Städtereise Rom: Ein Date mit dem Papst!

Rom Städtereise
Vatikan in Rom

Pizza, Aperol, römische Geschichte und Shoppingmeilen…

Rom ist noch so viel mehr als das! Als italienische Hauptstadt und europäische Metropole ist sie außerdem die Stadt mit dem größten religiösen Hintergrund und das absolute Zentrum der katholischen Kirche. Nur hier können Touristen und Pilgerreisende dem Papst so nah kommen wie nirgendwo anders. Im kleinen Stadtstaat von Rom, dem „Vatikan“, lebt und residiert das höchste Mitglied der katholischen Kirche, der Papst. Jeder Romreisende sollte natürlich den Vatikan mit dem berühmten Petersdom, den vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle besuchen. Wer jedoch das besondere Highlight für seine Rom-Reise sucht, der kann den Heiligen Vater in der „ewigen Stadt“ live und in natura erleben. Ob bei einer Messe oder während der berühmten Papstaudienz, es gibt verschiedene Möglichkeiten.
Doch wie muss man sich das vorstellen und wie läuft eine solche Audienz genau ab?

Das einfachste ist am wöchentlichen Angelusgebet immer sonntags um 12 Uhr auf dem Petersplatz teilzunehmen. Hier hält der Papst eine kurze Ansprache und segnet alle Anwesenden. Dieses Gebet ist öffentlich, Eintrittskarten sind hier nicht erforderlich. Nicht selten stehen hier jedoch tausende Gläubige um dem Gebet beizuwohnen.

Wem das Ganze zu viel ist, der kann eine Audienz mit dem Papst besuchen. Am besten man sichert sich von Deutschland aus schon Karten (über das Deutsche Pilgerbüro, übrigens komplett kostenlos!). Die sogenannte Generalaudienz findet immer mittwochs um 10 Uhr auf dem Petersplatz oder bei schlechter Witterung in der großen Audienzhalle statt. Vorher fährt der Papst mit seinem berühmten Papamobil durch die Reihen und sucht die Nähe zu seinen Audienzbesuchern. Hier lohnt es sich rechtzeitig vor Ort zu sein um sich einen guten Platz zu sichern. Er segnet Mitgebrachtes wie Eheringe und Rosenkränze und küsst Babys und Kleinkinder auf die Stirn.

Während der Audienz sind für bestimmte Besuchergruppen und Brautpaare die Plätze vor dem Podium ganz vorne reserviert. Diese werden auch vom Papst nochmal speziell begrüßt. Innerhalb von 3 Monaten nach der Trauung haben Brautpaare hier die Möglichkeit bei einer dieser Audienzen teilzunehmen und sich einen der begehrten Plätze ganz vorne zu sichern. Bedingung ist jedoch, dass diese in ihrer Hochzeitskleidung erscheinen müssen, sprich in Anzug und Hochzeitskleid! Danach werden Lesungen in verschiedenen Sprachen gehalten. Zudem werden große (vorher angemeldete) Pilgergruppen nach der Reihe verlesen und am Ende noch ein Segen gesprochen.

Vor Ort finden strenge Sicherheitskontrollen statt, ebenso muss auf angemessene Kleidung geachtet werden, d.h. Schulter und Knie müssen unbedingt bedeckt sein.

Als dritte Möglichkeit kann man eine vom Papst zelebrierte Messe besuchen. Auch hier benötigt man für die meisten Messen kostenlose Eintrittskarten. Da er nur wenige Tage im Jahr selbst Messen hält, ist es ratsam sich vorher zu informieren wann der Papst wieder einen Gottesdienst gestaltet!

Auch für Nicht-Gläubige ist die Begegnung mit dem Papst übrigens äußerst spannend, allein schon wegen der Atmosphäre die dort vorherscht, wo so viele Menschen aus aller Welt zusammenkommen um ihrem „Vater“ zu huldigen. Fast als würde man einem Superstar begegnen.

So oder so rundet es jede Rom-Städtereise nochmal auf ganz spezielle Art und Weise ab!

Städtereise Rom – die ewige Stadt einmal anders

♦ Entspannte Stadtführungen auf zwei Vormittage verteilt
♦ Wanderung vor den Toren der Stadt
♦ Genügend freie Zeit für eigene Unternehmungen