Polarlichter: Die skandinavische Himmels-Disco!

Polarlichter
Polarlichter

Wer will sie nicht unbedingt mal sehen, die Polarlichter!? Das einzigartige Spektakel am Himmelszelt, das so surreal erscheint mit seinen leuchtenden Farben und schwingenden Bewegungen in der arktischen Nacht. Um diese bunte Lichterwelt am Himmel zu sehen bedarf es einer Reise in den hohen Norden. Am wahrscheinlichsten die Polarlichter tatsächlich zu erleben, ist es in den skandinavischen Ländern Schweden, Dänemark, Finnland, Grönland und Island sowie in Alaska und Kanada. Doch wichtig: Eine Garantie für Polarlichter gibt es nirgends, es ist und bleibt doch einfach auch Glückssache!

Am besten man nimmt sich für diesen besonderen Trip mehrere Tage Zeit, dann ist die Wahrscheinlichkeit am größten auch wirklich Polarlichter zu sehen. Eine besonders schöne Variante ist eine Polarlicht-Tour nach Lappland. Hier empfiehlt sich der finnische Teil rund um Kittilä. Schneebedecktes Winterwunderland trifft auf die kuschelige Sauna-Kultur der Finnen. Hier lässt es sich tagsüber wunderbar durch eine der Winterlandschaften spazieren und abends in der Sauna schwitzen. Oder man lässt sich ganz gemütlich von Huskies im Schlitten durch den Schnee ziehen. Auch Schneeschuhwanderungen oder Schneemobilsafaris sind sehr beliebt. Es gibt in Finnisch-Lappland neben den üblichen Hotels auch Unterkünfte der besonderen Art. Wo sonst kann man eine Nacht in einem richtigen „Ice-Hotel“ verbringen? Hier ist alles aus vergänglichem Eis! Tische, Stühle, Betten, die Bar – einfach alles! Es gibt wie im Hotel einzelne Zimmer, jedoch ist hier das ganze Inventar aus Eis. Man muss es mögen bei Minusgraden zu schlafen, doch man wird bestens mit Expeditionsschlafsäcken und dicken Lammfellen versorgt.

Eine andere tolle Übernachtungsmöglichkeit sind die sogenannten Glas-Iglus. Hier hat man es im Gegensatz zum Ice-Hotel komfortabel und warm wie in einem normalen Hotel. Die einzelnen Glas-Iglus stehen schön versetzt, sodass jede Einheit für sich ist. Das komplette „Zimmer“ liegt eigentlich in der freien Natur und hat lediglich eine feste Glaskuppel, wo man im Idealfall schon von seinem Bett aus die Premium-Aussicht auf die Polarlichter genießen kann.

Die beste Zeit um auf Polarlichterjagd zu gehen ist von November bis Februar. Wobei auch im Frühjahr und Herbst die Chancen wirklich gut stehen, Zeuge des (fachmännisch ausgedrückten) Spektakels „Aurora Borealis“ zu werden. Um die Lichter zu sehen muss es dämmrig bis dunkel sein und der Himmel muss klar sein.

Auch wenn es erstmal wie ein unrealistisches Schauspiel scheint, dass sich da am Himmel auftut und man vielleicht im ersten Moment meinen könnte es landet gleich ein UFO, ist es doch eigentlich ganz simple Wissenschaft die hinter diesem Phänomen steckt: Elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds aus der Magnetosphäre treffen auf Sauerstoff- und Stickstoffatome in den oberen Schichten der Erdatmosphäre. Folge ist ein bunt erleuchteter Himmel, bei der jedes Disco-Licht einpacken kann. Es gibt einerseits sehr ruhige (meist grüne) Polarlichter, andererseits aber auch Polarlichter die mehrfarbig erstrahlen wie ein fantastisches Feuerwerk.

Fakt ist, dass jeder einmal in seinem Leben eine „Himmels-Disco“ besucht haben sollte, um unter freiem Himmel im Schein der Polarlichter zu tanzen!

Finnland: Huskyabenteuer in finnischer Wildnis
♦ 8 Tage
♦ Hundeschlitten-Winterreise
♦ Region: Pallas-Ounas NP in Lappland
♦ Übernachtung: Ferienhütten, Wildnishütten
♦ Kleingruppe: 4 bis 7 Teilnehmer

Island Reise: Nordlichter und Sagas
♦ 8 Tage
♦ Winterreise, Erlebnisreise
♦ Region: Reykjavik, Snaevellsness, Gullfoss/Geysir
♦ Übernachtung: Mittelklassehotel, Country Lodge
♦ Teilnehmer: min. 14, max. 20

Westgrönland: Wintertraum in der Disco Bucht
♦ 10 Tage
♦ individuelle Wintererlebnisreise
♦ Region: Westgrönland
♦ Übernachtung: Hotel

Ostgrönland: Aktiv im Land der Inuit
♦ 10 Tage
♦ Wintererlebnisreise
♦ Region: Reykjavik und Ostgrönland
♦ Übernachtung: Rotes Haus
♦ Kleingruppe: 6 bis 14 Teilnehmer

Schweden: Wintercamp Idre
♦ 10 Tage
♦ Winter-Aktivreise
♦ Region: Dalama Mittelschweden
♦ Übernachtung: Ferienhaus