der Befahrung des Mekong Kopfschmerzen bereitet haben. Eindrucksvoll und pompös - ein echtes Naturschauspiel! Nachmittags Inselerkundung mit dem Rad.
F/-/-
Radtour: ca. 2-3 Std., einfach

18. Tag: Khong Insel - Freier Tag für eigene Aktivitäten
Wer auf Don Khong einige Tage verbringt, kann in aller Ruhe dem süßen Nichtstun frönen, gelegentlich von einer zur nächsten Hängematte wechseln und seinen Gedanken nachhängen. Es sind aber auch einige Aktivitäten und Ausflüge möglich.
In den Abendstunden bietet sich auch ein Besuch des 8 km westlich gelegenen Muang Sen an. Hier gibt es einen Markt sowie “Floating Restaurants”, von denen man die untergehende Sonne bei laotischen Spezialitäten beobachten kann. Gemeinsames Abschiedsessen.
F/-/A

19. Tag: Besuch bei einer Eco-Lodge
Zurück über den mächtigen Mekong geht es wieder auf feste Straßen und zur traumhaft gelegenen Kingfisher Eco-Lodge in einem Feuchtgebiet südlich von Pakse (Fahrt ca. 140 km, ca. 3 Std.). Hier können wir noch einmal die Eindrücke Revue passieren lassen, nachdem wir zu den Felsen von Phou Asa gewandert sind. Die Herkunft und Bedeutung dieser Steine ist noch immer nicht geklärt. Am letzten Tag in Laos erleben wir noch einmal Natur pur. Fahrt zurück nach Pakse. Gemeinsames Abschiedsessen. 1 Übernachtung in Pakse.
F/-/A
Wanderung: ca. 2,5 Std, einfach.

20. Tag: Abschied nehmen von Südost-Asien
Heute müssen wir uns leider von Laos verabschieden. Fahrt über die Grenze nach Thailand und zum Flughafen in Ubon Ratchanthani. Flug über Bangkok zurück nach Frankfurt, wo Sie am nächsten Morgen landen.
F/-/-
Fahrt: ca. 2,5 und 3-4 Std.

Unterbringung:
The Boat Landing Guest House
Dieses ist die erste Ökotourismus-Lodge in Luang Namtha. Ein paar Schritte vom Nam Tha Fluss entfernt, ist es hervorragender Ausgangspunkt für das nahe liegende Schutzgebiet Nam Ha. Die Bungalows sind aus lokalen Materialien und nach laotischem Stil gebaut und passen sich optimal in die umliegende Natur ein. Jeder Bungalow hat eine Veranda mit Blick auf die grüne Umgebung oder den Fluss.
Lage: ca. 6 km von Luang Namtha, Nord-Laos
Standard: Eco-Lodge im Bungalowstil
Ausstattung: Außenpool, Spa, Sauna, Restaurant, Bar, Wäscheservice, Squash-Plätze

Sala Prabang Mekong Riverside Hotel
Das koloniale Sala Prabang wurde im Jahr 2002 renoviert und befindet sich in der UNESCO Weltkulturerbe Stadt Luang Prabang. Die Villa und das Cottage waren einst die Residenz des laotischen Premierministers und wurden 1995 als Weltkulturerbe eingetragen. Das charmante Hotel im Boutique-Stil besteht aus sechs Gebäuden in elegantem Kolonialsti.
Lage: Luang Prabang, Laos
Standard: Zimmer und Cottages
Ausstattung: Lobby, Café und Bar, Bücherei

Pon Arena Hotel
Das Pon Arena liegt auf der Insel Don Khong im Mekong. Von hier aus lässt sich die grüne Insel per Rad erforschen oder der Mekong mit einem Boot befahren.
Die Zimmer haben Balkon und sind mit Safe, Fön und TV ausgestattet. Das Restaurant, welches laotische und europäische Speisen serviert, liegt direkt am Flussufer und garantiert so jedem Gast einen besonderen Ausblick.
Lage: Don Khong Island, Südlaos
Standard: Mittelklasse-Hotel
Ausstattung: Restaurant, Innen- und Außenpool, Garten, Thermalbad, Wäscheservice, WLAN, Bar, Fahrradverleih

Riverside Bungalows
Die Bungalows des Riverside liegen direkt am Fluss Nam Ou und bieten Fluss- und Bergblick von der Veranda aus. Die Lage ist wirklich grandios! Die geräumigen Zimmer sind schlicht, aber sehr stilvoll eingerichtet. Jeder Bungalow verfügt über einen Ventilator und ein eigenes Bad mit Dusche. Im hoteleigenen Restaurant können Sie thailändische, europäische und laotische Küche genießen.
Lage: Nong Khiau, Laos
Standard: Bungalows
Ausstattung: Restaurant, WLAN, Wäscheservice

Sabaidee @ Lao Hotel
Dieses elegante Stadthotel liegt nahe dem Flussufer des Mekong in Vientiane, umgeben von vielen Restaurants, Souvenirläden und Kunsthandwerksläden. Im Hotel verbinden sich modernes Design und asiatische Architektur. Die Zimmer sind mit allem modernen Komfort ausgestattet. Ein Restaurant im Innenhof lädt zu laotischen oder westlichen Speisen ein.
Lage: Vientiane, Laos
Standard: 3* Stadthotel
Ausstattung: Restaurant, WLAN, Wäscheservice, Innenhof

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 240110 

   Euro   Hinweise

22.10.17 - 05.11.17 3350,-Anfragen  Buchen15 Tage
22.10.17 - 10.11.17 3980,-Anfragen  Buchen20 Tage
14.01.18 - 28.01.18 3350,-Anfragen  Buchen15 Tage
14.01.18 - 02.02.18 3980,-Anfragen  Buchen20 Tage
11.02.18 - 25.02.18 3350,-Anfragen  Buchen15 Tage
11.02.18 - 02.03.18 3980,-Anfragen  Buchen20 Tage

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelbelegung 20 Tage: 540 Euro
Einzelbelegung 15 Tage: 430 Euro
innerdeutsches Bahnticket: 75 Euro
Frankfurt ohne Zuschlag
weitere dt. Abflughäfen gegen Aufpreis möglich.
Kombi Wasserfall und organische Reisfarm, Durchführung ab 3 Personen: 64 Euro
Wanderung zu den Kuang Si Fällen, Durchführung ab 3 Personen: 48 Euro
1/2-tägiger Besuch einer organischen Reisfarm, Durchführung ab 3 Personen: 34 Euro

Frühbucherrabatt:
Bei Buchungen, die mindestens 6 Monate vor Reisebeginn bei uns eingehen, erhalten Sie 3 % Frühbucherrabatt!

Enthaltene Leistungen:
15-tägige Variante:
Linienflug Frankfurt–Vientiane/Luang Prabang oder Ubon Ratchathani–Frankfurt in der Economy Class
Inlandsflug Vientiane–Luang Namtha
Insg. 13 Übernachtungen: 12x DZ, Du/WC, 1x Gästehaus mit Gemeinschaftsbad
12x Frühstück (F), 8x Picknick/ Mittagessen (M), 3x Abendessen (tlw. mehrgängig) (A)
4 Wanderungen, 4 Radtouren, Bootsfahrten auf Nam Ou und Mekong, Stadtführungen in Vientiane und Luang Prabang, Baci-Begrüßungszeremonie, Projektbesuche, Kochkurs, Elefantencamp, Eintritte laut Detailprogramm
Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
Wechselnde, lokale Guides in Englisch
Reiseführer
Infomaterial

20-tägige Variante:
Flug Frankfurt–Vientiane, Ubon Ratchathani–Frankfurt (Economy Class)
Inlandsflüge Vientiane–Luang Namtha, Luang Prabang–Pakse
Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
Insg. 17 Übernachtungen: 16x DZ, Du/WC, 1x Gästehaus mit Gemeinschaftsbad
18x Frühstück, 9x Picknick/ Mittagessen, 4x Abendessen (tlw. mehrgängig)
4 Wanderungen , 4 Radtouren, Bootsfahrten auf Nam Ou und Mekong, Stadtführungen in Vientiane und Luang Prabang, Baci-Begrüßungszeremonie, Projektbesuche, Kochkurs, Elefantencamp, Eintritte laut Detailprogramm
Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung, wechselnde, lokale Guides in Englisch
Reiseführer
Infomaterial

Nicht enthaltene Leistungen:
Visum Laos (zzt. bei der Einreise 30 US$)
nicht genannte Getränke und Verpflegung
Trinkgelder
fakultative Ausflüge.

Anforderungen / Informationen:
Die 4 Wanderungen sind einfach bis moderat und dauern 2 bis 6 Stunden. Am anspruchsvollsten ist das 2-tägige Trekking im Norden (max. 6 Std., bergauf und bergab). Die 4 Radtouren sind max. 25 km lang und einfach.

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Laos ein Visum. Sogenannte „Visa upon Arrival“ mit einmaliger Einreise können für einen Aufenthalt von 30 Tagen bei der Einreise an den internationalen Flughäfen Vientiane, Luang Prabang, Paksé und Savannakhet, sowie an den internationalen Grenzübergängen zum Preis von 30 US$ gegen Vorlage des noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepasses und von zwei Lichtbildern beantragt werden. Die Erteilung von Visa liegt im Ermessen der laotischen Behörden. Voraussetzung für die Erteilung eines Visa upon Arrival ist, dass die Antragsteller über ausreichende Geldmittel verfügen. Der Reisepass muss sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0099