Erlebnisreisen, Abenteuerreisen, Wanderreisen, Trekkingreisen, Naturreisen, Aktivreisen, Studienreisen... von Reisevermittlung Gabriele Sigl.
Erlebnisreisen Sigl für Abenteuerreisen und Erlebnisreisen in Europa und weltweit. Abenteuerurlaub ⋅ Aktivreisen ⋅ Erlebnisurlaub ⋅ Fernreisen ⋅ Flugreisen ⋅ Gruppenreisen ⋅ Naturreisen ⋅ Radreisen ⋅ Reitreisen ⋅ Rundreisen ⋅ Safaris ⋅ Sonderreisen ⋅ Studienreisen ⋅ Trekking ⋅ Wanderreisen ⋅ Wanderurlaub ⋅ Botswana
Startseite : Afrikareisen : Botswanareisen : Reise 110300

Namibia, Botswana, Sambia: Wüste, Felsmalereien und Victoria-Fälle
21-tägige Campingsafari

Kontrastreich, vielfältig und voller Erlebnisse ist diese Mitmach-Safari, die Sie durchs südliche Afrika führt. Die spektakulären Victoriafälle in Sambia bilden den Auftakt dieser Rundum-Tour. Von hier aus geht es nach Namibia, das mit Fluss- und Wüstenlandschaften fasziniert: Sie lernen die grüne Caprivi-Region kennen, gehen in der sandfarbenen Etosha-Pfanne auf Safari und besuchen die orangeroten Dünen des Sossusvlei. Von Windhoek aus setzt die dreiwöchige Reise die Route durch die Kalahari-Wüste in den Norden Botswanas fort: Das grüne, einzigartig schöne Okavango-Delta erkunden Sie im Einbaum, durch kristallklares Wasser an schilfgesäumten Lagunen vorbeigleitend. Pirschwanderungen im Delta und Pirschfahrten im Chobe-Nationalpark bringen Sie auf Augenhöhe mit der fantastischen Tierwelt Botswanas. Und die Salzpfannen von Makgadikgadi mit ihrer endlosen Weite wirken wie eine Landschaft von einem anderen Planeten.

21 Tage
Naturrundreise, Campingsafari, Abenteuerreise
schönste Sehenswürdigkeiten Namibias, Botswanas, Sambias
Übernachtung: 17 x Zelt, 1 x Tented Camp, 2 x Gästehaus
Kleingruppe: 4 bis 12 Teilnehmer

Höhepunkte:
Auf Stippvisite in drei Ländern des südlichen Afrikas
Perfekte Rundreise mit Mitmach-Charakter
UNESCO-Weltnaturerbe Victoriafälle
Den Elefanten ganz nah bei einer Bootsfahrt auf dem Kwando
Höhepunkte Namibias: Caprivi, Etosha, Namib und Sossusvlei
Spurensuche mit den San in der Kalahari
Im Einbaum durch das Okavango-Delta (UNESCO)

Detailprogramm:
1.–2. Tag: Livingstone (F)
Ihre Reise beginnt gegen 14 Uhr in Livingstone/Sambia, wo Sie Ihre Reisegruppe und Ihren Tourenleiter treffen. Während eines Spaziergangs entlang der Abbruchkante der „Mosi oa Tunya“ – „donnernder Rauch“, wie die Fälle von Einheimischen genannt werden, erleben Sie das Naturwunder hautnah. Je nach Interesse können Sie auch an den vielfältigen Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting, Helikopterflügen oder Bootsfahrten usw. teilnehmen (optional).
2 Übernachtungen im Zelt.

3.–4. Tag: Livingstone – Caprivi-Region 2×(F/M/A)
Sie überqueren bei Sesheke die Grenze zu Namibia und setzen Ihre Reise durch den Caprivi-Region fort. Der schmale Landstreifen erstreckt sich zwischen Angola, Botswana und Sambia und ist die wasserreichste Region Namibias. Die grüne Flusslandschaft bietet Lebensraum für zahlreiche Wildtiere. Sie entdecken ein wahres Vogelparadies! Zwei Tage lang begeben Sie sich auf Tierbeobachtungen in dieser abgelegenen Region. Bei einer Bootstour auf dem Kavango-Fluss lernen Sie ein ganz anderes Namibia, fernab von Wüste und Trockenheit, kennen.
2 Übernachtungen im Zelt.

5. Tag: Caprivi-Region – Rundu (F/M/A)
Inmitten von Naturgeräuschen genießen Sie Ihr Frühstück und setzen dann Ihre Reise entlang des Okavango-Flusses fort. Sie durchqueren Siedlungen mit strohbedeckten Rundhütten und beobachten mit etwas Glück Holzschnitzer und andere einheimische Handwerker. Ihr Camp errichten Sie am Flussufer bei Rundu.
Übernachtungen im Zelt.

6.–7. Tag: Rundu – Etosha-Nationalpark 2×(F/M/A)
Heute dringen Sie noch tiefer ins Innere Namibias ein und erreichen Ihr nächstes Ziel, den Etosha-Nationalpark. „Der große weite Ort des trockenen Wassers“ gehört zu den tierreichsten Schutzgebieten des südlichen Afrikas. Morgens und nachmittags unternehmen Sie Pirschfahrten durch das Herzstück des Parks, die riesige, weite Salzpfanne. Die zahlreichen Wasserlöcher, die diese umgeben, ziehen Elefanten, Antilopen und Löwen an.
2 Übernachtungen im Zelt.

8. Tag: Etosha-Nationalpark – Ugab (F/M/A)
Der Brandberg, das höchste Bergmassiv in Namibia, erwartet Sie. Die Zelte werden am ausgetrockneten Flussbett des Ugabs aufgeschlagen. Angepasst an diese Trockenheit haben sich die seltenen Wüstenelefanten. Zu Fuß erkunden Sie die Bergregion und bestaunen einige der zahlreichen Felsmalereien wie die berühmte „White Lady“.
Übernachtung im Zelt.

9. Tag: Ugab – Spitzkoppe (F/M/A)
Weiterfahrt Richtung Süden durch eine wunderschöne Wüstenlandschaft. Vor Ihnen erhebt sich das Massiv der Spitzkoppe. Ihr Camp errichten Sie direkt am Fuß des Berges. Danach unternehmen Sie eine Wanderung durch die fast unberührte, bizarre Felsenlandschaft. Die unglaubliche Weite und Ruhe bringt Sie zum Träumen!
Übernachtung im Zelt.

10.–11. Tag: Brandberg – Swakopmund (2×F/M)
Durch flache weite Ebenen und vorbei an der Spitzkoppe geht es zum Atlantischen Ozean. Sie unternehmen einen Abstecher zur Robbenkolonie am Cape Cross. Danach geht es weiter nach Swakopmund. Einen ganzen Tag haben Sie Zeit für einen Stadtbummel und zahlreiche Aktivitäten. Probieren Sie sich beim Sand-Boarding oder fahren Sie mit dem Quad-Bike über die Dünen (optional). Als Expertentipp können wir Ihnen die „Living Desert“-Tour empfehlen, auf dieser lernen Sie die Überlebenskünstler der Namib-Wüste kennen. Das Abendessen genießen Sie in einem der Restaurants der Stadt (optional).
2 Übernachtungen im Dunedin Star Guesthouse.

12.–13. Tag: Swakopmund – Namib-Wüste 2×(F/M/A)
Sie lassen die Küstenstadt Swakopmund hinter sich und fahren durch die einzigartige „Mondlandschaft“ Namibias. Die Namib-Wüste und Namibias berühmteste Sehenswürdigkeit – den höchsten Sterndünen der Welt im Sossusvlei sind das nächste Highlight Ihrer Reise. Der Weg zur Spitze führt Sie durch den Sand direkt am Grat entlang. Danach erkunden Sie den nahegelegenen Sesriem-Canyon. 2
Übernachtungen im Zelt.

14. Tag: Namib-Wüste – Windhoek (F/M)
Ihre Reise führt Sie weiter in die Hauptstadt Namibias. Das herrlich in einem Tal gelegene Windhoek vereint die Architektur einer modernen Stadt mit historischen Gebäuden aus deutscher Kolonialzeit. Der Charme Windhoeks liegt im harmonischen Miteinander europäischer und afrikanischer Kulturen. Nach einem Bummel durch die kosmopolitische Hauptstadt findet der Tag in einem der zahlreichen Restaurants seinen Ausklang (auf eigene Kosten).
Übernachtung im Tented Camp.

15. Tag: Windhoek – Kalahari-Wüste (F/M/A)
Auf dem Weg nach Botswana übernachten Sie im Herzen der Kalahari. Mit einem San-Buschmann begeben Sie sich auf eine Wanderung durch die Wüste und erfahren Wissenswertes über den Alltag in dieser rauen Region, über traditionelle Jagdtechniken, Sitten und Bräuche.
Übernachtung im Zelt.

16. Tag: Kalahari-Wüste – Maun (F/M)
Heute erreichen Sie Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier werden letzte Vorbereitungen für den anstehenden Delta-Ausflug getroffen und Sie können am Nachmittag am Swimmingpool und am Abend im Restaurant entspannten.
Übernachtung im Zelt.

17.–18. Tag: Maun – Okavango-Delta 2×(F/M/A)
Am Morgen bringen Sie traditionelle Mokoros (Einbäume) tief ins Delta hinein. Geführt werden diese von erfahrenen lokalen Guides. Das weit verzweigte Labyrinth des Okavango ist weltweit das einzige Binnendelta und eines der größten und tierreichsten Feuchtgebiete Afrikas. Das Camp wird in der Wildnis auf einer entlegenen Insel errichtet. Sie erkunden zu Fuß und in Begleitung der lokalen Guides die Buschlandschaft, lesen Spuren und spüren Wildtiere auf.
2 Übernachtungen im Zelt im Delta mit einfachen Sanitäranlagen (Buschdusche, Toilettenzelt).

19. Tag: Okavango-Delta – Makgadikgadi-Salzpfannen (F/M)
Von einem Naturerlebnis geht es heute zum Nächsten. Fühlen Sie die Weite Afrikas in den schimmernd weißen und endlosen Salzpfannen von Makgadikgadi. Wenn der Regen kommt, ist ein grandioses Schauspiel zu beobachten – Tausende von Flamingos, die die Pfannen füllen.
Übernachtung im Zelt.

20. Tag: Makgadikgadi-Salzpfannen – Chobe-Nationalpark (F/M)
Sie setzen Ihre Reise Richtung Norden fort. Der Chobe-Nationalpark ist bekannt für seine großen Elefantenherden. Den Nachmittag verbringen Sie mit einer Bootsfahrt auf dem Fluss und beobachten mit etwas Glück eine Vielzahl von Dickhäutern, Nilpferden, Sattelstörchen, Gabelracken und zahlreiche andere Tiere. Genießen Sie ein letztes gemeinsames Abendessen mit der Gruppe im Restaurant und lassen Sie die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren.
Übernachtung im Zelt.

21. Tag: Chobe-Nationalpark – Livingstone (F)
Nach einem letzten Frühstück in Afrika fahren Sie mit der Fähre nach Livingstone, wo die Tour gegen 12 Uhr am Flughafen Livingstone endet.

Unterbringung:
Die Tour ist eine aktive Campingsafari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Zelte werden nach Einweisung selbständig von den Gästen auf- und abgebaut. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt das Einkaufen und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.
Zwei Nächte zelten Sie inmitten der Wildnis und es sind nur einfache sanitäre Einrichtungen verfügbar. Wasser und alle benötigte Ausrüstung wird mittransportiert. Errichtet werden ein Toilettenzelt und ein Duschzelt (Eimerdusche) in der Nähe des Camps. Schlafsack und ein kleines Reisekissen sind auf Wunsch vor Ort ausleihbar (gegen eine Gebühr von 1 €/Tag). Bitte geben Sie uns vor der Abreise Bescheid. Die benannten Unterkünfte werden auf dieser Reise vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 4 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 110300 

   Euro   Hinweise

09.07.17 - 29.07.17 1940,-Anfragen  Buchen
23.07.17 - 12.08.17 1940,-Anfragen  Buchen
20.08.17 - 09.09.17 1940,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
27.08.17 - 16.09.17 1940,-Anfragen  Buchen
03.09.17 - 23.09.17 1940,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
01.10.17 - 21.10.17 1940,-Anfragen  Buchen
15.10.17 - 04.11.17 1940,-Anfragen  Buchen
29.10.17 - 18.11.17 1940,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
12.11.17 - 02.12.17 1940,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
26.11.17 - 16.12.17 1940,-Anfragen  Buchen
10.12.17 - 30.12.17 1940,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
24.12.17 - 13.01.18 1940,-Anfragen  Buchen
21.01.18 - 10.02.18 2180,-Anfragen  Buchen
18.02.18 - 10.03.18 2180,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
18.03.18 - 07.04.18 2180,-Anfragen  Buchen
25.03.18 - 14.04.18 2180,-Anfragen  Buchen
08.04.18 - 28.04.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
13.05.18 - 02.06.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
10.06.18 - 30.06.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
08.07.18 - 28.07.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
22.07.18 - 11.08.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
05.08.18 - 25.08.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
19.08.18 - 08.09.18 2180,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
26.08.18 - 15.09.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
02.09.18 - 22.09.18 2180,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
02.09.18 - 22.09.18 2180,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
16.09.18 - 06.10.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
30.09.18 - 20.10.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
14.10.18 - 03.11.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
28.10.18 - 17.11.18 2180,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
11.11.18 - 01.12.18 2180,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
25.11.18 - 15.12.18 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin
09.12.18 - 29.12.18 2180,-Anfragen  Buchendt.-spr. Tourenleitung
23.12.18 - 12.01.19 2180,-Anfragen  BuchenVorschautermin

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Gerne erstellen wir Ihnen ein Flugangebot zur Reise.
Einzelbelegung: 150 Euro
Flughafentransfers vor Ort: 30 Euro pro Person und Strecke
Schlafsack und ein kleines Reisekissen sind auf Wunsch vor Ort ausleihbar (gegen eine Gebühr von 1 €/Tag). Bitte geben Sie uns vor der Abreise Bescheid.

Am ersten Reisetag sind 2000 ZAR pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Wir versuchen, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barzahlung vor Ort nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die wir auf unserer Safari besichtigen, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren einiger Nationalparks, einige Unterkünfte oder Campingplätze, sowie lokale Märkte, bei denen wir unseren Essensvorrat auffüllen, damit wir Ihnen frische Mahlzeiten servieren können, sowie lokale Guides. Ihr Tourguide bekommt eine Karte, um an den Tankstellen den Treibstoff zu bezahlen, diese Karte kann jedoch nur in Südafrika und bestimmten Teilen Namibias benutzt werden. Es kann also vorkommen, dass das Benzin auch mit Bargeld bezahlt werden muss. Mit der Bezahlung vor Ort wird außerdem sichergestellt, dass ein Teil Ihrer Reisekosten den Ländern, die Sie besuchen, zu Gute kommt. Lokale Gemeinden werden unterstützt und Sie tragen zum Schutz der Natur und der Wildtiere bei. Alles in allem bedeutet die lokale Bezahlung, dass Ihre Tourkosten etwas niedriger sind, sie aber einen Teil zur lokalen Entwicklung beitragen!

Frühbucherrabatt:
Bei Buchungen, die mindestens 6 Monate vor Reisebeginn bei uns eingehen, erhalten Sie 3 % Frühbucherrabatt!

Enthaltene Leistungen:
ab/an Livingstone
Deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin)
Wechselnde lokale Guides
Alle Fahrten im Minibus, Safaritruck und Safarifahrzeug
Alle Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16)
Fughafentransfer am Tag 21
Reiseliteratur
Übernachtungen: 17 x Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche, 1 x Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit Gemeinschafts-WC/Dusche), 2 x Gästehaus im DZ
Mahlzeiten: 20 x Frühstück (F), 17 x Mittagessen (M), 12 x Abendessen (A)

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise
nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
Flughafentransfer bei Anreise (30 € p.P.)
Visum Sambia (ca. 80 US$, doppelte Einreise)
optionale Ausflüge und Aktivitäten
Schlafsack und Reisekissen (1 € pro Tag)
evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16
Trinkgelder; Vorortzahlung (2000 ZAR p.P.)

Anforderungen / Informationen:
Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit. Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Einreise- und Gesundheitshinweise:
Botswana:
Eine Einreiseerlaubnis für touristische Zwecke wird bei Einreise gebührenfrei an den Grenzstationen erteilt. Der Aufenthalt ist eingeschränkt auf maximal 90 Tage pro Kalenderjahr. Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein und sollte noch mindestens vier freie Seiten haben. Bei Reisen in mehrere Länder der Region sollten möglichst noch mehr Seiten frei sein, da auch diese oft auf die Mindestseitenzahl achten. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden älter als 1 Jahr bei Einreise aus einem Gelbfieberendemiegebiet gefordert. Bei der direkten Einreise aus Deutschland ist ein Impfnachweis nicht erforderlich, auch nicht bei Einreise über Südafrika, Sambia oder Zimbabwe.
Namibia:
Deutsche Staatsbürger können für Aufenthalte bis zu 90 Tagen im Jahr zu ausschließlich touristischen Zwecken ohne Visum einreisen. Ein gebührenfreier Einreisestempel wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen erteilt. Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein und noch mindestens zwei freie Seiten enthalten. Sie müssen in einwandfreiem Zustand sein, d.h. weder beschädigt noch durch Verschmutzung un- oder schwer leserlich sein. Bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet wird der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung verlangt. Bei der Einreise aus Deutschland (Direktflug) sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen.
Sambia:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Sambia ein Visum. Visa werden von der sambischen Botschaft in Berlin erteilt. Deutschen Staatsangehörigen können Touristenvisa auch gebührenpflichtig bei der Einreise nach Sambia erteilt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit der Vidabeantragung über das Internet. Der Reisepass muss mindestens sechs Monate überr das Reiseende hinaus gültig sein. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich. Sambia ist offiziell von der WHO als gebfieberfrei eingestuft worden, so dass nach einem Besuch des Landes (z.B. Livingstone, Victoria-Fälle) von den Nachbarländern Namibia, Botswana und Zimbabwe kein Impfnachweis mehr verlangt wird. Gleiches gilt für die Weiterreise nach Südafrika. Die Gebühren für die Ausstellung eines für eine Einreise gültigen Touristenvisums (Single Entry) betragen für deutsche Staatsangehörige ca. 50,- US-$. Für eine zweifache Einreise (Double Entry) fallen Visagebühren in Höhe von ca. 80,- US-$ an.

Hinweise:
Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:
Diese Abenteuerreisen nach Botswana, Namibia und Sambia könnten Sie ebenfalls interessieren:
Namibia, Südfrika, Botswana, Sambia: Transkalahari
23-tägige Abenteuerreise durch Namibia und die Kalahari bis zu den Victoriafällen
Botswana, Namibia, Sambia: Tierisch schön
14-tägige Erlebnisreise mit Wanderungen von Namibia über Botswana zu den Victoriafällen
Namibia, Botswana: Durch das Land der Giganten
17-tägige Erlebnisreise von Namibia über Botswana zu den Victoriafällen




Sigl Reisevermittlung
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Abenteuerurlaub
Erlebnisurlaub
Wanderurlaub
Europareisen
Fernreisen
• Erlebnisreisen • Abenteuerreisen • Wanderreisen • Trekkingreisen • Aktivreisen •

Erlebnisreisen - weltweit.de für Abenteuer Reisen und Abenteuerurlaub
StartseiteSitemap   0.0097