Archiv der Kategorie: Reiseberichte

Erfahrungsberichte aus verschiedenen Reisen…

Unterwegs in Patagonien und Feuerland Teil 2

Pinguine in Patagonien und Feuerland

Unterwegs in Patagonien und Feuerland Reisebericht Argentinien Teil 2

8. Tag
Noch viel beeindruckender als gestern soll der heutige Tag werden: wir besuchen den Gletscher Perito Moreno, dem einzigen Gletscher, der noch wächst. Mit einem Boot fahren wir an den Gletscher und können diese Farbe, eine Mischung aus blau, türkis und weiß bewundern. Es werden die Boote abgeschaltet und man kann diese unsägliche Stille genießen, die dann wie aus dem Nichts durch das Donnern des abbrechenden Eisen unterbrochen wird. Wir können uns gar nicht satt sehen.
Am Abend genießen wir dann noch die italienischen Einflüsse in Argentinien bei einem Abendessen in unserer Unterkunft „Estáncia Kau Yatun“.
Unterwegs in Patagonien und Feuerland Teil 2 weiterlesen

Südafrika – ein Reisebericht

Erdmännchen

Letzte Woche bin ich von einer Reise nach Südafrika zurückgekehrt. Die Reiseroute führte von Port Elizabeth nach Kapstadt und ich verbrachte eine sehr entspannte Zeit dort. Es ist wirklich ein schönes Land, und nicht ohne Grund haben sich viele Deutsche dazu entschieden, in Südafrika zu leben. Warum sie sich dort so wohl fühlen kann ich jetzt sehr gut nachvollziehen. Ich war überrascht, wie sauber und bestens organisiert alles ist. Kein Vergleich mit Südafrika – ein Reisebericht weiterlesen

Usbekistan – ein Reisebericht

Usbekistan

Usbekistan – ein Reisebericht

Heute beginnt meine allererste Gruppenreise. Ein bisschen ein mulmiges Gefühl habe ich schon: wie werden die restlichen 10 Reiseteilnehmer sein? Passt das alles? Was ist, wenn wir uns nicht verstehen?…

Gegen Mittag fliege ich von Frankfurt nach Taschkent. Wegen Zeitverschiebung und Verspätung kommen wir erst spät nachts in Taschkent an. Dort wartet unser usbekischer Reiseleiter und auch der Rest der Gruppe – na, die scheinen ja ganz nett zu sein! Sofort fahren wir todmüde ins Hotel und verabreden uns fürs Frühstück in ein paar Stunden. Beim Frühstück dann erstes „Beschnuppern“ – ja, die sind ja wirklich alle nett – sehr gemischt sowohl von Alter als auch Geschlecht, aber nett.
Dann geht’s los auf Stadtrundfahrt durch Taschkent mit Besuch des Theaterplatzes, Medrese (Koranschule) Barak-Khan, Mausoleum von Kaffal-Schaschi, Werkstätten verschiedener Handwerker und großer Basar.
Mich beeindruckt diese Mischung aus sozialistischen und islamischen Bauten.
Usbekistan – ein Reisebericht weiterlesen

Galapagos Inseln Reisebericht Teil 1

Blaufußtölpel

Ich liege auf meiner Koje und lasse mich langsam einlullen, vom leichten Wellengang des Katamarans. Genau auf der Höhe meines Kopfes befindet sich das Bullauge. Der Mond scheint mir ins Gesicht und bildet auf der Wasseroberfläche einen goldenen Streifen. Der Katamaran schaukelt beruhigend vor sich hin und ich genieße die Ruhe, hier draußen, mitten auf dem Pazifik, 1000 Km vom ecuadorianischen Festland entfernt. Galapagos Inseln Reisebericht Teil 1 weiterlesen

Besteigung des Großvenedigers Teil 1

Tauern Haute Route – Rundherum und hinauf auf den Großvenediger (3.674 m)

Ein Hochdruckgebiet herrscht über Europa, der Wetterbericht sagt für die nächsten Tage gutes Wetter voraus, die Sonne strahlt vom dunkelblauen Herbsthimmel. Ideale Voraussetzungen für unser Vorhaben, das uns diesmal in das ewige Eis führen soll – auf die Gletscher des Großvenedigers… Besteigung des Großvenedigers Teil 1 weiterlesen

Reisebericht Jordanien Teil 1 Amman-Dana

Römerstadt Jerash

Schon am Flughafen in Amman fällt uns auf, wie freundlich die Leute sind. Bei der Ausbildung zum Zollbeamten haben diese Leute hier wohl im Fach „grimmig schauen“ gefehlt, denn diese hier machen Witze und heißen uns herzlich „Welcome to Jordan“. Einen Gruß, den wir in Jordanien noch viele Male hören werden. Noch eben schnell in die Kamera des Zöllners gegrinst und schon kann die spannende Reise durch Jordanien beginnen… Reisebericht Jordanien Teil 1 Amman-Dana weiterlesen

Reisebericht Namibia Botswana Teil 5 (Epupa Fälle – Windhoek)

Epupa-Fälle

Epupa Falls – Sesfontain
Wieder begrüßt uns ein herrlich sonniger Morgen. Unser heutiges Tagesziel ist völlig offen. Wir durchqueren das Kaokofeld in Richtung Süden und passieren ganz vereinzelt kleine Himbadörfer. Rinderherden und Ziegen kreuzen unseren Weg, Hütebuben kommen gelaufen und fragen um Sweeties und T-Shirts. Mit einigen kommen wir ins Gespräch, bis die Rinder die Straße passiert haben. Ein 19-jähriger, der aussieht wie 12, geht zur Mobil-Scool, wie er sagt. Daher kann er so gut Englisch. Manchmal sind auch Mädchen dabei. Reisebericht Namibia Botswana Teil 5 (Epupa Fälle – Windhoek) weiterlesen