Neue Alpenreise: Alpenüberquerung München-Venedig

Alpenüberquerung München-Venedig
Alpenüberquerung München-Venedig

Wie beginnen unsere Serie zur Vorstellung der neu ins Programm 2015 aufgenommen Alpenreisen heute mit der Alpenüberquerung von München nach Venedig.

Und die Tour geht auch schon gut los. Nämlich in München, der Landeshauptstadt Bayerns. Das es dort viel zu sehen und zu erleben gibt, brauchen wir ja nicht extra zu erwähnen, oder. Am besten, Sie reisen einfach schon ein paar Tage füher an, um die Stadt ausgiebig zu erkunden. Die eigentliche Wandertour beginnt dann in Benediktbeuren – bekannt durch sein Kloster. Von dort wandern wir in das Karwendel, eines der beliebtesten Ausflugsziele der Bayern. Und warum wohl? Weil es dort natürlich auch besonders schön ist. Schon mal vom Hintertuxer Gletscher gehört? Irgendwie schon, aber wo nur – egal. Am 4. Tag eröffnet sich – klare Sicht vorausgesetzt – der Blick auf die Tuxer Alpen samt dazugehörigen Gletscher. Und so jagt ein Höhepunkt den anderen, auf dem Weg von München nach Venedig: der Schlegeisspeicher, die Spitzen der Dolomiten und der Gipfel des Piz Boe (3.152 m). Grandiose Aussichten, traditionelle Dörfer und liebliche Täler. Bis wir zum Schluß auf dem Markusplatz in Venedig einen Capucchino genießen. Und den haben wir uns dann auch wohl verdient!

Alpenüberquerung München-Venedig